Frage von xssissi, 37

oma und opa machen unterschiede bei enkelkindern?

hallo,

wollte mal meinem ganzen ärger luft machen.

lebe seit 1,5 jahren getrennt von meinem ex partner, wir haben ein gemeinsames kind (bald 2 jahre). seit ich wieder in meiner heimatstadt lebe (ca. 600km von meinen ex schwiegereltern entfernt), haben sie ihr enkelkind nicht mehr gesehen. 1 x im monat kommt mal ein halb liebloses sms wie es dem kleinen geht, dann oft keine rückmeldung wenn ich antworte. mittlerweile reagiere ich oft nicht mal mehr drauf. wofür?

zuvor, während der beziehung zu meinem ex, hatten wir oft kontakt, wir gingen oft mal zusammen essen, fuhren gemeinsam mal weg, ich war auch mal bei ihnen ohne meinen ex und haben uns immer super verstanden, dachte ich zumindest!

jetzt sowas! ich musste mich so ärgern da ich die beiden gerne hab, beim versuch nachzufragen warum sie denn auf meine einladung mal ihren enkel zu sehen abgesagt haben kam nur: es ist uns zu weit zum fahren! was ist wenn das auto kaputt geht? mit dem zug kennen wir uns nichts aus! es ist uns zu teuer, aber komm doch du, du kannst gratis bei uns wohnen wir müssten in einer pension schlafen (etc. etc. etc.) im gegensatz: sie beiden kinder ihrer tochter, sind 50km weit weg von ihnen, haben sie jedes wochenende (beide kinder!!!) und auch sooft wie möglich unter der woche. fahren sie in urlaub wollen sie beide kinder noch 2 tage bei sich haben, kommen sie aus dem urlaub zurück holen sie sich sofort die beiden kinder wieder für 2-3 tage. natürlich hat man mehr bezug zu enkelkindern die in der nähe sind, die man oft sieht. nur ist das alles abnormal in meinen augen!

ich habe sie im august eingeladen noch dieses jahr zu kommen damit sie den kleinen mal kennen lernen, fixiert wurde dann einen tag später ein wochenende im oktober. 1 woche vorher kam die absage.

weiter mit den "absurditäten": hab ich mal mit meinem ex kontakt oder telefoniere mit ihm heißt es oft: meine eltern regen sich schon so auf, dass meine schwester die beiden kinder ständig bringt und sie müssen auf sie aufpassen, meine mutter hat schon keine lust mehr, mein vater muss alleine auf 2 kinder aufpassen (alter 3+1 jahr).....!

ich hab einfach das gefühlt sie drücken sich mir die wahrheit zu sagen warum sie nie kommen. haben sie schlichtweg keine lust? natürlich könnte ich genauso kommen, hab ich letzten sommer (2014) auch 2 x gemacht. was kam raus? die tochter lieferte die beiden kinder 1 ganze woche bei ihren eltern ab als ich da war und beide mussten auf die kinder aufpassen und ich auf meinen kleinen. sie hatten rein gar nichts von ihrem enkelkind. dann ließ ich es!

oft ist es mir egal, dann wieder "wurmt" mich das ganze einfach so dass ich mir nun alles von der seele schreiben musste.

freue mich über eure ansichten, vielleicht ergibt sich für mich eine neue sichtweise die mir hilft alles etwas besser zu verstehen. beziehungen scheitern aber enkelkinder bleiben fürs leben-eigentlich-bei interesse.....

Antwort
von Allexandra0809, 37

Hast Du selbst denn keine Eltern? Das sind doch auch die Großeltern. Wie ist es denn mit dem Kontakt Deines Kindes zum Vater?

Grundsätzlich sehe ich wenig Chancen, dass Du hier bei den Großeltern noch weit kommen wirst. Du kannst losen Kontakt aufrecht halten. Ich persönlich würde an Weihnachten, Geburtstagen eine Karte mit Grüßen/Glückwünschen schicken und ein Bild vom Kind reinlegen. Wenn die Großeltern das Bedürfnis nach mehr Nähe haben, so können sie sich ja auch melden.

Es ist meines Erachtens besser, Du lässt es einfach. Du selbst brauchst Deine Nerven doch für Dein Kind und nicht für die Großeltern. Lass sie doch einfach in Ruhe, wenn sie Dich bzw. Dein Kind nicht haben wollen. Ich würde nicht betteln gehen.

