Frage von freedomrida, 16

Organisation wie lerne ich mir das an?

Ich habe ein Problem was ich schon immer hatte aber nie wirklich versucht habe zu ändern und in letzter Zeit extremer geworden ist, und zwar bin ich außerordentlich unordentlich und vergesslich geworden, ich habe privat und beruflich viel Stress und ich glaube das ich unbewusst das auch als Grund genommen habe mehr unordentlicher zu sein. Ich habe erhebliche schulden ( mehrmals hier gepostet ) und die ganzen Briefe die kommen schiebe ich zur Seite ( habe schon alles an meine Anwältin weitergereicht ) und habe dann Probleme die wieder zu finden und diese Unordnung hat sich auf meine Arbeit ausgewirkt, ich habe zwar stress mit meinem Chef doch öfters höre ich von ihm ich hätte nicht die Ordnung was mein Marktleiter hat nun nervt es mich und ich möchte das endlich in Angriff nehmen und ändern. Ordnung in mein Leben reinkriegen ich habe auch beschlossen über Fernstudium mein Fachwirt zu machen hatte angefangen aber durch meine Probleme keinen Kopf dafür gehabt ( auch als Ausrede benutzt ) nun möchte ich mein Lebenseinstellung ändern und keine Ausreden mehr benutzen alles schaffen was ich mir vornehme. wie gesagt alles dreht sich um Organisation und ich möchte mein Leben umkrempeln ich bin recht faul geworden komme nach der Arbeit und das warst nehme mir keine Zeit mehr für meine Frau kümmere mich nicht um sie und um unsere Probleme doch nun habe ich echt die Schnauze voll von mir selbst will wieder Spaß am Leben haben. bitte um Rat und Hilfe von euch wie kann ich das ändern und wie wird man überhaupt organisierter auf der Arbeit und im Leben. Beruflich bin ich ein Einzelhandelskaufmann muss Kasse machen und mich auch um den Laden und aufgaben kümmern Bestellung usw. doch sobald ich was weglege muss ich erstmals suchen weil ich vergesse wohin ich es gelegt hatte. Ich dachte an eine Kündigung doch ich möchte ein letztes Mal alles in Angriff nehmen, mein bestes geben es kann ja nicht alles nur an meinen Arbeitgeber liegen. Aufgeben passt eigentlich nicht zu mir ich schaffte alles was ich mir vornahm ohne mich recht zu bemühen.

Antwort
von Harkness1995, 5

Dass du eingesehen hast dass es auch an dir liegt und oft an ausreden ist der erste Schritt sehr gut!!!

-Notiz App (wie unten schon erwähnt)

-Aber auch Zettel und Stift sprich Block alles notieren!!!

-Fächer wo du Zuhause die Briefe reinlegst die du nicht bearbeitet hast bzw noch nicht die Zeit gefunden hast (muss an einer Zentralen stelle sein wo du immer siehst dass dies noch zu machen ist)

-Wenn du was im Pc abspeicherst mache es so: Lege dir nen Ordner an mit ner Überschrift wie z.B. Ausbildung Fachwirt und denn Unterordner wie: BWL/VWL, Recht, Marketing, usw dann kommen die ganzen unterdatein wie Word dokumente, etc die kannst du nach bedarf noch nach Datum oder anderen kreterien ordnen!

So habe ich es in meinem Fernstudium zum Fachberater Vertrieb gemacht!

Bin auch mega unordentlich!

So jetzt zum Ziele setzen und auch machen und tun:

Kenne die ganzen Probleme! Ich mache es immer so, dass ich erst einmal überlege was in welcher Zeit (rein theoretisch möglich wäre) denn gucke wie ich es erreichen könnte und was mir dabei im wege stehen könnte und mache mir denn einen Kopf was denn davon real also tatsächlich umsetzbar ist und denn kommt dass Stückeln des großen Ziels in kleine Teilziele wo ich mich auch selber belohne! Aber wenn dies nicht gemacht wird gibts auch keine Belohnung und nix!

Ich führe mir immer vor augen dass man anfangen muss um es zu erreichen und um dieses blöde gefühl weg zu bekommen dass man noch was tun muss!

Antwort
von Philipp056, 11

Ich benutz für sowas eine Notiz App auf dem Handy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten