Ohrmilben bei kitten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo jayree,

Ein TA Besuch ist unausweichlich. 

Vor allem hast du Kitten von grade mal 1 1/2 Monaten :-/ Lass sie bitte schnell behandeln !

Allgemeininfo zum Thema Milben:

Was sind Ohrmilben:
Ohrmilben (Otodectes cyanotis) sind kleine Parasiten. Sie werden durch Kontakt mit anderen Tieren, und in seltenen Fällen auch auf den Menschen, übertragen. Beim Menschen können Milben z.B. Hautreaktionen verursachen.

Es gibt vier verschiedene Arten von Milben:
(1) Haarbalgmilbe: Weltweit
(2) Grabmilbe: Weltweit
(3) Ohrmilbe: Weltweit
(4) Herbstgrasmilbe: Weltweit

Die Ohrmilbe bei Katzen ist noch die harmloseste, man nennt es auch Ohrreude. Die Milben leben vorwiegend im Gehörgang, können aber auch außerhalb überleben. Die Ohrmilben ernähren sich von abgestorbenen Hautzellen und Körperflüssigkeiten und sie fühlen sich eben besonders im äußeren Gehörgang sehr wohl. Je nach Befall also auch in der Ohrmuschel oder an anderen Stellen am Kopf. Ausgewachsene Milben leben etwa zwei Monate. Sie bilden Eier, aus denen sich neue Milben entwickeln. Sie verursachen starke Entzündungssymptome, die sich durch ein Sekret zeigen, das so ähnlich wie Kaffeesatz aussieht. Milben können sich in seltenen Fällen auf andere Körperteile ausbreiten und stark juckenden Hautausschlag bewirken. Ohrmilben sind hochgradig ansteckend, besonders unter jungen Katzen. Dieser Parasiten Befall muss unbedingt vom TA behandelt werden, Milben gehen nicht von alleine.

Diagnose:
Ohrmilben werden, durch die mikroskopische Untersuchung von Ohrsekret nachgewiesen.

Behandlung:
Die Behandlung ist davon Abhängig, wie stark die Symptome bzw. der Befall ist. Der TA führt eine gründliche Ohrreinigung durch und verabreicht ein Medikament. Oft reichen Ohrtropfen, die auch den Juckreiz lindern. Auch im Haushalt lebende andere Tiere, sollten bei einem Befall mit behandelt werden.
Wirkstoffe, die zur Umgebungsdesinfektion bei Flohbefall eingesetzt werden, wirken auch gegen Ohrmilben. Ohrmilben können in der Umgebung bis zu etwa zwei Monate überleben.

Alles Gute

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An unserer Pflege liegt es nicht. Wir haben die bereits so bekommen. Wo wir sie her haben, waren 5 andere Tiere vorhanden..
Ich konnte kein bild reinstellen, bin hier über Handy aktiv :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das können Ohrmilben sein. Geht mit den Kleinen zum Tierarzt, denn dagegen muss was unternommen werden und der Tierarzt kann hier helfen.

Fummelt keinesfall selber rum, denn das kann mehr schaden als nützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OMG wo habt ihr denn die Katzen her? Flöhe, Würmer, Ohrmilben. Sofort zum Tierarzt. Wer weiß, was die armen Tiere sonst noch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?