Open Office oder Office365?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Office365 0%
Open Office 0%

3 Antworten

Die Daten habt Ihr mit Sicherheit nicht wegen Openoffice verloren, sondern aus dem einfachen Grund, dass der größte Fehler immer zwischen Stuhllehne und Monitor sitzt.

Nicht zuletzt wegen des besseren Supports würde ich LibreOffice (https://de.libreoffice.org/) wählen, was für Privatanwender ohne professionelle Ambitionen die beste Alternatve darstellt.

Die Preise und Bedingungen bei Microsoft sind transparent, wenn man lesen kann und möchte. Allenfalls ein häufiger Austausch von Dateien mit Computeranalphabeten, die jede Abweichung von MS-Produkten komplett aus der Bahn wirft,  und vielleicht noch eine Abhängigkeit von Outlook könnte eine Anschaffung von Office 365 rechtfertigen.

Preise und Bedingungen von Office 365 hier:

https://products.office.com/de-de/compare-microsoft-office-products

Kündigen des Testabonnements hier

https://support.office.com/de-de/article/K%C3%BCndigen-von-Office-365-Home-d219b5a5-9443-44cf-bcfa-80a052bdd18c

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojocool13
19.08.2016, 12:57

Also ist libre office besser als office365.

Und wie viel kostet es?

0

zu aller erst ihr habt nicht wegen open office daten verloren, sondern wegen euch! Wenn es kein Hardwaredefekt ist dann geht dem datenverlust immer eine menschliche aktion voraus^^

aber gut. eure fragen sind berechtigt. Die testversion von office bietet 30 Tage nahezu volles nutzungsrecht. sind die 30 tage rum kommt beim starten von office immer die meldung das eine aktivierung erforderlich ist.

Office ist somit ohne aktivierung nach der testphase nicht mehr nutzbar. ihr könnt es dann einfach deinstallieren oder euch eine lizenz kaufen und diese aktivieren.

Eure Testversion wird nicht automatisch bezahlpflichtig.

Ob office besser ist als open Office? Kann mann so nicht Sagen, Schönheit liegt ja im Auge des betrachters. Fakt ist Open office bietet in der vollen versuion mehr Möglichkeiten, kostet aber auch entsprechend, und das jährlich.

Open office ist kostenlos deckt aber auch nur grundlegende dinge wie Word und excel ab. die Cloud speicher funktion ist in open office ebenfalls nicht enthalten..

Wenn ihr also ab und zu mal ein paar briefe schreibt, hier und da ne tabelle erstellt und nicht von überall jederzeit auf die dateien zugreifen müsst reicht open office völlig aus.

wollt ihr aber outlook nutzen seid öfter in meetings und müsst auf die daten zugreifen, oder wollt diese zur bearbeitung durch mehrere nutzer teilen macht office 365 sinn.

aber auch hier ist etwas vorsicht geboten. artikel beschreibung genau lesen, es gibt auch günstige versionen von office 365 die nicht alle programme und funktionen beinhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung