Frage von Nyne90, 64

Ordner mit WAV Dateien bremsen Rechner extrem aus. CPU Last bei 100%?

Hallo zusammen, ich wollte mal fragen ob das jemanden bekannt vorkommt.

Ich baue meine Beats immer im FL Studio und lasse die einzelnen Spuren dann als WAV raus um sie ins Cubase zu importieren.

Habe auch von einer Schulungsseite Songs zum Mischen üben als WAVs runtergeladen

Jetzt zum Problem:

Sobald ich in den Ordner mit den WAVS reingehe steigt die CPU-Last auf 100%. In den Prozessen wir die explorer.exe mit 95% CPU Last angezeigt.

Habe mittlerweile das System mit einer neuen Festplatte komplett neu aufgesetzt. Das Problem bleibt aber bestehen.

Ich kann mir absolut nicht erklären was da los ist.

Wenn ich die Spuren ins Cubase 8.5 importiere dauert es auch ewig bis die Wellenform berechnet wurde.

Teilweise stockt die Wiedergabe in Cubase auch für 2-3 Sekunden.

Ich weis nicht wie ich das Problem anders beschreiben könnte, aber vllt kennt das jemand

Der Rechner selbst wirds wohl nicht sein:

Intel i5 4570 16GB DDR3 Ram

Habe unten mal ein Messergebnis mit LatencyMon angefügt. Also Gut ist was anderes, aber wo liegt das Problem?

Antwort
von azervo, 25

Dateien können einen Rechner nicht ausbremsen ... wenn man sie nicht öffnet. Es gibt aber Mist-Programme, die versuchen, solche Dateien zu "indexieren", oder in irgend einen verblödeten "Media-Ordner" zu kopieren.

Starte Deinen Computer einmal neu .. während dem Start, hällst Du bis und nach dem Login die Grosschreibe-Taste gedrückt fest. Das verhindert den Start von Programmen im Autostart. Wenn dann alles normal ist, dann ist der Verursacher ein Programm, was selbst startet.    . 

Kommentar von Nyne90 ,

Ok wird gleich mal ausprobiert, bis gleich ;)

Kommentar von Nyne90 ,

Bringt leider nichts :( Habe eh kaum was im Reiter Systemstart

Lediglich Grafikkarte, Soundkarte, Intel Delayed Launcher, Betriebssystem Microsoft Windows und Intel USB 3.0 Monitor.

Alles im mscongif ausgeschaltet und neu gestartet.

Dann in den Ordner mit den WAVs und schwup waren wieder 100% CPU Last da (92% Explorer.exe)

Kommentar von azervo ,

Das kann auch ein "Service" sein ... lade mal startersetup herunter damit kannst Du auch Services deaktivieren.

Und dann besorgst Du Dir Totalcommander ... das ist ein Dateimanager (Ist zwar Shareware, läuft aber ewig und uneingeschränkt)... Dort gehst Du dann mal in diesen Ordner und schaust nach, ob das dort auch passiert.

Kommentar von Nyne90 ,

Sry aber ich finde dieses Startersetup nirgendwo

Kommentar von Nyne90 ,

Ok danke, und damit ALLE services ausschalten und neu starten?

Kommentar von Nyne90 ,

Ich habe jetzt versucht die Ursache weiter einzuschränken und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

Neu exportierte WAVE Daten aus FL Studio 12 auf Desktop und interne zweitfestplatte. Jeweils in 16 und 32 Bit

Ergebnis: CPU Last geht für 2 Sekunden auf 5 % und dann wieder auf 0

Alte WAVE Daten aus FL Studio 11 = CPU Last nach öffnen des Ordners bleibend auf 100%

Ist es schlichtweg einfach möglich, dass die 11er Version meiner Software beim exportieren irgendetwas ,,versaut'' ?

Kommentar von azervo ,

Nein nicht alle Services .... Du musst herausfinden OB und WELCHER Service das bremst. Da deaktiviert man ein paar und dann schaut man ob es besser eght und dann die nächsten. Bei manchen Services muss man auch den Computer herunterfahren und neu starten.  

Und schaue bei codestuff starter auch im Tab mit den Startup Dateien nach, ob da nicht doch etwas ist, was mit dem lesen von Media-Dateien zusammenhängt.

Aber nochmals: versuche erst den Rechner neu und mit gedrückter und gehaltener Shift Taste zu starten ... das soll alles abstellen was sonst automatisch gestartet wird.

Du kannst Dich auch noch versichern, dass das irgend etwas ist, was automatisch startet, indem Du mal nachsiehst, ob das Problem auch auftritt, wenn Du den Rechner im abgesicherten Modus startest und dort in diesen Ordner gehst.

Und versuche was passiert, wenn Du statt mit dem Explorer mit Totalcommander in das Verzeichnis gehst. Mit Totalcommander kannst Du auch mal nachschauen, was passiert, wenn Du das betroffene Verzeichnis umbenennst, zum Beispiel indem Du irgend einen Buchstaben vor den Namen schreibst ... also statt Ordner xOrdner.

Du hast da irgend ein verblödetes Programm am laufen, was da irgend etwas "indexiert" oder vielleicht sogar kopiert.

Es gibt 100derte von solchen dämlichen Programmen, die irgendwelche Indexe schaffen oder Media-Dateien irgendwie in ihre verblödeten Abspiellisten integrieren.

Ein Dateimanager, wie Totalcommander, kann 100 000ende von Media-Dateien verwalten, infach mit Hilfe von Unterverzeichnissen und intelligenten Dateinamen. Da braucht es kein Programm, was irgendwelche Media-Dateien "importiert".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community