Frage von xluckylucianox, 112

Ordnungsamt hat Foto von mir gemacht?

Vor paar Tagen bin ich am Ordnungsamt vorbei- und über eine gelbe Ampel gefahren. Etwa 100 meter weiter blieb ich an der nächsten Ampel stehen um nach links abzubiegen. Während ich wartete, fuhr der Mann vom Ordungsamt an mir vorbei und machte mit dem Handy ein Foto von mir. Bin mir ziemlich sicher, dass er mich wegen eines Rotlichtverbotes drankriegen will. Jedoch bin ich mir 110% sicher, dass nichts falsches getan habe. Zudem habe ich ja den Wagen gesehen und wäre ja ziemlich dumm, wenn ich über Rot fahre, während das Amt daneben steht. Aber die versuchen ja alles, um die Bürger auszunehmen. Der Mann vom Amt war übrigens allein im Auto. Falls jetzt die Tage irgendwas kommt, wie kann ich mich dagegen wehren? Bin der letzte, der etwas abstreitet wenn er was falsches getan hat, aber wenn man versucht die Leute abzuziehen werde ich stocksauer. Wäre Mega dankbar, wenn ich paar Tipps von Experten bekommen würde oder bzw. von Leuten, die ähnliches schon ertragen mussten.

Vielen Dank!

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 65

Im Prinzip musst du abwarten, ob und wenn ja, was kommt. Erst dann kann man die nächsten Schritte sinnvoll planen.

An sich ist das Ordnungsamt ausschließlich für den ruhenden Verkehr zuständig. Er könnte also nur ein Anzeige als "Privatperson" schreiben. Solltest du eine Rechtsschutzversicherung haben, könnte das ein Fall dafür werden. Evtl. könnte man seine Angaben gut zerlegen, da er mit Sicherheit nicht genau gestoppt hat, ob und wie lange du nach Rot noch auf der Kreuzung warst.

Wenn was kommt, würde ich auf jeden Fall eine Gegenanzeige wegen Bedienen des Handys während der Fahrt machen.

Antwort
von Franquin, 5

Der Mann vom Ordnungsamt habe sich auch strafbar gemacht. Er hat während der Fahrt das Handy genutzt!

Antwort
von catweazle01, 58

Warte erstmal ab, was auf Dich zukommt. Denn Du gibst ja zu, dass Du bei gelb gefahren bist. Das allein ist schon eine Ordnungswidrigkeit.

Der Mann vom Ordnungsamt hat ein Foto von Dir gemacht, damit der Halter, wenn er hinterher angeschrieben wird, nicht sagen kann "ich bin nicht gefahren und ich kann mich auch nicht erinnern, wer gefahren ist".

Antwort
von fwobert, 55

Am besten warten, bis ein entsprechender Bescheid kommt. Davor brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Antwort
von nettermensch, 68

da gehe bitte zum zuständigen Polizeirevier und schildere diesen vorfall. hast du vielleicht die Autonummer und und Uhrzeit noch im kopf.

Kommentar von xluckylucianox ,

Nein, also die Autonummer habe ich nicht, aber falls etwas kommt, steht ja auf dem Brief wer der Zeuge war. Ich warte jetzt mal ab und falls etwas kommt, werde ich mich definitv wehren.

Antwort
von Artus01, 44

Zunächst warte erstmal ab was kommt.

Allerdings schreibst Du in Deiner Frage:

und über eine gelbe Ampel gefahren.

In § 37, Abs. 2, StVO findet sich diese Formulierung:

Gelb ordnet an: „Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten“.

Der Mitarbeiter des Ordnungsamts kann somit eine Anzeige machen. Du gibst auch noch an daß Du an dem  Mann vorbeigefahren bist. Alleine die Tatsache daß er wohl anhalten konnte, Du aber vorbeigefahren bist wird Dir zu Verhängnis. Genau das wird er nämlich, wenn es zu einer Gerichtsverhandlung kommt auch aussagen. Durch das Foto kann nachgewiesen werden wer der Fahrer war.

Kommentar von sebastianla ,

Über Gelb fahren ist eine 10-Euro-Ordnungswidrigkeit. Und dafür müsste man noch beweisen, dass der Fahrer noch gefahrlos hätte anhalten können. Den Aufwand wird wohl keiner treiben.

Kommentar von Artus01 ,

Und dafür müsste man noch beweisen, dass der Fahrer noch gefahrlos hätte anhalten können.

Das dürfte kein Problem darstellen, ich habe es in meiner Antwort angegeben. Der Fragesteller ist an dem Ordnungsamtsmitarbeiter vorbeigefahren. Der Orpo konnte problemlos anhalten, der Fragesteller aber nicht, obwohl er zur Gelbphase hinter ihm war? Das Ding kann er bezahlen und fertig, alles andere geht in die Hose.

Kommentar von xluckylucianox ,

Danke für die Antwort. Aber könnte ich wegen -Benutzung des Handys während der Autofahrt- eine Gegenanzeige machen?

Kommentar von Artus01 ,

Du kannst es versuchen, wird aber nichts werden.

Antwort
von Smexah, 54

Find ich ja cool, dass die das Handy am Steuer anfassen dürfen....

Kommentar von Ralphus75 ,

Das war auch mein 1. Gedanke!

Kommentar von xluckylucianox ,

Ja, das ist der nächste Punkt! Er hat das Foto mit dem Handy gemacht, während er an mir vorbei- und über die Kreuzung gefahren ist. Das ist sicherlich auch nicht rechtens

Kommentar von LouPing ,

Hey xluckylucianox

Brächte man das dir gegenüber zu einer Anzeige, wäre das für den Mitarbeiter des OA ein klassisches Eigentor. Er würde sich somit belasten hinter dem Steuer mit einem Handy zu hantieren. Dabei sollte er dich Regeln und Konsequenzen doch kennen. 

Etwas verwirrend das ganze. 

Wie konntest du erkennen das es sich um einen Mitarbeiter vom OA handelt? 

Kommentar von xluckylucianox ,

Am Auto, die fahren alle mit dem gleichen. Zudem hatte er noch eine Gelbe Reflektorenjacke an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community