Frage von 3rosenrot3, 145

Online forum angebot sex geld annehmen?

Ich studiere und muss natürlich auch irgendwie mein Geld verdienen zum Leben. Ich bin 20 und habe dieses Angebot bekommen. Zuerst war ich neugierig und hab mir erkundigt wieso er das geschrieben hat.
Wir haben jetzt den ganzen Tag geschrieben und ich weiß das er schon alt, und nicht sonderlich attraktiv ist er pflegt seine Mutter und hat recht viel von seinem Vater geerbt. Für 1-2 Stunden würde ich 300 euro bekommen. Das erscheint mir ein reelles angebot zu sein. Damit hätte ich in dieser kurzen Zeit mehr als meine miete verdient.

Ich denke nicht das es mir allzuviel Spaß machen würde aber andere jobs machen es auch nicht und ich muss viel länger arbeiten.

Ich bin aber unentschlossen irgendwie ist es ja auch nicht ungefährlich aber er erscheint mir harmlos und vielleicht etwas einsam zu sein. Was meint ihr?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Prostitution, Sex, Sexualitaet, 83

Nach Deiner Schilderung liebäugelst Du mit einer Tätigkeit als Prostituierte. Ob nun im Nebenberuf, als Gelegenheitsprostituierte oder Hobby-Prostituierte - das sind Alles nur Begriffe. Wenn Du Geld für Sex nimmst, dann ist das Prostitution - auch wenn man das Geld "Geschenk" oder "Taschengeld" nennt.

Wenn Du Dich allerdings zu einem Unbekannten (oder Jemandem, den Du durch ein Forum zu kennen GLAUBST) in die Wohnung begibst, dann hast Du keinerlei Kontrolle mehr und ob Du Geld bekommst oder gar Dein Leben lässt, kann niemand wissen.

Wenn Du mit dem Gedanken spielst mit Sex Geld zu verdienen, dann kannst Du auch in einem seriösen Sauna- oder FKK-Club aktiv werden. Dort zahlst Du - genau wie die Männer - einen Tageseintritt und die Gage der Gäste wandert dann komplett in Deine Tasche. Eine hübsche und charmante Frau kann an guten Tagen auch 1000 Euro und mehr verdienen. Im Club ist Du für die Gäste anonym und außer (D)einem Vornamen brauchst Du nichts über Dich preiszugeben - damit bist Du weder erpressbar, noch kann Dich jemand privat belästigen. Auch für Deine Sicherheit und die notwendige Infrastruktur (Duschen, Essen, Getränke, Zimmer...) ist gesorgt.

Da man sich erst einmal mit einem Gast in Ruhe unterhalten und sich erst einmal ein Wenig kennenlernen kann, ist es problemlos möglich Männer mit Hygienemängeln, Obermachos, Spinner usw. abzulehnen. Lies mal "Wir sehen uns im Puff!" bzw. "Der Weg zur perfekten Hur€" (beides bei Amazon erhältlich), wenn Du über eine Karriere im Paysex nachdenkst.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von kaufi, 145

Es ist sicher so ,das viele keinen Spaß an ihrem Job haben. Allerdings ist deine Sache mit ganz anderen Risiken verbunden. Du kennst den Typ nicht und ich weiß nicht ob du zur Absicherung dich einer Freund/in anvertrauen willst. Er könnt ja sonst was mit dir machen. Kommt hinzu, das du dir den Ruf ruinieren kannst. Du willst vielleicht später mal Ehemann und Kinder......keine Ahnung wie die reagieren wenn es ans Tageslicht kommen sollte. Sowas sollte gut überlegt sein.

Kommentar von 3rosenrot3 ,

Deshalb hadere ich auch Hauptsächlich wüsste aber nicht ob es mich so sehr stört...  

Kommentar von kaufi ,

Naja, am besten nennen wir es Freundschaft plus mit einer finanziellen Unterstützung......das klingt dann nimmer so arg nach Prostitution :-D

Kommentar von Corleone133 ,

Du meinst so ein Sugarbabe/Sugardaddy-Konstrukt?

Kommentar von kaufi ,

Muss nicht. Hier liest man so viel von Jugendlichen die eine Freundschaft Plus führen. Da gehts ja im großen Ganzen auch nur ums Poppen. Dem alten Herr gehts ums Poppen und sie braucht Geld. Also Freundschaft plus Finanzspritze

Antwort
von Nube4618, 121

Das ist schlicht und einfach Prostitution. Du kannst das machen. Für Risiken und Nebenwirkungen dieser Erwerbstätigkeit gibt es ausreichend Informationen im Netz und auch sonst. 

Antwort
von DocRough, 131

Na wenn du Gefühle und Sex gut voneinander trennen kannst und du dir nicht zu schade bist deinen Körper als reines Lustobjekt benutzen zu lassen von einem für dich unansehnlichen, älteren Geier, der mit seinen möglicherweise ledergenarbten Schlepphoden über dich herfällt, sprich: wenn du lieber als Prostituierte arbeiten willst als andere Jobs anzunehmen, dann mach das. Ist ja nicht so, dass nahezu jede Ex-Prostituierte, die das längere Zeit gemacht hat am Ende psychische Probleme hatte oder so abgefuckt war, dass sie keine normale Beziehung mehr führen konnte.

Kommentar von Madmoisele ,

Wow, das sind klare Worte!

Kommentar von Strrephanie ,

wieso sind ältere Männer "Geier mit Schlepphoden"? Sind die Jungschwänze denn besser, woher weißt Du das denn?

Kommentar von DocRough ,

Bitte genau lesen und auch Gesamtzusammenhang versuchen zu verstehen: Dass es ein älterer Typ ist, der ihr unansehnlich erscheint geht aus ihrem Text hervor und für mich sind solche Typen, die es nötig haben junge Frauen mit Geld zum Sex zu ködern eben Geier, könnte natürlich auch n jüngerer Geier sein, ändert nix daran, dass ich so über sie denke.

Das mit dem Schlepphoden versinnbildlichte, dass sie Sex hätte mit jemandem, gegen denn sie körperliche Aversionen hat / den sie in irgendeiner Form unattraktiv findet. Sorry wenn ich dir damit in irgendeiner Form auf den Schlips getreten bin, wenn du so etwas magst oder dich von solchen Männern angezogen fühlst, ist das absolut in Ordnung und deine Entscheidung.

Antwort
von Centario, 112

Das ist annehmbar, es ist ja kein persönl. Gefühl dabei zu erbringen.

Kommentar von Madmoisele ,

Centario. Wie kannst Du einem jungen Mädchen zur Prostitution raten? Ist Dir klar, was Du da tust?

Kommentar von Corleone133 ,

Ich sehe das als absolut legitim an, dass beide Positionen Zuspruch erhalten dürfen, also respektiere doch am besten die Meinung von Centario, genauso wie deine Meinung respektiert wird.

Kommentar von Centario ,

@Madmoisele . im nachhinein sehe ich es ein das es nicht möglich ist die Persönlichkeit einwandfrei herauszuhalten und würde doch abraten. Schon allein bei dieser Zeitdauer kann es nicht ohne Gespräche bleiben und bei dem hohen Alter ist mit Störungen beim GV zu rechnen

Kommentar von Madmoisele ,

@ corleone: Sollte ich Ihnen auf den Schlips, oder gar Schlimmerem, getreten sein, tut mir das ausserordentlich leid...

Antwort
von Strrephanie, 63

nicht schlecht das...aber ob er harmlos rüber kommt und dann auch so ist, das weißt Du eben noch nicht. Lass seine Adresse oder den Treffpunkt jemand anderen auch wissen.

Antwort
von 2accountsda, 131

Ja gut... ganz ehrlich: ein schlechtes Angebot ist das nicht... aber ich würde es auch für weit aus mehr Geld nicht machen den was wäre man dann für ein mensch? Der eine baut sich eine beziehung auf die lange dauert für Erfolg und der andere gibt 300 Euro aus und überspringt den teil einfach... ich könnte mit so einem gewissen nicht leben

Antwort
von Videospieler95, 143

Ich würde beim treffen erstmal vorsichtig sein. Vllt in der Öffentlichkeit treffen und dann zu ihm oder wo auch immer. 

Und wenn du kein Problem damit hast was solls. 

Viele hätten da wahrscheinlich Moralische einwände. 

Ich persönlich finde es nicht schlimm solange man Single ist kann man ja mit seinem Körper machen was man will. 

Allerdings würde ich es niemandem sonst erzählen. 

Kommentar von 3rosenrot3 ,

Erzähl ich natürlich keinem. Ich würde meiner Mitbewohnerin vllt erzählen das ich ein date hab. Falls nichts passiert erfährt es keiner und falls doch ist es besser das das jemand erfährt als das ich verschütt gehe

Kommentar von mame1999 ,

auf jeden fall sollt jemand bescheid wissen wo du bist.... und wenn nach einer abgemachten zeit von dir nix kommt polizei.. sicher ist sicher..

und erstes treffen im cafe... öffentlich!!!.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community