Frage von Simulator234, 17

Olympus OM-D E-M5 oder E-M10 - Reicht die E-M5 für einen Hobbyfotografen aus?

Muss mich leider mal wieder entscheiden :D Die E-M5 könnte ich mir etwas billiger holen. Jetzt ist halt nur noch die Frage, welche. Reicht die E-M5 fürs Hobby aus? Nehmen die sich viel im Vergleich? Bitte um Hilfe. Vielen Dank.

Mfg Simulator234

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie & Kamera, 9

Hallo

die M5 (I) und die M10 (I) sind beides Auslaufmodele. Die M10 ist zZ etwa 100€ günstiger aber es gibt zb M5 mit 12-50 für den selben Preis wie M10 mit 14-42. Die M10 ist zwar das "keinere" Model für Einsteiger aber hat den besseren EVF der M1, WiFi, Composing Modus, mehr Tochscreenfunktionen und die bessere Bedienbarkeit gegenüber der alten M5 (sauber rastente Drehräder) zudem ist die ruhiger/leiser, arbeitet flüssiger.

Die M5 ist etwas schneller, abgedichtet, 5 Achsen Stabi, Kartenfach, 2 Knöpfe mehr, etwas mehr Puffergrösse, OLED Display, kommt mit seperatem Aufsteck Blitzgerät und kann mit Batteriegriff bestückt werden.

Bildqualität ist bei JPEG identisch. Die M10 hat den selben Sensor wie die M1 also ohne Tiefpass und bei Top Optiken/Festbrennweiten sieht man im Dirketvergleich etwas mehr Details aber auch Moiremuster speziel mit denn Kit Optiken.

Die M Serie ist eigentlich Semi Pro oder Pro, zum knipsen hat Olympus die PEN Serie. Die M Serie ist nicht nur im Preis als Konkurenz zu APS-C Semi Pro DSLR gedacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community