Frage von nyvic, 79

Oma im Pflegeheim- Enkel ins Haus?

Hallo zusammen!

Meine Oma hatte vor einigen Monaten einen Schlaganfall und ist jetzt im Pflegeheim.

Ihr Haus steht seit dem leer. Leider bleibt durch die Pflegeheimkosten und die Nebenkosten vom Haus von ihrer Rente nicht wirklich etwas übrig.

Die Familie kümmert sich ums Haus und unterstützt Sie finanziell.

Ich fange jetzt ein Studium an und möchte in das Haus ziehen. Finanziell und Lagetechnisch wäre es optimal für mich und es würde meine Familie stark entlasten, wenn wieder jemand das Haus bewohnt und sich um alles kümmert.

Ich würde dann als 'Miete' die Nebenkosten tragen.

Doch wie macht man das am besten offiziell? Mietvertrag?

Ich möchte nicht, dass sie nachher noch pauschal Steuern wegen fiktiver Mieteinnahmen zahlen muss.

Kann ich als Enkel bei meiner Oma wohnen, obwohl sie technisch gesehen ja gar nicht mehr in dem Haus wohnt?

Antwort
von PatrickLassan, 26

Da es in Deutschland keine pauachale Versteuerung fiktiver Mieteinnahmen gibt, brauchst du dir darüber keine Gedanken zu machen.

Antwort
von schelm1, 34

Sofern die Familie samt Oma damit einverstanden ist, können Sie ohne weiteres dort, gegen welches Entgelt oder Leistung auch immer, einziehen.

Einnahme- oder gar steuertechnisch ist die Nutzung durch Sie völlig unbedeutend.


Antwort
von peterobm, 37

für die Oma wird ein gerichtlich bestellter Betreuer tätig werden müssen; dieser entscheidet. Das kann auch ein Angehöriger sein. Die Miete vom Haus kann in die Heimkosten fließen. 

die Mieteinnahmen sind nicht fiktiv sondern Real

Antwort
von Asperergia, 28

Hallo. Deine arme Oma - tut mir leid sehr für Sie ! Erst bekommt Sie einem Schlaganfall und ist pflegebedürftig und noch einem ,, schlag,, von ihre familie also euch allen! Warum denkt jeder so egoistisch nur an sich selbst ??! Und das dem jenigen gut geht?! Gibt doch eine andere Lösung in diese Situation was were mehr menschlich und wie man von eine familie die sich liebt und braucht erwartet ! Nicht nur in gute zeiten aber auch und vor allen in schlechten zeiten und Krankheit muss sich deine Oma auf dich verlassen können und eure allen familien mitglieder! Deine Oma ist ein Mensch mit würde und siecher mit viel liebe die Euch Ihres ganzes leben geschenk hat ! so sollte Sie auch behandelt werden ...mit liebe fürsorglichkeit ...und ...würde und.....! Was denkst du. ? Eines tages wirst du auch alt sein und bette zu Got das du noch in hohen altern gebraucht wirst- sonst landes du wie deine Omi im heim ! Deine Oma ist ein Mensch die hilfe braucht und vor allem Liebe! Sie ist mehr wie ein haus!!! Um haus macht du dir gedanken und eure familie, aber warum nicht um Oma ?!  Gibt ein andere Lösung: hollt ihrer deine Oma von pflegeheim nach hause und beantragt schnell Pflegestufe! Sie bekommt die Pflegestufe 3 ganz siecher mit noch Härte fall ! Dan beantragt ihr alles von die Krankenkasse was für Oma pflege zu hause gebrauchen wird zu beispiel pflegebett ...... Badewanne lift und andere sachen die euch mdk ( medizinische dinst der krankenkasse) weiter beraten kann.. Und danach sucht ihr einem guten ambulanten pflegedinst die euch hilf bei Oma pflege und Rehabilitation! Das muss nicht so bleiben wie jezt ist! Deine Oma kann sich nach intensiven reha gut erhollen und Ihren gesundheit zustand verbessern, aber das kann nur in Ihr gewohnte Umgebung passieren in Ihre Haus und in kreis Ihren geliebte Familie !!!!! In pflegeheim wird sie das nicht schaffen und sterben viel zu früh ! Traurig ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community