Frage von xBlaack7, 42

Opel Astra geht aus?

Hey,

ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten, 18 Jahre alten Opel Astra F-cc gekauft. Dieser lief zunächst ganz gut, nur zur zeit habe ich abundzu das Problem, dass während der Fahrt die Motorkontrolleuchte anspringt und kurze zeit später ganz kurz die Batterie Leuchte und danach der Motor ausgeht und das Auto stehen bleibt. Nach 1-2 Minuten spirngt er jedoch mit viel Gas geben wieder an. Meine Vermutungen: -ich habe eine dicke Bassbox (Soundanlage, steht "Power from the gods" drauf) im Kofferraum die ich auch gerne mal gut ausnutze, zieht die eventuell zu viel Strom? Habe keinen Kondensator. - Zylinderkopfdichtung? - Zündspule?

Danke im Vorraus, xBlaack7

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 20

Ich halte es für nahezu ausgeschlossen dass es an der Batterie oder Lichtmaschine liegen kann, wenn nicht mehr genügend Strom vorhanden ist um die Zündung und die Motorsteuerung aufrecht zu erhalten kann nicht nach 2 Minuten der Strom ausreichen um zu starten, der Anlasser benötigt ein Vielfaches von diesem Strom.

Generell am Strom könnte es aber liegen. Meine Vermutung wäre eher eine korrodierte Stromverbindung die bei zu hoher Belastung abreisst. Der übliche Verdächtige wäre bei Opel das Massekabel der Batterie an der Stelle wo es an der Karosserie festgeschraubt ist.

Antwort
von LukeLukas, 26

Hallo,

Die Vermutung liegt nahe, dass das Problem von einer alten Batterie her stammt. Ohne Saft geht auch der beste Motor aus. Nach einer kurzen Erholungsphase reicht die Spannung der Batterie  dann wieder zum starten.

b.t.w. der Kondensator hat nicht in erster Linie mit der Stromaufnahme Deiner Anlage von der Batterie zu tun. Global gesehen schon, aber wenn vorn nix da ist, ist´s hinten egal was an der Batterie nuckelt.

Die leuchtenden Kontrollampen sind eine Folge von fehlender Bordspannung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten