Frage von Lali18, 2.550

Opipramol Nebenwirkungen?

Hallo zusammen

Hab vorgestern zum ersten Mal opipramol eingenommen was ich gegen meine Panikattacken verschrieben bekommen habe..zu meiner Frage nach der ersten Einnahme bin ich sofort nach 15 min ruhiger geworden und konnte auch gut schlafen bei der Einnahme am nächsten Abend ging alles drunter und drüber meine Beine haben gebrannt mein Gesicht war ganz heiß ich hab mich gefühlt wie bei einem schlimmen Virus mit Fieber und meine Attacken waren an dem Abend richtig schlimm und ich konnte kaum Schlaf bekommen , ist das nun normal (also eine NW) weil bei der ersten Einnahme alles reibungslos verlief ich habe schon Angst bei der nächsten Einnahme das gleiche wieder zu erleben ..

Antwort
von Deepdiver, 1.899

Nebenwirkungen können unter anderem sein: Müdigkeit, Schwindel, gastrointestinale Nebenwirkungen wie Übelkeit, sexuelle Funktionsstörungen wie z. B. Potenzstörungen. In hoher Dosierung können eventuell die Nebenwirkungen von Neuroleptika eintreten, also extrapyramidale (motorische) Störungen. Zumeist treten die Nebenwirkungen aber nur in der Anfangszeit (erste Tage bis Wochen) der Einnahme auf und sind nur schwach ausgeprägt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Opipramol

Kommentar von Lali18 ,

Wobei dus grade erwähnst motorische Störungen ...ich kann nach der Einnahme kaum laufen manchmal überhaupt nicht aufstehen 

Kommentar von Deepdiver ,

Das Medikament ist halt nicht ganz ohne.  :-(

Antwort
von LiselotteHerz, 2.294

Bei diesen Nebenwirkungen bei der zweiten Einnahme würde ich sagen, Du verträgst das nicht. Allergische Symptome treten oft erst nach erneuter Einnahme sein - sprich mit Deinem Arzt über einen Medikamentenwechsel. Ich würde das nicht nochmal einnehmen. Was Du hier beschreibst, ist eindeutig eine Hautreaktion, eine der aufgeführten Nebenwirkungen im Beipackzettel. lg Lilo

Kommentar von Lali18 ,

Besten Dank :) das werd ich mal versuchen aber wenn ich heute nicht zum Arzt kann sollte ich es wohl am Abend auch nicht mehr einnehmen das zieht doch dann bestimmt nw mit sich 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich würde es nicht nochmal ausprobieren. Ich hatte mal vor Jahren kurze Zeit ein Antiallergikum eingenommen, anfangs war auch alles gut und eines Tages hatte ich Lähmungserscheinungen (der Neurologe kann sich das bis heute nicht erklären). Das lag wohl daran, dass der Inhaltsstoff des Medikamentes sich im Körper angereichert hat - wird bei Dir dann wohl auch so der Fall sein. Du hast es bis jetzt ohne dieses Medikament ausgehalten, da kommt es doch jetzt nicht auf einen Tag an, wenn Du erst morgen oder am montag zum Arzt gehst. Diese Hautreaktionen würden bei mir eine Panik auslösen. Alles Gute für Dich. lg Lilo

Kommentar von Lali18 ,

Bei mir hat sie ebenfalls eine ausgelöst xD ich dacht ich spinn 

Antwort
von INVLBlackFox, 2.057

Ich kenne nur diese nebenwirkungen
Müdigkeit,Mundtrockenheit,Schwindel,Benommenheit,Allergische Hautreaktionen,Verwirrtheitszustände bei älteren Patienten,Gewichtszunahme,Blutbildveränderungen (selten).

frag am besten deinen arzt es könnte ja auch eine allergische reaktion sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten