Optimales fernglas?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zoom (=verstellbarer Bildwinkel) an einem Fernglas ist fast nie sinnvoll und bei "sehr guten" Ferngläsern sowieso nicht zu haben. Kostet in jedem Fall immer Schärfe und bedingt weitere Abstriche bei der Abbildungsleistung.

Bei Ferngläsern spricht man eher vom Vergrößerungsfaktor als von der Auflösung. Das ist eine Zahl mit einem x dahinter (6x, 7x, 12x und so). Begriffe wie "HD" werden schon gar nicht verwendet.

Bei der Vergrößerung ist mehr aber auch nicht automatisch besser, denn je stärker das Glas vergrößert, desto stärker vergrößert es auch das Zittern der Hand. Es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, wieviel x man noch aus der Hand gut halten kann. Außerdem wird die Austrittspupille bei gleichem Objektivdurchmesser immer kleiner, je größer das x. Das bedeutet zugleich, dass das Glas (beziehungsweise die Augen) bei Dämmerung um so früher "dicht" machen - es passt halt weniger Licht hindurch. Weniger ist daher nicht selten mehr. Ohne es ausprobiert zu haben, besser nicht über 8x gehen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Breite des Sehfelds, üblicherweise angegeben in "Meter auf 1000 Meter". Je breiter desto besser, je enger desto Tunnelblick

Ideal wäre es, in einem gut sortierten Geschäft mal ein paar verschiedene Gläser zur Hand zu nehmen, da es auch massive ergonomische Unterschiede gibt, aber das dürfte für die meisten Leute ausfallen, da es eh nur eine kleine Handvoll solcher Läden in ganz Deutschland gibt.

In diesem Preisrahmen solltet ihr in jedem Fall Dachkantgläser vermeiden,  ausschließlich welche mit klassischen Porroprismen in Betracht ziehen und das Budget ausschöpfen oder eher noch was drauflegen. You get what you pay for.

Hier zweieinhalb Empfehlungen:

Pentax Papilio II 6.5x21 - ab 165 Euro oder so, nur 290g

Nikon Action VII 7x35 CF oder Action EX 7x35 CF, kosten etwa das Gleiche, lichtstärker, aber eben auch größer und schwerer mit um die 800g. Immer noch kompakt genug zum normalen Wandern, wenn es nicht gerade auf irgendwelche Berge geht oder so.

http://geizhals.de/?cat=fernglas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für deinen Zweck würde ich dir kein zu schweres oder großes Fernglas empfehlen (unter 1000 g). Für wirklich gute Qualität wie z.B. HD Gläser für scharfe Sicht würde ich schon etwas mehr ausgeben. Dann hast du auch lange Freude damit. Ich kann dir die Marken Nikon oder Steiner empfehlen. Falls du noch mehr über Ferngläser erfahren möchtest kannst du eventuell hier vorbeischauen: http://fernglas-kaufen.at/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung