Ohrlöcher für einen Jungen, ab welchem Alter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne das Kind nicht und kann daher dessen geistige Reife nicht einschätzen. Wenn der Junge es einfach schön findet (also nicht bei jemandem "abgeguckt" hat) und sich bewusst ist, dass piercen a) weh tut/tun kann und b)das Piercing entsprechende Pflege benötigt dann spricht dem eigentlich nichts entgegen. Ich persönlich hätte Hemmungen, meinem Kind (egal ob w/m) unter 10-12 Jahren ein Piercing, auch wenns "nur" am Ohrläppchen ist, zu erlauben - eine gewisse Reife sollte eben da sein, nicht jedes 6-Jährige Kind besitzt diese (aber auch nicht jedes 10-Jährige). Aber wenn es den Eindruck macht, zu verstehen, dass diese Entscheidung Folgen hat und unter Umständen nicht so leicht rückgängig zu machen ist -wieso nicht :) 

Wichtig ist vor allem, dass ihr zu einem seriösen Piercer geht. Geht nicht zu einem Juwelier, da dieser schießt und nicht sticht. Das ist unhygienisch (Gefahr der Krankheitsübertragung), zerfetzt das Gewebe, falsche Platzierung (gerade bei Kindern wichtig, da diese noch wachsen, so dass die Piercings später schief oder zu tief sitzen können), es wird falscher /ungeeigneter Schmuck verwendet und die Pflegehinweise sind häufig auch falsch. Das Kind kann sich vermutlich nicht selbst informieren, deswegen müsst ihr das übernehmen und einen geeigneten Piercer finden. In meinen Augen ist das mit das Schlimmste, wenn kleine Kinder Ohrlöcher bekommen: oft achten die Eltern nicht auf die angewandte Methode und rennen einfach zum nächstbesten Juwelier...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bella405
07.02.2016, 13:30

Der Tipp mit dem Piercer war gut. Der hatte dann noch eine andere Idee statt Ringe rein zu machen weil wir auch Bedenken hatten dass der Junge beim Spielen ja auch irgendwo damit hängen bleiben könnte. Er hat ihm alles ganz genau erklärt und hat ihm dann kleine 6mm Tunnel gezeigt, die gefielen ihm auch sofort. 6mm wachsen auch ohne Probleme wieder zu wenn er sie dann doch nicht mehr will meinte er, aber die meisten Jungs dehnen ja heute eher weiter und haben dann später größere Tunnel drin. Der Piercer hat die Löcher jedenfalls rut gestochen und dann sofort etwas gedehnt und die kleinen Tunnel rein gemacht. Es hat wohl fast gar nicht weh getan und der Junge ist überglücklich. Sieht auch richtig cool aus bei ihm und gar nicht mädchenhaft obwohl es ja in beiden Ohren ist.

0

Das kommt extrem Homophob. Meines Erachtens sollte kein Junge soetwas tragen, ist aber Ansichtssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelftMir123
17.01.2016, 21:39

wieso sind Ohrlöcher denn ein Zeichen der Ablehnung von Homosexuellen? Das Eine hat doch mit dem Anderen nichts zu tun :D

0
Kommentar von bella405
18.01.2016, 20:17

Habe ich jetzt irgendwie auch gar nicht verstanden.

Was ist jetzt homophob? Wenn ein Junge Ohrringe trägt ist das homophob? Oder ist die Meinung dass ein Junge niemals Ohrringe tragen sollte homophob? Oder weist du gar nicht so ganz genau was homophob eigentlich bedeutet?

Deine Antwort / Satzbau ergibt keinen eindeutigen Sinn.

0

Ich persönlich finde dass 2 Ohrringe bei einem jungen, vor allem wenn er so jung ist ziemlich lächerlich aussehen und würde es nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es genauso Leute gibt, die ihrem Kind als kleines Kind einfach schon Ohrringe verpassen, ist das bei ihm sicher in Ordnung (von denen halte ich übrigens nichts).

Immerhin scheint er es ja wirklich zu wollen. Und ihr solltet ihm da auch nichts einreden, dass das doof aussehen könnte :)

Selbst wenn ein Junge gern mit Puppen spielt.. Dann sollte man ihn machen lassen und ihn nicht in eine Rolle reindrängen wollen. Man sollte dann einfach hinter ihm stehen! :)

Und falls er im Nachhinein doch keine mehr will, dann kann er sie ja einfach rausnehmen.


Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?