Frage von feridaa, 172

Ohrverstopfung nach mittelohrentzündung?

Ich hatte bis vor kurzem eine mittelohrentzündung weiß ehrlich gesagt gar nicht ob ich die überstanden habe nur tut mein Ohr halt nicht mehr weh. Seit Tagen ist aber mein Ohr verstopft und es fühlt sich an als hätte ich Wasser im Ohr, was könnte sein? Ist das normal?

Antwort
von Pangaea, 140

Ja, das ist ganz normal.

Die Entzündung ist weg, die Antibiotika haben gewirkt, es tut nicht mehr weh. Aber du hast immer noch Flüssigkeit im Mittelohr, einen sogenannten "Paukenerguss". Diese Flüssigkeit muss jetzt erstmal abgebaut werden, das dauert noch - kann sogar ein paar Wochen sein.  So lange hört man noch etwas schlechter.

Mach dir keine Gedanken, irgendwann wirst du feststellen, dass du wieder normal hörst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community