Frage von jockelbaum, 141

Ohrläppchen etwas dünner, trotzdem versuchen auf 30mm zu kommen?

ACHTUNG'!!!!!!! Habe diese Frage eben bereits gestellt aber dummerweise die Bilder vergessen einzufügen:)

Diese Frage ist für die, die sich auch damit auskennen und keine unangebrachten Kommentare von sich geben! Diese werden sofort gemeldet!
Jetzt zu meiner Frage, ich habe seit ca. 10 Wochen 26mm Tunnel. Ich möchte aber gerne auf 30mm kommen, da dies meine Endgröße sein soll. Ich habe aber bereits dünne Ohrläppchen. Habe mich auch breits versucht zu informieren, wie man wie eventuell dicker machen kann, ob es irgendwelche Tricks gibt. Jedoch habe ich nichts gefunden außer die Massage der Ohrläppchen mit Jojoba-Öl, doch ich denke nicht das es funktioniert. Auf 30mm Dehnen würde ich auch erst nächstes Jahr.
Würdet ihr es wenigstens versuchen? 
Und gibt es vielleicht Möglichkeiten, dass das Ohrläppchen besser durchblutet wird oder sonstiges? Ich wasche sie regelmäßig und Creme sie ein, damit sie nicht immer so austrocknen. Ich schlafe immer unterschiedlich mit Plugs oder Tunnels. Habe aber gelesen das es besser ist, sie über Nacht rauszumachen? Und Holz, Materialien die Atmen können gut für die Lobes sind.

Manche hängen sich auch damit sich das Lobe etwas weitert z.B einen Karabinahaken ran. Habe das auch gemacht von 24 auf 26, hat sehr geholfen da ich gar keine Schmerzen hatte, jedoch habe ich gelesen dass das Lobe dadurch noch mehr kaputt geht auch wenn ich selbst nichts gespürt habe.

Wäre schön wenn mir jemand ein paar Infos geben könnte. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 100

So wie das aussieht scheint genug Gewebe da zu sein um noch einige mm größer zu dehnen, allerdings sehen deine lobes deutlich danach aus als wären sie zu schnell gedehnt worden... :-/
Wenn du jetzt schon findest das die zu dünn sind und du nicht willst das sie noch dünner werden dann würde ich dir dringend raten erstmal, am besten jetzt über den Winter, ein paar grössen zu downsizen. Wenn du jetzt bei 26mm bist dann geh ruhig runter auf 20mm, dann hat du auch weniger Stress im Winter mit dem austrocknen etc. Die Ohren dann auch täglich, am besten morgends und abends, für jeweils 5minuten mit einem guten pflegeöl (jojoba, kokos, Walnuss etc) zu massieren und die Durchblutung anzukurbeln. Wenn du das gut durchziehst dann werden deine lobes sich richtig gut erholen und das Gewebe wird dicker und kräftiger. Dann kannst du wenn die Kälte vorbei ist langsam wieder aufdehnen, damit dann aber auch schön Zeit lassen, wirklich zwischen jedem dehnschritt 4-6wochen und auch weiterhin immer mit dem Öl massieren und die Ohren damit schön pflegen.
Ich habe selber meine Ohren auf 30mm und jedes Jahr im Winter mache ich das auch so das ich meine Ohren etwas downsize, immer so 2-3grössen, einfach um den lobes eine Erholung zu gönnen und mein Gewebe wieder schön zu verdicken und zu kräftigen. Jeden Tag nehme ich meinen Schmuck raus  vor dem duschen, reinige alles und massiere meine Lobes mehrere Minuten mit kokosöl bevor sich neuen Schmuck reunmache. Wenn ich zuhause bin lasse ich die plugs auch gerne für einige Stunden raus, also das ich nicht ununterbrochen was in den Ohren habe. