Frage von SabiSafj, 42

Ohrrloch fängt das eitern an?

Hallo, Ich habe mir Anfang April ohrrlöcher stechen lassen. Hab sie jetzt also mehr als 3 monate drin. Sie waren soweit verheilt und es hat nichts mehr weh getan also habe ich sie vor einer Woche herausgenommen um die Stecker mal mit Wasser zu reinigen (die sind aus titan). Das loch war rot aber nicht entzündet rot sondern eher dieses rosa wenn eine wunde verheilt ist. Schon als ich den Stecker wieder reintun wollte hab ich gemerkt dass leicht Flüssigkeit aus dem rechten ohrrloch kommt. Und es bei beiden etwas ziept. Ich hab mir dann wieder dieses antiseptikum zeug gekauft und weiter aufgetragen. Jetzt nach einer Woche sind sie immer noch leicht Schmerz empfindlich das linke mehr als das rechte. Und das linke macht mir auch gerade sorgen. Ich bin heute früh aufgewacht und und gemerkt, dass eiter aus tritt. Ob es angeschwollen ist kann ich nicht sagen aber wenn dann minimal. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll. Ich hatte früher mit 11 schon Probleme und musste die Ohrringe rausnehmen. Ich dachte ich wäre gegen Gold allergisch da das erst mit den neuen Ohrringen anfing. Was soll ich jetzt tun?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Biko2010, 10

Hallo, ich habe das Problem immer nach dem ersten abheilen. Bei mir hilft es , wenn ich goldene Creolen oder Hänger  nehme. Bei Steckern entzünden sich die Ohrlöcher. Wenn sie mal richtig abgeheilt sind, Ca nach 6 Monaten, gehen Stecker, aber sie dürfen nicht eng anliegen. 

Kommentar von SabiSafj ,

Danke, der eiter ist mittlerweile weg und Schmerzen sind auch weniger aber es ist immer noch entzündet.

Antwort
von mermaidRi, 27

Auf auf zum piercer:)

Antwort
von SabiSafj, 16

Das drehen des Ohrringe tut übrigens nicht weh!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community