Frage von Frani11, 35

Oma überzeugen kätzchen zu kaufen?

Heey, meine Oma wohnt direkt unter mir. sie ist kuz davor ein kleines kätzchen zu kaufen. wie kann ich sie überzeugen ? einfach mal fragen ob wir ins tierheim fahren ? wenn meine Oma keine zeit hätte könnte ich sie nehmen, wenn ich keine zeit hab dann könnte meine oma sie nehmen und wenn wir beide keine zeit haben dann könnte meine ausgezogene schwester sie nehmen.

sorry für die rechtschreibung, es ist schon spät ;D

Antwort
von BrightSunrise, 16

Dieses ganze Hin und Her wäre purer Stress für die Katze. Katzen können Veränderungen überhaupt nicht leiden.

Außerdem braucht man, wenn man eine Katze (ein Kitten) artgerecht halten möchte, mindestens zwei Katzen. Mit einer Katze seid ihr also nicht gut dabei.

Deswegen rate ich sowohl deiner Oma als auch dir und deiner Schwester von einer Katze ab.

Manchmal gibt es in Tierheimen Katzen, die mit anderen Katzen überhaupt nicht verträglich sind, jedoch wäre dann da immer noch das erste Problem.

Grüße

Kommentar von Frani11 ,

es wäre ja nur manchmal ein hin und her weil so oft müssen wie ja nicht weg.

Kommentar von BrightSunrise ,

Katzen können auch einige Stunden ohne Menschen verbringen, aber nur mit Artgenossen, dieser wäre ohnehin Pflicht.

Antwort
von XNightMoonX, 6

Katzen sind keine Einzelgänger. Gerade Kitten benötigen einen Artgenossen.
Die Einzelhaltung verstößt genau genommen auch gegen das Tierschutzgesetz Paragraph 2.

Für Katzen ist ein Artgenosse sehr wichtig. Sie können dann auf Katzen Art kuscheln, spielen, sich gegenseitig pflegen und kommunizieren. Das können sie als Einzelkatze nicht und der Mensch kann es auch nicht ersetzen, egal wie gut dieser sich kümmert.

Katzen in Einzelhaltung entwickeln auch nicht selten Verhaltensstörung, zudem tritt bei Einzelkatzen ein fehlendes Sozialverhalten auf. D.h. sie akzeptieren keine anderen Katzen mehr.

Auch Straßenkatzen leben in Kolonien.

Dieses hin und her, ist für Katzen nicht gut. Bzw. überhaupt Veränderungen. Darauf reagieren Katzen teilweise sehr empfindlich.
Und Katzen, können durchaus auch ein paar Stunden alleine bleiben. Das macht denen gar nichts aus. ;-)

Antwort
von Luzie9, 1

Wieso nicht, deine Oma wohnt ja schließlich dauerhaft dort. Aber lasst die Katze unbedingt bei ihr und geht in ihre Wohnung, wenn ihr sie versorgt. Katzen hassen Umzüge, das ist für sie Stress pur. Sie sind nun mal von Natur aus reviergebunden.

Muss es denn "ein kleines Kätzchen" sein? Erwachsene Katzen sind sehr viel pflegeleichter :-) Geht doch mal mit Oma zusammen ins Tierheim. Meist verliebt man sich in ein Tier oder zwei, und umgekehrt, und das passt dann auch.

Jungtiere sollten nicht allein leben. Erwachsene Katzen in der Regel auch nicht, es sei denn, sie sind eingefleischte Einzelgänger.

Antwort
von mirand7, 17

Vllt einfach mal sagen das sie zb sich selber reinigen und man sie nichteinmal duschen braucht. Sie sind meistens lieb und sie helfen gegen langweile :D Viel gluck tzd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten