Frage von Lachmi4, 88

Ohrringe zu früh rausgeholt?

Hallo!
Ich habe mir vor ca 6 Wochen Ohrringe stechen lassen. Ich dürfte sie in 2 Wochen rausnehmen jedoch ist mir heute ein Ohrring kaputtgegangen (Kugel ist abgefallen), deswegen habe ich sie mir rausgeholt und mir andere ECHTE reingesteckt. Ist das schädlich obwohl sie echt sind? Bitte um dringende Antwort.

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 31

Was für Material meinst du mit "echte" Ohrringe? In ein heilendes piercing gehört immer Titan und das ist natürlich immer echt. Silber und Gold (es sei denn wirklich reines Gold, kein 585 oder 925 etc) enthalten immer Beimischungen anderer Metalle und sind nicht geeignet als erstschmuck für ein heilendes piercing

Antwort
von HelftMir123, 32

Was sind "echte" Ohrringe? Welches Material, welcher Durchmesser, welche Länge? Das alles ist wichtig und sollte stimmen, damit dein Piercing gut verheilen kann und jetzt keine Probleme mehr macht...Aber allgemeine "echte" Ohrringe gibt es nicht, es kommt immer auf das Material und die Maße des Schmuckes an, ob es für dein individuelles Piercing geeignet sind oder nicht. 

An sonsten kann das gewisse Folgen haben, je nach dem ob du durch das Wechseln den Stichkanal verletzt hast oder nicht (zu frühes Wechseln kann den Stichkanal reizen oder einreißen). Wieso hast du die Kugel nicht einfach wieder draufgeschraubt oder bist zum Piercer gegangen? Dieser hätte dir eine neue Kugel, oder falls nötig auch neuen Schmuck eingesetzte ;)

Geh am besten zu deinem Piercer und lass dir wieder von ihm Schmuck einsetzen. Damit bist du auf der sicheren Seite, vor allem wenn du über den jetzigen Schmuck nicht die Maße etc. weißt :)

Kommentar von Lachmi4 ,

Die Kugel ist irgendwie nur draufgesteckt aber auf dem anderen Ohrring hält sie, wenn ich dran ziehe fällt sie nicht ab, ich glaube der 'Kleber' hat sich gelöst. Und ja das ist eben heute morgen passiert deswegen kann ich nicht zum Geschäft. Und das Material ist Silber

Kommentar von HelftMir123 ,

Kleber? Bei einem normalen Ersteinsatz (Stud oder Barbell) sind die Kugeln ganz normal zum draufschrauben. Sonst bekommt man sie ja nicht ins Ohr, wenn man die Kugel nicht abschrauben kann :)

Im Normalfall sollte da eigentlich Titan rein, dies wird beim Erstschmuck verwendet. Stimmen denn die Länge und der Durchmesser des neuen Schmuckes mit dem des Alten überein?

Geh, wenn du dir unsicher bist ob alles in Ordnung und der Schmuck ok ist, aber dein Piercer zu hat, einfach zu einem  anderen Piercer, es muss ja nicht der sein, der es gestochen hat. Viele Piercer sehen sich auch die Werke ihrer Kollegen mal an wenn es Probleme gibt oder wechseln den Schmuck  (kann dann etwas Geld kosten, da es ja nicht der Piercer war, der es gestochen hat).

Antwort
von Lena123WL, 37

Ich denke nicht,dass das schädlich ist...du hast ja wieder einen drinnen und ich glaube es geht haiptsächlich darum,dass das Ohrloch nicht zuwächst...

Kommentar von HelftMir123 ,

falscher Schmuck kann die Heilung behindern, daher sollten gewisse Merkmale des Schmuckes stimmen (Länge, Durchmesser,...). Einfach irgendwas einzusetzen kann auch bei 6 Wochen alte Piercings noch zu Problemen führen, außerdem könnte der Stichkanal durch das Wechseln Schaden genommen haben. 

Kommentar von Lena123WL ,

hmm ok...ich denke es muss auch nickelfrei sein...geh dovh am besten zu deinem "Ohrringstecher" und der kann dir sicher einen neuen geben...genauso groß und dick und so

Antwort
von Schocileo, 16

Keiner kann hier vorraussagen wie dein Ohr darauf reagieren wird!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community