Organische Chemie-Alkane, Aldehyde, Alkohole, Carbonsäuren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

> Wie verhält es sich bei der Leitfähigkeit

Wessen Leitfähigkeit? Die hochreine Substanz, die technisch reine Substanz, oder eine wässrige Lösung der Substanz?

Leitfähigkeit in welchem Maßstab? Gemessen an Mineralwasser ist reines Wasser ein Nichtleiter. Aber im Vergleich zu Hexan leitet es gut.

Alkane sind ein Schulbeispiel für Nichtleiter - die haben einfach keine Möglichkeit, sich in Ionen aufzuspalten. Es sei denn, sie werden von ionisierender Strahlung getroffen.

Alkane in reinem Wasser gelöst ändern nichts an der Leitfähigkeit - und die ist bei reinem Wasser sehr gering.

Carbonsäuren sind wie Wasser zur Autoprotolyse fähig und daher auch in reiner Form etwas leitend.

> und vor allem bei der Löslichkeit ?

Da gilt die Faustregel: Je (un)polarer der Stoff, desto besser löst er sich in (un)polaren Lösungsmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Löslichkeit in was? Und welche organische Gruppe dissoziiert, um leitfähige Ionen bereit zu stellen?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung