Frage von TheUnxist, 121

Oktober 2015 neues Auto gekauft und versichern lassen, im November Versicherung gewechselt. Ist das möglich?

Ich habe Oktober 2015 ein neues (gebrauchtes) Auto gekauft und bei meiner Versicherung quasi vom alten Auto die Versicherung auf das neue schreiben lassen.

Da mir die Versicherung zu teuer war bin ich gewechselt. Hat auch alles super geklappt, dachte ich.

Nun 1.1 Bucht meine alte Versicherung mir den Zu bezahlenden Betrag ab.
"Die Kündigung von meiner neuen Versicherung sei nie angekommen und außerdem müsse ich eh bis zum Oktober des Folgejahres (2016) dort bleiben", so meine "alte" Versicherung.

Ich weis jetzt nicht was Sache ist, hat er recht? Ist das quatsch? Muss meine neue Versicherung dafür aufkommen aufgrund der Versäumnis mich darüber zu informieren?

Danke für eure Hilfe!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 74

Da der Vertrag insgesamt länger als ein Jahr lief, ist der Versicherungswechsel zur Hauptfälligkeit 1. Januar möglich.

Wenn die Hauptfälligkeit beim Fahrzeugwechsel geändert wurde, musst du natürlich bis Oktober 2016 bei dieser Versicherung bleiben.

Das hättest du VOR der Unterschrift ändern können.

Der neue Versicherer muss den Vertrag wieder aufheben, da eine Doppelversicherung besteht. Das könnte dazu führen, dass du eine Kostenrechnung erhältst.

Kommentar von DolphinPB ,

Wenn denn der 1.1. die Hauptfälligkeit ist.

Antwort
von Apolon, 45

Muss meine neue Versicherung dafür aufkommen aufgrund der Versäumnis mich darüber zu informieren?

Deine neue Versicherung muss vom Vertrag zurück treten.

Ansonsten hat diese mit der Geschichte nicht das geringste zu tun.

Ein Tipp: schau dir mal den Versicherungsvertrag deiner alten Versicherung an. Welches Datum steht dort als Vertragsablauf.

Antwort
von DolphinPB, 46

Also, Du hast ab Oktober 2015 bei der alten Versicherung einen neuen Vertrag (neues, gebrauchtes Auto). Nicht alle Kfz.-Versicherungen habend en 01.01. als Hauptfälligkeit, es gibt ein paar da läuft dann in der Tat der Vertrag von Oktober 2015 bis Oktober 2016. Das schient bei Deiner "alten" Versicherung der Fall zu sein, das müsste aber auch aus dem Versicherungsschein hervorgehen. Dann kannst Du natürlich nicht zum 01.01. kündigen und wechseln.

Was meinst Du mit "Hat auch alles super geklappt" ? Hast Du von denen denn schon eine Police bekommen ?

Antwort
von BenLam, 26

Hallo TheUnxist,

du hast beim Erwerb des neuen Fahrzeuges einen neuen Vertrag mit der Versicherung unterzeichnet. Dieser scheint auf ein Jahr festgelegt worden zu sein. In diesem Fall hat die Versicherung recht, dass dein Vertrag bis zu diesem Termin Gültigkeit hat.

Der Beweis einer Kündigung muss von dir erbracht werden und du musst kündigen. Du wirst der neuen Gesellschaft wohl kaum eine Vollmacht erteilt haben, die du nun als Beweis anbringen kannst.

In deinem Fall wirst du bis Oktober warten müssen, sofern dein Vertragsablauf in diesem Zeitraum liegt. Das erkennst du anhand des Antrages oder des Versicherungsscheins.

Eine Kündigung wäre in diesem Fall so oder so nicht wirksam gewesen. Du brauchst dich also nicht aufzuregen.

Antwort
von holgerholger, 70

Du kannst die Versicherung nur zur Hauptfälligkeit oder beim Abmelden des Autos kündigen. Da muss die neue Versicherung Dich nicht drauf hinweisen, das steht in Deinem alten Vertrag.  

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 21

Wieso "die Kündigung von meiner neuen Versicherung sei nie angekommen"?

Ich kenne diesen Kündigungsservice nur bei Stromanbietern und Banken, aber nicht bei Autoversicherungen.

Man muss zwar beim Wechsel immer die Daten der Vorversicherung angeben - aber nur, damit sie dort die angegebene Schadenfreiheit prüfen können...

Antwort
von FreierBerater, 59

"Die Kündigung von meiner neuen Versicherung sei nie angekommen  ==>  Sorry, aber wie ist das gemeint??

Denkst du ernsthaft, eine Versicherung(sgesellschaft) habe nichts Besseres zu tun, als Vorversicherungen zu kündigen und die Bestätigung zu überwachen - um dann anschließend auch noch für Probleme in die Haftung genommen zu werden?

Drück' dich bitte klarer aus, wenn du eine qualifizierte Antwort erwartest.

Kommentar von TheUnxist ,

Meine neue Versicherung hat mir bestätigt, dass diese meiner alten Versicherung kündigen wird bzw ein Kündigungsschreiben zukommen lässt. Das haben sie sozusagen als "Service" angeboten.

Kommentar von FreierBerater ,

So etwas machen Versicherungs(sgesellschaften) definitiv NICHT - allerhöchstens Vertreter dieser Unternehmen. Also ruf' dort an!

Kommentar von DerHans ,

Der "neue Versicherer" kann gar nicht ohne deine Unterschrift kündigen.

Das wäre nur einem Makler möglich, dem du einen Maklerauftrag erteilt hast. Der wäre auch für dabei auftretende Unstimmigkeiten haftbar

Antwort
von kenibora, 27

Lese bitte Deine Police genau durch, sollte sie Dir eine Preiserhöhung mitgeteilt haben, alle Versicherungen erhöhen ihre Beiträge, dann besteht für Dich ein Sonderkündigungsrecht..... (Hast Du die Kündigung nicht per Einschreiben weggeschickt?)


Antwort
von aribaole, 49

Nein, du musst ein volles Kalenderjahr Versichert sein. Demnach kannst du erst zum 30.11.2017 wechseln.

Kommentar von DolphinPB ,

Unsinn, entweder ist die hauptfälligkeit der 01.01., dann ist es egal wie lange man vorher versichert war (wenn denn die Kündigungsfrist eingehaten werden konnte). Oder aber der Vertrag läuft ein Jahr (nicht Kalenderjahr !), aber in jedem Fall kann er nicht zum 30.11. wechseln.

Kommentar von aribaole ,

Lol! Stichtag für den Versicherungswechsel ist der 30.11. , zum 31.12. 24Uhr (Kündigung), bzw. 1.1. 0Uhr für die neue Versicherung! Du willst mir doch nicht sagen wollen wie das geht, wo ich das Jahrelang schon mache!

Kommentar von Apolon ,

@aribaole,

dir fehlen hier noch einige Fachkenntnisse, denn sonst würdest Du solchen Unsinn nicht schreiben.

Wenn der Vertrag z.B. zum 01.10.2015 begonnen hat, besteht die Möglichkeit, dass er entweder zum 01.10.2016 oder zum 01.01. des jeweiligen Kalenderjahres endet.

Dein Hinweis:

Demnach kannst du erst zum 30.11.2017 wechseln.

Ist völlig falsch.  Du scheinst dich wohl im Datum vertan zu haben!

Außerdem gibt es zwischenzeitlich einige Versicherungsunternehmen die ihre Verträge teilweise immer auf 1 Jahr ab Vertragsbeginn abschließen.

Kommentar von DerHans ,

Dann solltest du das aber auch so schreiben.

Kommentar von DolphinPB ,

Ja, aber das ist dann trotzdem nicht "zum 30.11. .. wechseln" sondern zum 01.01. wechseln !

Kommentar von siola55 ,

Stichtag für den Versicherungswechsel ist der 30.11. , zum 31.12. 24Uhr (Kündigung),...

... jedoch nur für Kfz-Versich.verträge mit Hauptfälligkeit 1.1.

Es gibt jedoch auch noch die unterjährigen Kfz-Versich.verträge mit Ablauf unter dem Jahr und, wie der Name schon sagt, nur unter dem Jahr kündbar mit Frist von 1 Monat zum Vertragsablauf!!!

Wie z.B. der o.g. Vertragsablauf im Okt. 2016...

Kommentar von aribaole ,

Könnt ihe Besserwisser nicht richtig lesen? Stichtag zum Wechsel ist der 30.11. hier wird die alte Versicherung zum 31.12. um 24 Uhr gekündigt. Die neue Versicherung tritt dann am 01.01. um 0 Uhr ein! Die Besserwisser unter euch sollten lieber ihre Versicherungspolicen besser Durchlesen. Da steht nämlich, dass diese Vers. ein volles Kalenderjahr Bestehen muss, bevor gekündigt werden kann. Das ist gegeben, bei einer Vers. vom 01.01. - zum 31.12. desselben Jahres. NUR so kann man dieses Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen, ohne Mehrkosten!

Kommentar von Apolon ,

Könnt ihe Besserwisser nicht richtig lesen?

Junge, erst mal nachdenken, bevor man irgendwelchen Blödsinn schreibt.

Dein Text:

Demnach kannst du erst zum 30.11. 2017 wechseln.

Wir schreiben das Jahr 2016, weshalb sollte er erst zum 30.11.2017 den Vertrag beenden können (bzw. wechseln).

Kommentar von siola55 ,

Stichtag zum Wechsel ist der 30.11. hier wird die alte Versicherung zum 31.12. um 24 Uhr gekündigt. Die neue Versicherung tritt dann am 01.01. um 0 Uhr ein!

Wo es aber doch überhaupt nichts zu kündigen gibt, da der Kfz-Vertrag frühestens zum Okt. 2016 gekündigt werden kann, du B e s s e r ...

Kommentar von aribaole ,

Lesen. Steht alles da!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community