Frage von RudiPaschke, 17

Olivenöl für die Haare benutzen + Meinung zu Biotin/Kieselerde?

Frage an euch Haar-Experten :)

kann ich durch das Benutzen von Olivenöl, welches ich jeden Tag abends in die Haare einmassiere (bis zur Kopfhaut), irgendetwas beeinflussen? Also dadurch das Haarwachstum anregen oder zumindest die Struktur der Haare ändern (weicher werden lassen)? Oder laufe ich da einen Irrtum hinterher?

Kieselerde und Biotin - habe ich festgestellt, haben mir echt beim Haarwachstum etwas geholfen. Habe das jedoch eingestellt, da ich etwas misstrauisch bin, dass das nicht doch irgendwie chemisches Zeugs ist... Oder kann ich das, ohne mir Sorgen zu machen doch einnehmen?

Kann ich mit anderen Hausmitteln/Nahrung das Wachstum beeinflussen?

LG

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 8

Das Olivenöl verbessert das Haarwachstum nicht, da es nur äusserlich wirkt und nur gegen zu trockende Kopfhaut wirkt. Kieselsäure und Biotin (Vitamin "H") sind zur Haarproduktion in den Haarwurzeln wichtig, nur bei Unterversorung mit diesen Mineralien treten Haarwachstumsstörungen auf. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Rohkost können hilfreich sein, es gibt auch Mineralwasser / Heilwasser mit hohem Kieselsäureanteil (zB in Reformhäusern). 

Antwort
von teafferman, 15

Bevorzuge es, Ackerschachtelhalm ins etwas zu scharf gewürzte Essen zu geben und lasse diesen dann bitte noch gut 10 Minuten köcheln. Ackerschachtelhalm dämpft den Geschmack von Essen. Deshalb eben bitte schärfer würzen. 

Ackerschachtelhalm bietet dem Körper auf natürliche Weise Kieselsäure an und wird gut aufgenommen. Der Körper ist fähig, natürliche Angebote auch auszuschlagen. Wohingegen er gegen von Pharmaindustrie angebotene Produkte auch mal eine Allergie entwickeln kann, sich angewöhnen kann diese schlicht zu ignorieren. 

Ansonsten bieten Discounter auch Brennesseltee mit Geschmack an. Da reicht auf einen Liter Wasser ein Teebeutel. Bei dem Wetter hänge ich den Beutel in ein sauberes leeres Glas wo vorher ein Lebensmittel drin war. Da kann er dann so lange ziehen, bis er kalt ist. 

Zu Brennesselkur belese Dich online. Ist jetzt zu spät aber für nächstes Jahr. Bis dahin kannst Du ja feststellen, wie die Brennesseln in Deiner Gegend frisch geerntet werden können. Zu beachten ist hier und wird selten mitgeteilt, dass eine warme Mahlzeit aus Brennesseln als Spinatersatz den Tagesbedraf deckt. Dann braucht es nach meiner Erfahrung keine drei Tassen mehr täglich. Kur nach einem halben Jahr mit getrockneter Ernte wiederholen. 

Rotbuschtee gibt es ebenfalls in vielen Geschmacksvarianten bei den Discountern. 

Jo. Das reicht. 

Es macht keinen Sinn, die Haare täglich mit Olivenöl einzuschmieren. Es sei denn, Du willst sie damit vor Sonneneinstrahlung schützen. 

Sinnvoll ist allerdings, regelmäßig, so alle 14 Tage, eine Kur mit dem Öl zu machen. Dann soll das Öl bitte mindestens 15 Minuten einwirken. Diese Zeit lässt sich gut nutzen, um den ganzen Körper mit dem Öl einzumassieren. 

Danach normal waschen. 

Grundsätzlich braucht die Kopfhaut drei Tage, um sich von einer Wäsche zu erholen. 

Grundsätzlich machen immer mehr Menschen gute Erfahrungen mit No-Poo. 

Grundsätzlich kann noch durch Sprossenmahlzeiten, Quinoa, Amaranth unterstützt werden. Gibt sehr leckere Rezepte online. 

Antwort
von voayager, 12

Das kann was bewirken, auch Apfelessig und Koffein, sowie Argenin kommen hierfür in Frage.

Antwort
von eiml04, 17

Also ich nehme schon seit langer Zeit Nahrungsergänzungsmittel wie zb Biotin oder auch mal eine Zeit lang Kieselerde und ich habe bis jetzt kein Problem mit Nebenwirkungen oder ähnlichem gehabt. Olivenöl in die Haare kann tatsächlich den Haarwachstum anregen aber am besten mit der Inversion Method(gibs einfach mal auf Youtube an) und die Inversion Method kannst du auch mit anderen Ölen machen wie zum Beispiel Rizinusöl, das regt nämlich den Haarwachstum an.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

-lg eiml

Kommentar von RudiPaschke ,

Ja habe davon gehört! 4 Min über Kopf einmassieren oder?

Kommentar von eiml04 ,

ja, aber nur eine Woche und dann drei Wochen Pause machen

Antwort
von Sayuheart, 16

Also, zur ersten Frage habe ich eine Antwort:

Wenn du dir Olivenöl in deine Haare einmasierst, wird dein Haar wirklich weicher. Doch du müsstest es schon etwas länger einwirken lassen. Außerdem, solltest du es nicht bis zur Kopfhaut einreiben. Ich weiß nämlich nicht, ob es deine Kopfhaut dann fettiger macht!

Eine Freundin von mir macht das ein bis zwei mal die Woche und lässt das Öl, dann immer 3 - 4 Stunden einwirken. (Sie hat echt tolle, weiche Haare dadruch!)

Antwort
von Gazi200, 17

OlivenÖl tut den Haaren und der Haut gut aber bei Anwendung solltest es nicht zu lange drauflassen so maximal eine Stunde und denke daran das Auswaschen ist schon eine Sauerei. T.T

Was die Kieselerde angeht ebenfalls nicht zu lange und es wird deinem Haar und deiner Kopfhaut nocht Schaden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community