Frage von daisyduck12, 62

Orthopädie studieren oder gibt es auch noch was anderes?

Hallo:) mein Traum ist es schon seit 1 1/2 Jahren oder so, Orthopädin zu werden. Am besten spezialisiert auf Kinder und Jugendliche und Skoliose und andere Wirbelsäulenerkrankungen. Ich habe mich mal informiert, was da alles verlangt wird und bin ein klein wenig schockiert :D aber ich halte trotzdem an meinem Traum fest :D allerdings bin ich auch ins Grüblen gekommen, da dass echt sehr hart und viel ist, ich aber unbedingt etwas mit Kindern und Jugendlichen machen möchte, die Skoliose und andere Rückenprobleme haben. Ich habe selber Erfahrung damit (auch mit Korsetts) und denke, dass ich gut helfen kann. Nun aber wollte ich fragen, ob es noch andere Berufe gibt, die damit zu tun haben (wo man eventuell nicht so ein stressiges Studium hat)? Oder vielleicht können ja Studierende oder schon welche die fertig sind mit ihrem Studium schreiben, ob sie es empfehlen können oder einfach mal berichten?

Vielen Dank:)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Rubezahl2000, 44

"Orthopädie" kann man nicht studieren.
Man studiert Medizin und spezialisiert sich später auf Orthopädie.

Neben dem, wie du es nennst "stressigen Studium" kommt natürlich noch als weitere Hürde der extrem hohe NC fürs Medizin-Studium dazu.

Alternative Berufe wären z.B.: Physiotherapeut, Osteopath, ...
Aber vegleichbar mit dem Beruf des Orthopäden sind die natürlich nicht.

Antwort
von Barbdoc, 40

Örthopädie kann man nicht studieren. Du brauchst ein abgeschlossenes Medizinstudium, dann kannst du die Facharztweiterbildung zum Orthopäden beginnen.

Antwort
von applespirit, 22

Um Orthopäde zu werden, muss du erstmal mindestens 7 Jahre Medizin studieren und mindestens 6 Jahre danach die Facharztausbildung für Orthopädie machen; für Kinderorthopädie kann ich mindestensnoch ein Jahr hinzu vorstellen.

Wenn du weniger Zeit in dein Berufwerdegang  investieren möchtest, wäre Physiotherapeut/ Kinderkrankenschwester eine Alternative. Die meiste Zeit mit den Patienten verbringen jedenfalls die Krankenschwester.

LG Apple

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community