Frage von andrea23012000, 61

Oma im KH besuchen?

Hallo, Meine Oma liegt seit sonntag auf der Intensivstation mit einer überlebensschance von 40-50% . Sie ist Alkoholiker und kam in der Sonntagnacht mit 2, 8 Promille ins Krankenhaus weil sie gefallen ist. Ihre linke gesichtshälfte muss voll blau schwarz sein und sie hat total gelbe AUGEN weil ihre Leber geschädigt ist und ihr magen darm trakt. Ich weiß nicht ob ich sie sehen weil ich es glaube ich nicht packe. Was würdet ihr tun?

Antwort
von Chichiri, 44

Das musst du selber für dich entscheiden.

Wenn du sie nicht besuchst, kann es sein, dass du dir das ganze Leben vorwerfen wirst, dass du in ihren letzten Stunden nicht für sie da warst.

Wenn du hingehst, kann es auch sein, dass du diese Bilder nicht mehr aus dem Kopf bekommst.

Antwort
von FragaAntworta, 34

Kommt auf Dein Alter an, solche Sachen können durchaus traumatisieren, Du musst im Vorfeld mit Deinen Eltern klären, ob es überhaupt notwendig ist. Aber es kann auch später passieren, dass Du Dich dann darüber ärgerst nicht dort gewesen zu sein. Besser wäre es gewesen, diesen Umstand (Alters entsprechend) darzulegen.

Antwort
von herakles3000, 20

Das kann dich ein leben lang verfolgen wen du so was siehst aber du must es entscheiden. sogar wen du schon 18 wärst.Rede Erstmal mit deinen Eltern darüber den die werden sie ja vorher sehen. Vileicht ist es auch besser sie so nicht zu sehen und dafür so wie sie vorher war..In Erinerung behalten.



Antwort
von Larimera, 26

Das ist sehr schwer zu beantworten... Es kommt auf vieles an. Wie dein Verhältnis zu deiner Oma ist, deine allgemeine Verfassung, willst du sie so daliegen sehen? Meinst du, du kannst das verarbeiten?

Die Entscheidung liegt ganz alleine bei dir, ich kann dir nur Denkanstöße geben.

Nehmen wir mal den guten Fall an, deine Oma überlebt, du hast sie besucht, kommst jetzt aber nicht damit klar, sie so elend gesehen zu haben.... Was dann?

Oder aber, sie stirbt, du warst nicht bei ihr, hast sie nicht nochmals gesehen und dich verabschiedet? Machst du dir dann Vorwürfe?

Du siehst, es gibt kein Richtig und auch kein Falsch in dieser Entscheidung. Du musst es selber für DICH und nach DEINEN Gefühlen entscheiden. Lass dich nicht durch Andere beeinflussen oder zu etwas zwingen, das du nicht möchtest!

(Wenn ich in deiner Lage wäre, dann würde ich die Oma besuchen gehen, aber wie ich schon sagte, das musst allein du entscheiden)

Auf jeden Fall wünsche ich dir Alles Gute und viel Kraft, egal wie du dich entscheidest und wie dein Weg verlaufen wird!

Liebe Grüße Larimera

Antwort
von User1952, 13

Das musst du für dich entscheiden. Wenn das Verhältnis zu ihr gut war dann kannst du sie besuchen. Es kommt auch darauf an ob sie auch erkennt das du da bist. Wenn sie das nicht mitkriegt ist es vielleicht nicht sinnvoll sie zu besuchen.

Antwort
von kakashifan009, 33

Ich kann dir nur raten was ich in dieser Situation machen würde:

Ich würde hingehen. Deiner Oma geht es wirklich sehr schlecht und so wie es sich anhört wird sie wirklich nicht mehr lange Leben (mein Beileid) 

Ich weiß es ist im ersten Moment sehr schwer sie so zu sehen, aber vielleicht ist das deine letzte Chance. Ich bin sehr froh das ich meinen Opa damals noch besucht habe. Ich hätte mich mein Leben lang geärgert und es mir nicht verziehen, wenn ich ihn nicht noch ein letztes mal gesehen hätte 

Antwort
von LotteMotte50, 7

Das ist ganz alleine deine Entscheidung dich kann keiner zwingen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community