Frage von Anonymous567, 76

Orthodox getauft, katholisch firmen?

Tach,

bin orthodox getauft worden, bin aber dann zum Katholizismus übergetreten. Auf dem Papier bin ich also orthodox, aber ich bin/fühle mich als Katholik und nehme auch dementsprechend an dem katholischem Unterricht und der katholischen Kirche teil. Auch die Erstkommunion machte ich. Die orthodoxe Taufe wird von der katholischen Kirche anerkannt, Orthodoxen dürfen also auch die katholischen Sakramente empfangen.

Das ganze überschneidet sich jedoch bei der Firmung, denn durch die orthodoxe Taufe erhielt ich ja unmittelbar danach die “Myronsalbung“, die der der katholischen Firmung entspricht. Und da die Firmung nicht wiederholt werden kann, kann ich mich demnach nicht katholisch firmen lassen.

Trotzdem möchte ich mich jetzt firmen lassen, ist dies möglich (wenn auch unter speziellen Bedingungen)?

Antwort
von omikron, 40

Richtig, bei den orthodoxen Christen wird die Firmung gleich bei der Taufe gespendet. Du bist also bereits gefirmt, und die Firmung kann jeder Mensch nur ein einziges Mal empfangen.

So sehr dein Wunsch verständlich ist, kannst du dich nicht ein zweites Mal firmen lassen. Aber du kannst zusammen mit deinem Pfarrer überlegen, was du machen kannst: auf jeden Fall kannst du die Firmvorbereitung mitmachen, dagegen spricht nichts. Du kannst auch beim Firmgottesdienst dabei sein und dich mit den anderen freuen, dass sie nun auch gefirmt werden so wie du damals. Vielleicht kannst du mit deinem Pfarrer sogar vereinbaren, dass du beim Firmgottesdienst mit nach vorne gehen darfst und der Bischof dich segnet.

Antwort
von josef050153, 26

Die katholische Kirche (welche meinst du eigentlich: römisch katholisch, altkatholisch ...) erkennt die Taufe der meisten orthodoxen Kirchen (welche meinst du eigentlich? Ich kenne etwa 16.) an. Einer Firmung wird also wohl nichts im Wege stehen.


Antwort
von 1988Ritter, 39

Wenn das Dein Herzenswunsch ist, dann wird sich sicherlich ein Weg finden, den Du dann aber besser mit dem zuständigen Priester besprichst.

Ist halt ein bissel doppelt gemoppelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community