Frage von KimKudo, 95

OP Wunde nässt nach 5 Wochen immer noch, was tun?

Vor 5 Wochen wurde ich an der Zehe operiert, Grund war ein eingewachsener Zehennagel. Eigentlich eine totale Routine - OP. Mein anderer Fuß wurde deswegen auch schon behandelt. Dort war aber alles in Ordnung.

Leider funktioniert das bei der jetzigen Wunde einfach nicht. Sie ist offen seit 5 Wochen und geht nicht zu. Sie wurde genäht und nach 3 Tagen kamen die Fäden raus. Es eiterte munter weiter vor sich hin und blutete und nässte weiter. Wir haben Beta-Salbe drauf gemacht, ne Fettgage, Hydroxychinolini-Lösung, Pflaster, Luft, Wasserbad, Antibiotika - nichts. Vor 2 1/2 Wochen war ich in der Notaufnahme, da mein Chirurg nichts gemacht hat. Dort wurde die Wunde noch einmal geöffnet und es kam sehr viel Eiter raus. Die Ärzte legten eine Drainage, damit das Zeug rausfließen kann. Leider hat das auch nicht so wirklich geholfen. Letzte Woche Donnerstag hat mein Chirurg die Wunde noch mal geöffnet, einen Abstrich gemacht und das Bindegewebe ins Labor geschickt. Wieder nichts, weder Viren, noch Bakterien oder Pilze. Also wird jetzt jeden Tag nur neu verbunden. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll, ich habe wahnsinnige Schmerzen und kein Arzt kann mir helfen.

Vielleicht weiß jemand von euch einen Rat, ich weiß nämlich nicht mehr weiter.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von newcomer, 73

http://www.medizinfo.de/wundmanagement/nugel.htm

NU-GEL ist ein
Hydrogel mit Alginat. Alginate stimulieren nachweislich Makrophagen, unterstützen so den
Abbau von Gewebetrümmern und damit die Säuberung der Wunde. Es ist transparent und
bewirkt eine Befeuchtung des trockenen Gewebes bei Nekrosen (abgestorbenes Gewebe) und Fibrinbelägen. So wird ein sanftes Ablösen und Entfernen der Beläge (Debridement)
ermöglicht. Durch das Alginat ist die Aufnahmefähigkeit des Gels zusätzlich erhöht, so
daß das Gel einerseits Feuchtigkeit spendet und somit ein feuchtes Wundheilungsmilieu
schafft, andererseits überschüssiges Exsudat bindet.

Kommentar von newcomer ,

http://www.medizinfo.de/wundmanagement/granula.htm

Top Therapie

 

Hydropolymerverbände
fördern die Granulation.

Hydropolymerverbände erreichen dieses Ziel optimal. Sie nehmen das Wundsekret auf und lassen sich insbesondere problemlos

wieder von der Wunde entfernen, ohne schon entstandenes Granulationsgewebe zu schädigen.

 

Überschüssiges
Wundsekret wird schonend entfernt.

Sondert

die Wunde sehr viel Wundsekret ab, so empfiehlt sich die

Anwendung von Calcium-Alginat-Wundauflagen, die eine zusätzliche antibakterielle Wirkung

entfalten und die körpereigene Immunabwehr stimulieren.

Top

Kommentar von KimKudo ,

Und woher bekomme ich das?

Kommentar von newcomer ,

Online Apotheken und normale Apotheken ggf auf Bestellung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten