Orthopädie an einer Uni oder Fachhochschule?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Medizinstudium gibt es nur an der Uni, die Regelstudienzeit beträgt 12 Semester (ca. 6 Jahre). Der erste Teil ist der vorklinische Teil an der Uni (1 bis 4 Semester bzw. 2 Jahre), dieser Teil endet mit der ersten ärztlichen Prüfung. Anschließend folgt der klinische Teil (4 bis 12 Semester) und endet mit einer weiteren Prüfung, das letzte Jahr wird als praktisches Jahr (PJ) bezeichnet und endet mit der dritten, letzen ärztlichen Prüfung. Zur Ausübung der Tätigkeit als Arzt, ist die Approbation erforderlich, die nach erfolgreichem Abschluss des Medizinstudiums ausgefertigt werden kann.

Anschließend erfolgt eine Facharztweiterbildung als Assistenzarzt, die je nach Fachrichtung weitere 5 bis 6 Jahre dauert. So ist das auch beim Facharzt für Orthopäde. Insgesamt dauert es ca.12 Jahre bis zum Facharzt für Orthopäde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medizin kann man nur an Unis studieren. Der NC liegt in der Regel im guten 1er-Bereich (1,0 bis 1,4)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An der Fachhochschule kannst du in der Regel "nur" Studiengänge wie "Technische Orthopädie" oder "Orthopädietechnik" studieren. Diese befassen sich zwar auch mit Orthopädie, doch eher in Hinsicht auf Prothesenentwicklung, Vertrieb, Werkstoffe etc.

Wenn du ein Facharzt für Orthopädie werden willst, musst du ein Medizinstudium aufnehmen und nach dessen Abschluss die Facharztausbildung in Richtung Orthopädie einschlagen.

Nur an der Universität kannst du die für Ausübung des Arztberufes nötigen Staatsexamen absolvieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von urbango
20.07.2016, 18:13

Also muss erstmal in allen ärztlichen Richtungen erstmal das normal Medizinstudium gemacht werden & danach erst das worauf man sich spezialisieren will?

0
Kommentar von urbango
20.07.2016, 20:48

Vielen Dank!

1