Frage von LEAMINGER, 114

Opium spritzen, wie viel ml sind Gefährlich?

Ich halte ein Referat, finde aber nichts im Internet. Danke für Antworten

Antwort
von hoboes, 114

Die für einen durchschnittlichen Erwachsenen tödliche Morphindosis (Hauptwirkstoff von Opium) liegt bei oraler Aufnahme bei 0,2 g (bis 1,5 g bei Menschen mit einer Toleranz), nach parenteraler Applikation bei 0,1 g. Allerdings können – insbesondere bei intravenöser Gabe – auch schon deutlich niedrigere Dosen lebensbedrohlich sein. Für Säuglinge können schon zwei bis drei Tropfen Opiumtinktur tödlich sein.

Antwort
von aXXLJ, 85

Opium wird in aller Regel geraucht. Sicher kann man Opium (Rohopium oder Opium-Tinkturen oder Opium-Pulver) auch spritzen, aber dabei kommt es jeweils auf den Reinhaltsgehalt der Droge an. Aus Opium gewinnt man  Morphin. Aus Morphin wiederum kann Heroin hergestellt werden.
Hier kannst Du noch einiges über Opium erfahren: https://de.wikipedia.org/wiki/Opium

Antwort
von Dackodil, 79

Ich glaube kaum, daß der Lehrer tatsächlich eine Dosisangabe erwartet.

Oder hat deine Frage einen anderen Hintergrund?

Kommentar von LEAMINGER ,

Ich dachte eigentlich nur,  es wäre für einige Klassenkameraden die auch schon mal mit Drogen in Kontakt geraten sind eine Warnung. Aber trotzdem danke für die Antwort 

Kommentar von atze3011 ,

Ich glaube nicht dass jemand in deiner Klasse sich Opium spritzen will, aber okay :D

Kommentar von hoboes ,

Die Gefahr seh ich auch nicht, da Opium deutlich schwerer zu bekommen sind als andere Drogen, die dadurch auch viel billiger zu haben sind. Opiummissbrauch ist eher eine Randerscheinung. Da ist Heroin (was vom Morphium abgeleitet ist), Hasch, Kokain oder dergleichen viel häufiger.
Und nicht zuletzt die häufigste und gefährlichste Droge Alkohol.

https://de.wikipedia.org/wiki/Droge#/media/File:Drogen-schadenspotenzial-nutt-20...

Antwort
von ShitTalks, 87

Man sollte Opium niemals spritzen, soweit ich weis kommta bei i.V nur zu schlimmer kotzerei, da das Codein nicht von der leber übers Enzym CYP2D6 verarbeitet werden kann, oder zumindest nur teilweise verarbeitet wird, dadurch kommts zu starker Übelkeit, außerden ist Opium wesentlich schwerer zu lösen als Heroin, darauf sollte auch geachtet werden, wenn man auf den schnellern Kick aus ist sollte man dies rektal einnehmen, kommt anscheinend am besten, genaue dosisangaben können aber nicht gemacht werden, da der Wirkstoffgehalt bei Pflanzen gerne mal schwankt. 

Antwort
von Ololiuqui, 80

Opium ist der getrocknete Milchsaft des Schlafmohns, das spritzt man nicht. Kann man so auch nicht sagen, da der Wirkstoffgehalt stark schwanken kann. Du kannst die Dosierung der Hauptwirkstoffe Morphin und Codein googeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten