Frage von bertfell, 56

Oma hat starke Schmerzen aber schon Tabletten genommen was tun?

Ich brauche euren Rat eventuell von einem der sich auskennt. Meine Oma hat gerade wirklich starke rückenschmerzen hat auch vor 3 Stunde schon 100mg tilidin retard und zusätzlich 500mg Novalgin eingenommen. Es ist zwar deutlich besser aber ein unangenehmes ziehen bei jedem Schritt merkt sie trotzdem noch und das ist sehr unangenehm. Wäre es möglich das sie noch eine Tilidin 50mg retard dazu nimmt? Ich bin gerade bei ihr und wir wissen nicht was wir machen sollen weil das zeug ja auf den Kreislauf geht usw.und im Internet habe ich gelesen das man Zeitabstände von mindestens 8-10 Stunden einhalten muss. Macht sie normalerweise auch nur morgens und abends eine aber heute ist es mit den Schmerzen so stark, aber die letzte Tablette ist erst knapp 3 Stunden her. Wäre es okay das sie noch eine einnehmen kann?

Antwort
von Seanna, 43

150mg ist zwar keine unüblich Dosis, aber in Kombination und wenn weniger verschrieben sind, auf keinen Fall ohne Rücksprache. Schon gar nicht bei älteren Patienten.

Wenn Sie starke Schmerzen hat: 116 117 und nach hausärztlichem Notdienst fragen.

Antwort
von aribaole, 48

NEIN, vorerst auf keinen Fall! Ruf ihren Arzt an, und frag nach. Tilidin bekommt sie nicht Grundlos, aber so ohne weiteres die Dosis erhöhen? Das kann nach hinten losgehen. Tilidin + Novalgi + nochmals Tilidin? Kann Gafährlich werden, zumal es mit Sicherheit NICHT dabei bleiben wird.

Kommentar von bertfell ,

Ist keiner dran gegangen ich hab mich noch ein bisschen im Internet schlau gemacht und sind zu dem Entschluss gekommen eine zu geben und das ist jetzt 5 Minuten her..Mal abwarten meine Mutter hat auch gesagt es wäre okay wenns dann nicht besser wird mal weiter schauen. Aber ein von einem Kollegen der Vater macht das jeden morgen so die erste Tablette hydromorphon Retard und halbe Stunde später die zweite, also hab ich gedacht bei meiner Oma geht's auch

Kommentar von aribaole ,

Nicht mal weiter schauen! Wenn kein Arzt Erreichbar ist, fährt man hin, oder ruft den Notarzt bzw. das KH an. Deine Mutter soll mal die Beipack von Tilidin und Novalgin lesen. Dann Kreuzprobe beider Medikamente googlen. Man seit ihr Leichtsinnig!

Kommentar von Seanna ,

Der Kollege deines Vaters hat auch ne ganz andere Vorgeschichte und Ausgangslage! Willst du deine Oma umbringen?! Ab ins Krankenhaus!

Kommentar von aribaole ,

Denke genau so, wenn einer richtig tierische Schmerzen hat, schaltet das Hirn aus. Dann will man nur Schmerzmittel, und denkt nicht an Organische Schäden!

Kommentar von bertfell ,

Meiner Oma geht's gut die is das tilidin ja gewöhnt deswegen werden die 50 mg mehr nicht so schlimm gewesen sein ausserdem meine Mutter war ja auch dabei..Sie hats aufjedenfall vertragen aber meine Oma hat dann noch zusätzlich eine halbe novalgin genommen und dann wars auch wieder gut schmerzen waren erträglich..Sie wird morgen mit meiner mutter zum Hausarzt fahren und gucken wie es weiter geht mit den Schmerzen ob man die Dosis direkt erhöhen kann undso

Antwort
von brido, 44

Kauf ihr Bryonia globuli hilft garantiert besser als Chemie. 

Kommentar von bertfell ,

Ich glaube nicht an den ganzen pflanzlichen Krim Krams, sie nimmt die opioide schon 3 Jahre lang und ist damit immer gut klar gekommen ausser das sie manchmal schlecht träumt und gestalten sieht aber sie ist immer schon 87 Jahre und braucht diese Mittel halt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten