Frage von Fragensteller30, 50

Optimale Ernährung/Trainingsplan für Muskelaufbau und abnehmen?

Hallo Leute. Ich bin 20 Jahre alt und 185cm groß, wiege dazu 80kg. Vor knapp einem Jahr wog ich noch 87 und habe seit dem viel abgenommen, da ich jeden Tag eine knappe Stunde Fahrrad gefahren bin und viel Obst und Quark etc. gegessen habe. Nun möchte ich die letzten Pölsterchen am Bauch wegbekommen. Gleichzeitig trainiere ich zuhause mit dem "Muskelaufbau für Anfänger" Trainingsplan von Fit4Fun. Nun bin ich jedoch an einem Punkt angekommen, wo ich das letzte Fett am Bauch wegbekommen möchte, damit man auch die Muskeln sieht. Dazu scheint anscheinend aber eine Ernährungsumstellung von Nöten zu sein, was sich jedoch schwer gestaltet bei mir, da ich aus verschiedenen Gründen abends immer warm essen muss und ich bei meinen Eltern wohne und meine Mutter kocht, so gibt es Abends oftmals Nudeln, Aufläufe etc. Ich achte immer sehr drauf, dass ich mehr verbrauche als esse, also nicht zunehme. Trotzdem hilft es irgendwie nicht..

Hat jemand einen guten Ernährungsplan für mich? Problem ist nämlich, dass ich abends eigentlich das essen muss auf den Tisch kommt, da meine Eltern den ganzen Tag arbeiten sind und abends entsprechen viel Hunger haben und ich auch meist den ganzen tag in der uni bin und keine zeit habe, 3x am Tag zu kochen.. Danke !

Antwort
von TheAllisons, 30

Ich haben das probiert und mache es schon 4 Jahre lang, es funktioniert und bei Training gibt ist alles wie gehabt. Für mich ist es sogar konditionell besser als vorher.

Guck dir mal die Seite www.10in2.at an. Ist sicher interessant

Antwort
von Vivibirne, 8

Pro kg Körpergewicht braucht man ca 2g eiweiss

Antwort
von mojo47, 27

der trick ist regelmäßig zu essen. wenn du alle 2-3 stunden was kleines zu dir nimmst, verhinderst du heißhunger attacken. außerdem lagert dein körper mehr fett ein, wenn du große pausen zwischen deiner nahrungsaufnahme hast. kannst du nicht abends was anderes essen und das warme essen vom vortag mittags? hast du vllt die möglichkeit das essen mit zu nehmen? evtl gibts ne mikrowelle in der fachschaft oder so, wenn heim fahren keine option ist?

Kommentar von Fragensteller30 ,

Also wenn überhaupt kann ich nur morgen und abends essen und zwischen durch nur ne Banane oder so..

Macht es zb Sinn Magerquark zu essen morgens?

Im Endeffekt ist es ja egal, was man isst solang man mehr verbraucht (für abnehmen)

Nun kommt jedoch das Problem, dass ich die letzten Fettpölsterchen wegbekommen möchte, um die Muskeln sichtbar zu machen..

Kommentar von mojo47 ,

also wenn du das letzte fett loswerden willst, solltest du weniger eiweiss essen. wenn du deinen muskeln das gibst was sie brauchen (nämlich eiweiss), dann bedient sich der körper nicht mehr an den reserven.

grundsätzlich hast du recht, dass du weniger kcal zu dir nehmen solltest, als du verbrauchst. da reicht schon ein unterschied von 300-500 kcal am tag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community