Frage von Fulot1974, 35

Online Poker vergleichbar mit "realem" Poker?

Jeder, der einigermaßen regelmäßig pokert, kann die Wahrscheinlichkeit einer bestimmten Blattfolge ungefähr abschätzen - auch ohne die Wahrscheinlichkeiten zu berechnen. Bei Online Poker habe ich jedoch den Eindruck, dass die Blätter insgesamt besser ausfallen. Zum Beispiel gibt es viel öfter Two Pair oder Drilling als im "realen" Poker. Kann mir das jemand, der mit beiden Spielarten Erfahrung hat, bestätigen oder täusche ich mich da? Über mögliche Gründe hierfür würde ich mich freuen :)

Antwort
von Lupulus, 35

Es gab schon dutzende, wenn nicht hunderte Abhandlungen zum Thema "gefühlt (!) unwahrscheinliche Kartenkombinationen und Spielverläufe im Online Poker". 

Das Gefühl täuscht.

Jeder Onlinespieler, der die Sache ein bißchen ernst nimmt, hat ein Trackerprogramm und kann seine Datenbank(en) nach allem und jedem filtern. Macht man das (und hat als Berechnungsgrundlage eine nennenswerte Zahl an Händen), bekommt man genau die Zahlen, die der mathematischen Wahrscheinlichkeit entsprechen.

Der große Unterschied zwischen Poker online und im Casino ist die Zahl der gespielten Hände. NATÜRLICH sieht man online mehr Two Pairs und Drillinge. Weil man deutlich mehr Hände sieht. Wenn ich online spiele, komme ich auf 400 bis 600 Hände pro Stunde (früher waren's mehr), in der Spielbank sind's vielleicht 30.

Antwort
von JupStrunk, 31

es gibt keinen Zufall, weder IRL (kann man drüber streiten) und schon gar nicht auf dem Computer !!!
Ich spiele kein Online-Poker...
aber zum Vergleich Windows-Online-Back Gammon...
So viele Paschs, wie man da würfelt, hat man IRL noch nie gesehen !!! :D

aber zu Online-Glücksspiele...
z.B. Black Jack, IRL kann man ohne weiteres die Karten zählen und so Wahrscheinlichkeiten berechnen...
das geht aber nur, weil die Karten im Casino nicht jedesmal neu gemischt werden...
die werden einmal gemischt (meist mehrere Decks zusammen) und dann von oben ausgeteilt, ohne nach jeder Runde neu zu mischen...
In Online-Casinos ist das aber anders, da werden die Karten "jedesmal" vor einer Runde neu gemischt, Karten zählen fällt da also flach !!! :D

Bei Online-Poker ist das zwar anders, die Karten werden ja auch IRL jedesmal neu gemischt...
Aber man kann den Dealer ja nicht auf die Finger schauen, man kann also nicht kontrollieren, ob alles mit rechten Dingen zu geht !!!
Was, wenn Du da gar keine "zufällige" Karten bekommst !?!?!
wenn die dir z.B. ein ziemlich gutes Blatt geben, um dich zu höheren Einsätzen zu verlocken...
Einem anderen Spieler (bzw. Bot) aber ein besseres Blatt geben ???

damit will ich nicht sagen, dass das alles Betrüger sind...
aber wer will das kontrolliere, mann kann sich ja nur darauf "verlassen", dass alles in korrekt abläuft !!!

Antwort
von mistergl, 31

Ich weiß nicht, ob man die Wahrscheinlichkeit im reelen Szenario mit dem Zufallsprinzip eines Computers vergleichen kann. Ich würde sagen, Nein. Deswegen ist Online-Poker nochmal ne Spur anders.

Abgesehen davon, das du keine festen,körperlichen Reaktionen deiner Gegner analysieren kannst.

Kommentar von Fulot1974 ,

Das ist auch meine Theorie, dass die Wahrscheinlichkeiten beim Online Poker durch einen Algorithmus exakt berechnen werden und dementsprechend die Karten gezeigt werden. Beim realen Poker hingegen treffen diese Wahrscheinlichkeiten jedoch nicht unbedingt zu, da der Dealer nunmal keine Maschine ist und es somit auch immer drauf ankommt, wie die Karten gemischt werden.

Kommentar von mistergl ,

Jap :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten