Frage von MiaBar, 41

Orthopädische Einlagen stimmen nicht?

Hallo, ich habe heute meine neuen Einlagen bekommen. Diesmal sind unter den Zehen so Balken. Beim rechten Fuß sitzt der am Fußballenanfang und beim linken unter den Zehen 2 cm höher. Dabei sind meine Zehen sehr symmetrisch und sicher nicht unterschiedlich lang. Es fühlt sich schrecklich an aber die Dame meinte das hätte sicher seine Richtigkeit. Kann mir jemand der sich damit auskennt weiterhelfen? Ich gehe in 10 Tagen wandern und muss wissen ob ich die gleich wegwerfen kann oder sie Frau mich veräppelt hat. Die wurden nach Abdruck gefertigt. Viele dank!

Antwort
von Tanzistleben, 20

Hallo Mia,

es ist oft so, dass wir selbst etwas völlig anders empfinden, als es tatsächlich ist. Wenn die Einlagen sorgfältig nach Abdruck gearbeitet wurden, dann wird es damit wohl auch seine Richtigkeit haben. 

Ähnlich ist es immer wieder mit Zahnprothesen und Zahnspangen. Die sehen oft völlig anders aus, als man subjektiv gedacht hätte, dass sie aussehen müssten, und es bedarf einiger Anpassungszeit. 

Die Schuheinlagen hast du bekommen, um die Füße, die sichtlich nicht optimal sind, in eine gesunde Lage zu bringen. Sie müssen also anders aussehen, als es deine Füße bisher gewohnt waren. Da du davor schon Einlagen hattest, sind die neuen nun möglicherweise der nächste Behandlungsschritt. Wie lautet denn die Diagnose des Orthopäden und wegen welcher Beschwerden hattest du ihn aufgesucht bzw weswegen hattest du bereits die vorigen Einlagen? 

Innerhalb welchen Zeitraumes du dich an die neuen Einlagen gewöhnt haben solltest und ob es klug ist, in dieser Umstellungsphase wandern zu gehen, solltest du mit deinem Orthopäden, eventuell in einem Telefonat, besprechen.

Wenn du dem Bandagisten, der die Einlagen hergestellt hat, nicht vertraust, kannst du dir dort auf jeden Fall auch noch den Abdruck deines Fußes zeigen lassen. Üblicherweise wird der bis zum nächsten Abdruck aufgehoben.

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von Ludwig1945, 10

Hallo,

trage viele Birkenstock-Schuhe dort kein Problem. Hab es selber auch schon probiert ging nicht.

Bei den Einlagen müssen wir es öfters wieder wegnehmen, viel Patienten vertragen es nicht.

Ich würde dir Empfehlen an die Stelle am Fuß die schmerzt einen Lippenstift etwas auftragen und natürlich im Schuh auf die Einlagen drauf steigen. Es ist oft an einer anderen Stelle wie man meint. Wenn man die Einlage am Fuß hinhält sagt das nichts aus.

Geh zum Kollegen und rede mit Ihm, wie sind alle froh wenn man was ändern kann und der Patient wieder kommt

Servus

LR

Antwort
von thkoch, 13

Wenn die "Balken" unter den Zehen nicht stimmen und sie an unterschiedlichen punkten ansetzen, dann ist dies ein Fehler. Eine Zehenbank oder ein Zehensteg kann sinn machen, aber die Position muss korrekt ausgeführt sein. Und nach der Beschreibung ist die Positionierung an den Füßen unterschiedlich. Also reklamieren und darauf bestehen das sich ein Orthopädietechniker oder Orhtopädieschuhmacher das anschaut.

Antwort
von wilees, 23

Reklamieren und nicht von der Dame am Empfang abweisen lassen.

Antwort
von Schnoofy, 17

Du wirst hier wahrscheinlich nicht den Orthopäden finden, der Dir die Einlagen verordnet hat.

Eine andere Personen kann diese Frage nicht beantworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community