Oldtimer Lackieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zwischen mehreren und etlichen tausend Euro - präziser kann man es nicht einschätzen. Allein die Vorarbeiten sind nicht annähernd überschaubar, wenn stellenweise schon der Lack abbblättert. Und wenns originalgetreu mit Lacken auf Lösemittelbasis gemacht werden soll, muss erstmal jemand gefunden werden, der das überhaupt macht - inzwischen haben alle gezwungenermaßen auf Wasserbasis umgestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IOnzaI
06.10.2016, 21:17

Originalgetreu muss der Lack nicht unbedingt sein (wenn schon der Original-lack abblättert), wichtig ist mir das ich für das was ich bezahle auch angemessen etwas geboten bekomme und nicht gepfuscht wird. Trotzdem danke für ihre Antwort.

0

Es kommt darauf an, wie gut man es haben will. Man sollte die Karosserie komplett abbauen, Fenster/Lampen mit Gummis und ähnlichem entfernen, bis wirklich nur noch die Karosserie übrig ist. Wenn man den alten Lack entfernt hat (Sandstrahlen?) sieht man erst, wie der Rostzustand wirklich ist, und kann gegebenenfalls das Material ausbessern (Bleche einschweißen). Diese Vorbereitungsarbeiten übernehmen Oldtimer-Schrauber in der Regel selbst und bringen die Karosserie erst dann zum Lackierer, der dann feinste Unebenheiten ausgleicht und anschließend Lackiert. Ich habe den Preis dafür schonmal von einem Auto-Schrauber gehört, bin mir aber nicht mehr sicher, ich glaube er lag im Bereich von 3-5 tausend Euro.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Karosserie drauf zu lassen, was natürlich in einem nicht perfekten Ergebnis mündet. Auf jeden Fall soll es auch viele schwarze Schafe geben, die vereinbarte Leistungen nicht einhalten, was man privat nachher nur schwer überprüfen kann. Man muss dem Lackierer vertrauen können, ähnlich wie einem Arzt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IOnzaI
06.10.2016, 21:22

Danke für ihre Antwort, könnten sie mir vielleicht eine Lackiererei in der Umgebung Hessen empfehlen welche wirklich gute Arbeit leistet, und der man blind vertrauen kann?

0

Ganz ehrlich, Schnapsidee! Lass es sein... Ich bin selber oldtimerbastler und erstens ist das schweine teuer sofern du nicht so viel wie möglich selber machst, zweitens ist es nur mit neu lackieren nicht getan! Das auto sollte zerlegt werden, Karosserie runter, zum Sandstrahlen, dann eventuell schweisen,ausdellen etc und erst dann zum lackieren.... Und dann natürlich wieder zusammenbauen....

Daher mein rat, lass es bleiben und such nach nem neuen Geschenk ;-)

Lg grepolis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung