Frage von fibo123, 225

Oke ich brauche Hilfe aber ich halte es nicht aus?

Hallo wisst ihr ich kann das alles nicht mehr ( junge 15) ich schreibe düsen Text nich aus Spaß sondern aus Angst.ich will keine Aufmerksamkeit. Ich bin krank im Kopf. Ich leide an 2 Traumas und einer Depression sowie an einer anpassungssrörung. Ich will sterben ich ich kann es nicht und jedes Mal wenn ich es tun will breche ich zusammen sowie eben grade.  Er kann ich es umsetzen bitte helft mir. Ich sitze hier mit einem Messer helft mir bitte das ich es machen kann

Support

Liebe/r fibo123,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte zusätzlich mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Kim vom gutefrage.net-Support

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Astriiiiide, 22

LIEBER FIBO!!!
 DU BIST NICHT SELBST SCHULD nur weil Du betrunken warst!  Ohjehmineh, normalerweise sollte man auch in den kürzesten Klamotten rausgehen können ohne daß bescheuerte Typen meinen sie könnten einen jetzt um die Ecke zerren und vergewaltigen, man hätte es ja mit seinen Klamotten "so haben wollen"    ( liiiiiiieeeeeber Vater,  diese Schuldzuweisungen kommen NUR aus kranken Hirnen *mitdemKopfaufdieTastaturhau* )

Dem Polizisten, der das gesagt hat, müsste man mit einem Zaunpfahl ein ordentliches Horn ziehen....... der hat ja SO dermaßen einen an der Klatsche...... und sowas wird auf Leute losgelassen. *immernochmitdemKopfaufdieTastaturhau*

Daß Du Jungs liebst ist vöööööööööllig in Ordnung. Du darfst das, Du weißt was Du fühlst und JEDER Mensch auf dieser Welt darf genau auch das leben was für ihn gut und richtig und wichtig ist. Alles was Dir gefällt ist erlaubt. Auch wenn Du jetzt "erst" 15 bist.   (Mal abgesehn davon daß Du anderen nicht schadest, alles einvernehmlich passiert ........ )  Das was DU fühlst ist richtig und wichtig. Du kannst Dich ja später immer noch mal umentscheiden Mädels Dir dann doch besser gefallen. Und wenn nicht dann halt nicht. Punkt.

Und es muß auch Deinen Eltern nicht gefallen was Du tust. Ich denke es ist für sie auch schwierig sich an diese Deine Lebensform zu gewöhnen. Sie sind Normalos. Sieh es ihnen nach ;-)   Irgendwann in Deinem Leben kommst Du an einen Punkt wo Du erkennst daß es völlig irrelevant ist ob anderen Dein Tun und Handeln gefällt. Das WICHTIGSTE ist daß es DIR gefällt!  :-)

Manchmal macht man im Leben auch Erfahrungen, wofür man meinte bereit zu sein, aber es noch nicht war.  Ich kenne das aus meiner Jugendzeit und ich habe lange lange Zeit dafür gebraucht um das verarbeiten zu können. Ich habe mich in Grund und Boden geschämt, mir wurde mein Leben zu viel....... es war alles nur noch schrecklich. Ein paar Mal dachte ich daran aufzuhören...... auch ich habe mich nicht getraut. Heute bin ich froh und dankbar dafür :-)   Ich wünsche Dir von Herzen daß auch Du dieses Gefühl einmal erleben wirst, heilfroh und dankbar darüber zu sein daß Du Dich einmal in Deinem Leben nicht getraut hast .....

Ich kann Dich - leider - nur ein bisschen verstehen weil Du bist ja Du und ich bin ja ich... so hat jeder sein Päckchen zu tragen..... ich kann Dir sagen, ich habe mit Heilhypnose angefangen. Angefangen von heute an ..... bis zu meinem zweiten Lebensjahr sind wir nun vorgedrungen. In manche Jahre durfte ich noch nicht reinblicken, das lässt mein Unterbewußtsein noch nicht zu. Aber es wird auch dafür einmal die Zeit kommen daß ich stark genug für meine Erfahrungen sein werde.....   und auch das wünsche ich Dir von Herzen !!!!

Ich wünsche Dir für Deine kommende Zeit viel Kraft

alles Liebe    Astrid

Antwort
von gri1su, 69

Du trägst dich mit dem Gedanken, dein Leben zu beenden, obwohl du die Chance zum Leben hast. Andere wollen so gerne leben, müssen aber sterben, weil sie definitiv keine Chance haben. Darüber solltest du mal nachdenken. Und denke doch auch bitte mal an all die Menschen, denen du unendliches Leid zufügen würdest. Denn mit Sicherheit gibt es Menschen, denen du sehr viel bedeutest - auch, wenn es zur Zeit möglicherweise für dich anders aussieht.

Das Leben ist -auch für dich- viel zu schön, um es einfach achtlos weg zu werfen, oder um sich ständig selbst körperlich und seelisch zu verletzen. Betrachte diese Probleme als Herausforderung des Lebens - nimm diese Herausforderung an und du wirst merken, wie spannend das Leben wieder sein kann.

Du kennst doch sicher eine Person, der du vertraust - oder? Sprich mit dieser Person ganz offen und ehrlich über deine Ängste und Probleme. Du kannst dich auch an deinen Arzt wenden, an den Seelsorger, Lehrer, Freunde, Bekannte oder Verwandte....

Oder ruf einfach mal bei einer der nachfolgenden Nummern an.

Telefonseelsorge: 0800-1110111 und 0800-1110222

Kummertelefon speziell für Kinder und Jugendliche: 0800-1110333 (nur Montag bis Samstag, 14 - 20 Uhr)

Vielfach ist es schon hilfreich, wenn man sich sein Leid mal von der Seele reden kann - wenn ein guter Zuhörer da ist. Und gute Zuhörer hören eben nicht nur, sondern helfen auch mit Rat und Tipps.

Auf jeden Fall brauchst du dringend Hilfe - und es gibt viele Leute, die dir helfen wollen und auch werden. Nur den ersten Schritt musst du selbst tun, indem du dich Jemandem anvertraust.

Du brauchst keine Scheu zu haben. Wen auch immer du ansprichst - du wirst mit deinem Problem ernst genommen werden.

Auch wenn du im Moment so ziemlich ins Dunkle schaust: Es gibt mit Sicherheit auch für dich eine Lösung. 

Antwort
von Philipp59, 41

Hallo fibo123,

Da Du Dich intensiv mit dem Thema "Selbstmord" beschäftigst, ist es schon etwas Besonderes, dass Du Dich an dieses Forum um Hilfe wendest! Es zeigt, dass Du Dich noch nicht völlig aufgegeben hast und noch ein Fünkchen Hoffnung in Dir vorhanden ist. Wäre es nicht sehr schön, wenn es doch noch einen Ausweg aus Deiner anscheinend hoffnungslosen Situation gäbe?

Du hast ganz sicher einige schwere Wochen und Monate hinter Dir, in denen Du immer wieder versucht hast, etwas an Deiner Situation zu ändern, doch anscheinend ohne Erfolg. Irgendetwas hat in Dir einen solchen Schmerz und eine solche Hoffnungslosigkeit entstehen lassen, dass Du in dem Selbstmord die einzige Möglichkeit siehst, einer schier unerträglichen Situation zu entkommen und endlich Ruhe und Frieden zu finden. Du hast keine Kraft mehr weiterzukämpfen und siehst auch keinen Sinn mehr darin. Wahrscheinlich vermisst Du auch immer wieder die liebevolle Zuwendung und das Verständnis Dir nahestehender Personen, fühlst Dich von allen im Stich gelassen.

Könnte das in etwa Deine Situation beschreiben? Auch wenn es Dir im Moment so vorkommt, doch ist Selbstmord wirklich der einzige Ausweg? Es ist allerdings so, dass man in einer so schweren Krise, wie Du sie im Moment durchlebst, äußerst schwierig ist, andere Lösungswege zu sehen und wahrzunehmen. Je öfter Du Dich jedoch mit dem Selbstmord als Lösung beschäftigst, desto verlockender erscheint er Dir und desto mehr glaubst Du, es gäbe keinen anderen Weg. Doch halt: Hast Du denn wirklich alle Möglichkeiten und Wege ins Auge gefasst? Und hast Du Dich denn schon mit jemandem - vielleicht einem Therapeuten, Arzt oder Sozialarbeiter - beraten und seine Vorschläge in Erwägung gezogen? Falls noch nicht geschehen, solltest Du Dir nicht wenigstens die Chance geben, das anzuhören, was sie vorschlagen? Wenn Du lieber anonym bleiben möchtest, könntest Du auch bei folgenden Stellen Hilfe finden:

- Telefonseelsorge unter der Nummer 0800-1110111 oder 0800-1110222.
Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge hören Dir gut zu, nehmen an Deinen Problemen Anteil und können Dich bei Bedarf auch an entsprechende Einrichtungen verweisen. Du kannst Dich hier zu jeder Tages- und Nachtzeit anonym beraten lassen.

- Für Kinder und Jugendliche gibt es eine spezielle Telefonnummer: 0800-1110333 unter der Beratungseinrichtungen verschiedener Art, vor allem solche vom Kinderschutzbund, genannt werden.

- Eine Online-Beratung für suizidgefährdete junge Menschen gibt es hier: www.das-beratungsnetz.de .

Da der Selbstmord ja unwiderruflich ist, solltest Du Dich auf jeden Fall erst einmal mit allen Hilfsangeboten beschäftigen. Vielleicht siehst Du hinterher Deine Situation nicht mehr als so ausweglos an und Du wirst später froh sein, Dir diese Chance gegeben zu haben. Bedenke auch, dass nicht alles immer so bleibt wie es ist. Das Leben verändert sich und einiges, was Dir im Moment als unlösbar erscheint, kann sich in späterer Zeit geändert haben. Selbst wenn das, was Dich gerade belastet so bleibt, so kannst Du immer noch Deine Einstellung dazu ändern. Das mag mit dazu beitragen, Deine Situation nicht mehr als so belastend anzusehen. Damit Dir das gelingt, könnte das Gespräch mit einem professionellen Helfer sehr hilfreich sein.

Es gibt jedoch noch ein Hilfsangebot, dass heutzutage von den meisten übersehen wird. Viele haben sich von dem Glauben an einen Gott abgewandt und sie erwarten keine Hilfe mehr von ihm. Sie geben ihm keinen Platz mehr in ihrem realen Leben. Doch ist es wirklich so, dass sich Gott nicht mehr für uns interessiert? Betrachte doch einmal kurz eine Aussage aus der Bibel, die etwas ganz anderes zeigt: "Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit"(Jesaja 41:10).

Zeigt dieser Text nicht deutlich, dass Gott sich sehr wohl um uns kümmert und ihm besonders Menschen am Herzen liegen, die niedergedrückt und verzweifelt sind? Ein genauerer Blick in die Bibel zeigt außerdem, dass Gott nicht nur mit den Leidenden mitfühlt, sondern ihnen auch hilft. Seine Unterstützung und Hilfe zu erlangen erfordert, dass man ihn kennenlernt und seine Nähe sucht. Ihn als Freund zu haben, auf den man sich in allen Lebenslagen verlassen kann, ist das Beste, was einem passieren kann und gibt dem Leben einen wirklichen Sinn! Das kann ich aus eigener Erfahrung nur allzu gut bestätigen.

Ich wünsche Dir, dass Du die Hilfe und Unterstützung bekommst, die Du gerade jetzt so dringend brauchst! Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch jederzeit an mich wenden. Alles Gute!

LG Philipp

Antwort
von Stoffl180502, 42

Lieber fio123,

ich habe mir jetzt alle Antworten und deine Komentare durchgelesen. Ich kann dich verstehen ich weiß wie sich das anfühlt gemobbt zu werden und den Rest auch ( nur das mit den Jungs lieben kann ich nicht beurteilen bin ein Mädchen). Aber du hast tolle innere werte und dass du jetzt schon so weit bist ist beunruhigend.

Ich habe auch eine schwere Zeit hinter mir. Ich war am selben Punkt wie du. Ich hatte schon die Abschiedsbriefe fertig geschrieben setzte mich auf das Dach eines Hochhauses mit nem Messer und überlegte. Dann hab ich mir gedacht wozu. Nur weil ein paar Leute ein Problem mit mir haben soll ich mich jetzt umbringen?! Und in diesem Zeitpunkt habe ich erkannt, dass es besser währe mit wem daüber zu reden.

Tu es nicht du scheinst ganz nett zu sein und bist sicher ein wundervoller Mensch. Täglich sterben schon so viele Personen da braucht es nicht noch eine mehr! Rede mit wem, beginne mit einer Sportart. Beginne eine Therapie und lass dich nicht unterkriegen. Du bist auf deine Art wundervoll und wenn du willst kannst du mich gerne einmal anschreiben wenn du mit wem reden möchtest.

Ich wünsche dir noch viel Glück und denke daran du bist für andere Menschen wertvoll, du schaffst das!!!!!!!


Antwort
von Mulim123, 82

Um runter zu kommen versuche mal die 748 atemtechnik! Atme 7 sek ein, halte die luft für 4 sek und lass sie dann 8sek aus. Das wiederholst du so oft bis du dich beruhigt hast.. Fühlstyy

Antwort
von arizonaweaves, 78

Ich würde am liebsten jetzt zu dir fahren und dir sagen, dass alles gut wird. Sechs Monate hast du schon durchgestanden! Alles im Leben ist temporär. 

Du bist stark, okay? Nach jedem Tiefgang kommt ein Hoch und deins wird kommen. 

Antwort
von CygnusLucifer, 25

Also... Ich wurde vergewaltigt,misshandelt, werde zurzeit gemobbt, habe ADS Schizophrenie und Dyskalkulie. ABER Es ist mir alles Mega Egal :D Ich habe das schon laaange verarbeitet und das ohne jegliche Hilfe. Und wie ich dies errungen habe? :) Ich habe an mich selbst geglaubt! Allen, die mir oder dir oder allen guten Menschen dadraußen etwas angetan haben, bekommen es zurück vom Universum! Glaub mir! Nehme dir bitte NICHT das Leben! Du kannst noch so viel erreichen, Spaß, freude, tolle Zukunft, alles kannst du erreichen, du musst nur an dich Glauben und den Mut haben, ignoriere doch mal alles, dass ist mein Leben! Und keiner kann mir das versauen! ;) Wen du reden möchtest, kannst mit mir ja hier in diesem Forum Privat schreiben ich bin zwar ein Mädchen und 14 Jahre alt ( Bald 15 in 2 Wochen), aber ich bin eine Seelensorgerin und ich habe schon viele Leute aus ihrem Bann befreit. Ich kann dir helfen! Ich Liebe es Menschen zu helfen und sie glücklich zu machen. Believe in yourself! Du bist ein wundervoller Mensch, auch wen ich dich nicht persönlich kenne, weiß ich das du ein sehr sehr Starker und wundervoller Mensch bist <3 ;)

Antwort
von nazliklc, 87

Du bist erst 15 und schon so viele probleme ?
Was is denn passiert?

Kommentar von fibo123 ,

Vergewaltigung
Gewalt
Mobbing
Verarschen
Ich liebe Jungs
Ist das genug

Kommentar von nazliklc ,

okey !!! das is ziemlich heftig...trotzdem is das kein grund dir das leben zu nehmen gott hat dir das leben Geschenkt und er wirds dann erst holen wenns soweit ist..bitte denk nach bevor du etwas machst...

Kommentar von fibo123 ,

Keiner versteht mich

Kommentar von nazliklc ,

deine eltern ? wo sind sie ? kann dir keiner von deiner familie oder freunde helfen und zuhören ? ich würde und möchte dich gern verstehen 😕

Kommentar von fibo123 ,

1. Freunde habe ich keine
2. bin ich ein paar Monate krankgeschrieben bis ich einen Therapieplatz habe wobei ich nicht weiß wie lange das noch dauert. ( der Vergewaltiger geht in meine Klasse)
3. mit meinen Eltern könnte ich noch nie über Probleme reden. Damals als ich sechs war hat mein Vater mich immer in der Badewanne kalt abgeduscht egal ob mit oder ohne Klamotten.  Meine Mutter stand immer nur daneben. Dennoch tun meine Eltern alles für mich !

Kommentar von nazliklc ,

ojee....alles wird gut Bitte tu dir nichts guck du bekommst auch noch ein Therapieplatz egal wie langs dauert wart ab sperr dich zuhause ein aber mach nix falsches... hast du anzeige gemacht gegenüber deinem Klassenkameraden?

Kommentar von fibo123 ,

Ja die Polizei hat gesagt ich sei selber schuld ( ich hatte da 2,7 Promille ) dennoch wurde die einteige geschrieben.  Meine Eltern sind keine rabeneltern sie sind sehr nett und zuvorkommend und sie wollen mir sooo gerne helfen aber ich kann mit ihnene nicht reden ich weiß NCIHT wieso

Kommentar von nazliklc ,

ohaaa 😮 okey okey.... versuch am besten einfach nicht daran zu denken ich weis für mich is es einfach soo behindert zu reden aber was anderes kann man einfach nicht sagen..ich kenn dich nicht kann nicht kommen um mit dir zu reden oder zu beruhigen.... es is echt schade bei dem alter solche Erfahrungen gemacht zuhaben...

Kommentar von fibo123 ,

Ich verstehe das es für gesunde Menschen absolut nicht nachvollziehbar ist was in einem vorgeht der Psycho ist

Kommentar von Anonym989 ,

wenn du willst können wir mal schreiben..... ich hab zwar nicht so viel sch**** wie du erlebt 😅... aber ich glaub ich hab was an der klatsche xD. Du bist nicht psycho ^^ du versuchst eben nr einen weg zu finden mit dem ganzen sche** was dir passiert ist umzugehn ^^.

Antwort
von iwant42, 94

Beruhige dich erstmal. Hast du dir schon professionelle Hilfe geholt? Wenn nicht,  dann solltest du es tun. Diese Menschen sind da um dir zu helfen, sie machen es gerne, deswegen haben sie diesen Beruf gewählt. Und vergiss nie, alles im Leben is vorübergehend, auch die Phase in der du dich momentan befindest. Abgesehen davon hast auch DU es verdient zu Leben. Lass deine Depressionen nicht dein Leben beenden. LG

Kommentar von fibo123 ,

Vorübergehend und Phase. ?
Das geht schon seit 6 Monaten so

Kommentar von Youareme ,

Selbst 6 Monate Depression bedeuten nicht Grund genug sich umzubringen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community