Op wirklich nötig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es sieht sehr dramatisch aus, ist aber selten mit Schmerzen für den Hund verbunden. Wenn er das auf beiden Seiten hat würde ich mal fragen ob man das mit Reizmittel unterspritzen kann bevor man eine OP macht. Bei vielen Tieren hilft eine Reizmittelspritze unter dem Knieband um das Band zu stabillisieren.

Bei drei mir bekannten Fällen hat das Reizmittel besser angesprochen als die OP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund hat eine Krankheit die typisch für diese Rasse ist.

Ob die OP wirklich nötig ist solltest Du vielleicht einen zweiten Tierarzt fragen wenn Du misstrauisch bist.

Hier kann Dir das keiner sagen. Ich würde nicht der Meinung eines Laien vertrauen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne einen Terrier der das Problem hatte und seit der OP ist alles gut. Auf Dauer ist das Rausspringen nicht gut weil das Gelenk leidet.

Aber es ist kein Norfall, du kannst Meinungen einholen und überlegen, wie du dich dich positionierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
18.05.2016, 20:49

Bei meinem Hund springt sie seit Welpenalter (13 Jahre) raus. Er hat keine Probleme, da er sie mit Langstrecken des Beines wieder selbst einrenkt.

Vorzeitig operieren würde ich nicht, weil die OP nicht unbedingt den Erfolg bringt.

1

Wenn dein Hund die Kniescheibe nicht allein einrenken kann, wird eine OP wohl nötig sein.

Ich rate Dir jedoch eine Tierklinik mit einem Fachmann für PatellaLuxtation zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von idontcareeee
18.05.2016, 20:48

Er renkt sie auch von allein ein aber nach 30 Min geht sie wieder raus oder sobald er hoch springt geht sie wieder raus, dann legt er sich hin dann geht er wieder hoch und sie ist drin, ist es trotzdem notwendig?

0

Was möchtest Du wissen?