Kommentar von xssissi ,

danke für deine meinung.

ich gehe nicht betteln, wie gesagt haben sie mir nichts getan und umgekehrt auch nicht. diese distanz kam mit meinem umzug in meine "heimat".
mittlerweile ignoriere ich ja selbst obligatorische sms da ich keinen sinn dahinter sehe zu antworten.
oft stellt es mich einfach vor ein rätsel warum die situation plötzlich so ist.
mein kind ist 2 jahre, somit bekommt er noch nichts mit bzw fragt nicht nach seinem papa, das kommt noch.
wir haben einen relativ guten kontakt, war mit dem kleinen dieses jahr auch bei ihm zu besuch ein paar tage lang und es war völlig ok.
der kleine hatte einen riesen spaß mit seinem papa zu spielen.
meine ex schwiegereltern jedoch hatten gerade zu viel zu tun um zu kommen obwohl mein ex unseren besuch einige wochen vorher ankündigte. auch er ärgert sich sehr, laut seiner aussage.
hatte auch diskussionen.
vor ein paar wochen, als ich mit seiner mutter kurz telefonierte weil sie den besuch bei mir abgesagt hat, meinte sie ich solle mit dem kleinen weihnachten doch kommen das wäre sicher nett...
dann wieder komplette funkstille.
meine eltern sind beide vor ort und ich kenne es von ihnen eben anders da sie oft ihre anderen enkelkinder besuchen fahren die auch alle mehrere 100 km weit weg wohnen.
klar, der eine macht es gerne der andere nur wenn er "muss".

Kommentar von Allexandra0809 ,

Dann erzähl ich Dir mal, wie es bei mir war. Meine Mutter hat in unmittelbarer Nähe gewohnt, konnten die Kinder zu Fuß erreichen. Meine Schwiegermutter hat etwa 20 km entfernt gewohnt und die Entfernung von ihr zu meiner Schwägerin war genau gleich weit, sie wohnt bei uns im Nachbarort.

Also entferungsmäßig alles kein Problem. Meine Schwiegermutter war mindestens einmal in der Woche bei meiner Schwägerin, bei uns vielleicht 2 mal im Jahr. Telefonate so gut wie nie. Sie schenkte zu Weihnachten meiner Schwägerin für ihre 2 Söhne genau den gleichen Geldbetrag wie mir für meine 3 Kinder. Logik? Ich suche sie heute noch.

Es lag keinesfalls an mir, dass meine Schwiegermutter nicht zu uns kam, sie hatte einfach kein Interesse an unseren Kindern. Das war eben so und ich konnte damit leben. Wir hatten ja noch eine Oma.

Antwort
von hamburger69, 30

Die Antwort ist einfach und du hast sie selbst gesagt: Ihre Abneigung gegen dich ist derzeit so groß, dass sie darauf verzichten, dein Kind zu sehen.

Es kann sein, dass sich das ändert, wenn dein Kind groß wird, spricht, eine eigene Persönlichkeit wird: Meine Schwiegereltern haben mich immer gehasst und der Hass hat sich anfangs auf meine Kinder übertragen. Als diese dann größer wurden, gut sprechen konnten, haben sie dann die Herzen meiner Schwiegereltern erobert.

Kommentar von xssissi ,

danke für deine antwort.

ja es muss eine abneigung da sein, warum auch immer denn es gab nie differenzen. erst mit meinem umzug kam plötzlich dieses desinteresse.

komisch nur, dass sie ab und zu geschenke für den kleinen UND mich schicken (parfum, gutschein für mich etc.).
warum machen sie das dann??
mag ich jemanden nicht, mache ich mir doch nicht die mühe und verpacke noch ein geschenk, oft auch einfach so und verschicke etwas. also ich zumindest mach sowas nicht.

wäre dem nicht so, hätte es etwas gravierendes gegeben würde es mir auch leicht(er) fallen die sache abzuhaken.

ich habe sie nur 1 x eingeladen weil ich es meinem kleinen wünschen würde, sonst habe ich sie nie dazu gedrängt zu kommen. es kam eher von ihnen aus dass sie gesagt haben: im sommer kommen wir dann, im herbst kommen wir dann, zum geb kommen wir dann..... . natürlich habe ich mich darüber gefreut jedoch habe ich das gefühl hingehalten zu werden, warum auch immer, wozu auch immer.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community