Frage von Nordmann2000,

Ordnung in privaten Aktenordnern zuhause

Hallo liebe Leute,

ich verstaue all meine privaten Unterlagen (von Mietvertrag über Gehaltsabrechnungen bis zu Versicherungsunterlagen) bei mir zuhause in mehreren Aktenordnern, sortiert mit Hilfe von Trennblättern.

Ich bin gerade dabei, mir ein neues System zu überlegen, weil ich mit dem alten nicht mehr zufrieden bin. Doch dabei komme ich an einer Stelle nicht weiter.

Zur Altersvorsorge: Ich habe Unterlagen für die gesetzliche Rentenversicherung, eine private Kapitallebensversicherung über eine Vers.gesellschaft X und eine private Rentenlebensversicherung über eine Vers.gesellschaft Y, wobei Y zugleich mein Arbeitgeber ist und ich über diesen auch noch die betriebliche Altersvorsorge abgeschlossen habe. Wie sortiere ich das am besten? Schmeiße ich alle 4 Vorsorgearten in ein "Fach" (also hinter 1 Trennblatt) mit der Beschriftung "Altersvorsorge"? Das wäre wohl nicht besonders übersichtlich, das wäre ja "4 in 1". Mache ich allerdings 4 Fächer draus und würde diese jeweils mit den Unternehmensnamen beschriften, würde ich bei der Vers.gesellschaft Y wiederrum auch übrige Versicherungen wie Hausrat, Haftpflicht etc. reinschmeißen, wobei ich dann Altersvorsorge von den anderen Versicherungen nicht auf einen Blick trennen könnte.

Wie sortiert Ihr das denn bei Euch? Habt Ihr Tipps oder Anregungen? Würde mich freuen.

Schöne Grüße

Nordmann2000

Hilfreichste Antwort von Dickie59,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

moin, moin nordmann,

aus meiner sicht macht es sinn:

die jährliche renteninformation der deutschen rentenversicherung aktuell über deinen privaten altensvorsorge (inkl. betrieblicher altervorsorge zu legen. dahinter aber gleich eine persönliche aufstellung mit wieviel garantierter rentenleistung und rentenleistung mit überschüßen du erzielst.

somit hats du ein blick zu deiner gesetzlichen rente und deiner ergänzenden vorsorge. die werte deiner vorsorge kannst du dann immer aktualisieren, wenn die mitteilungen der versicherer, jährlich, kommen.

so hast du alles in einem blick, eine weitere aufteilung macht keinen sinn, denn alle verträge dienen ja letztendlich die versorgungslücke zu deinem persönlichen ziel zu schliessen. Natürlich wäre eine analyse der nachgelagerten besteuerung dazu noch gut.

beste grüsse

dickie59

Kommentar von Nordmann2000,

Eine eigene Aufstellung bzw. Übersicht des Inhalts also... Die Idee gefällt mir.

Antwort von kiebitz01,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Altersvorsorge in einen Ordner und nach Gesellschaften bzw. gesetzliche RV trennen. Für die übrigen Versicherungen einen extra Ordner und nach Versicherungsarten trennen.Mit übrigen Unterlagen ähnlich verfahren, Rechnungen, Schriftverkehr, Vereine, Organisationen usw.

Antwort von Mariechen11,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich kann dir sagen, dass mein System so ähnlich war. Ich habe jetzt für jeden "Vorgang" z.B. Haftpflicht einen Plastikschnellhefter in Rot z.B Rechtschutz einen neuen roten Schnellhefter. Also alles getrennt und in der gleichen Farbe wie z.B. die Versicherungen.

Für die Wohnung dann eben gelb usw.

Ich habe jetzt mehr Ordner bzw. Schnellhefter, aber meine Sucherei hat ein Ende. Muss nicht mehr durch alle Mappen und ordne dadurch auch versehentlich nicht in die falsche Rubrik.

Viel Spass

Antwort von kevin1905,

Ich hoffe die KLV ist von vor 2005 sonst ist sie wahrscheinlich komplett sinnfrei.

Wonach willst du sortieren? Nach Gesellschaft, Säule oder Schicht (vgl. 3 Säulen bzw. 3 Schichtenmodell)?

Kommentar von Nordmann2000,

Die KLV habe ich wegen des steuerlichen Vorteils bereits 1999 abgeschlossen und werde sie genau aus diesem Grund natürlich auch weiter laufen lassen.

Das 3-Säulen- bzw. 3-Schichten-Modell ist ja im Grunde genommen dasselbe. Hiernach zu sortieren, ergäbe auch ungefähr das gleiche Ergebnis wie die Sortierung nach Gesellschaften. Wonach ich sortieren will, da bin ich mir eben noch nicht ganz sicher.

Kommentar von kevin1905,

Das Selbe ist es nicht.

Das 3-Schichten-Modell sortiert nach steuerlichen Gesichtspunkten, das 3-Säulenmodell nach dem Ursprung des Anspruchs (gesetzlich, betrieblich, privat).

Kommentar von Nordmann2000,

Okay, das hatte ich nicht gewusst.

Und hast Du einen Tipp zum Ordnen?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community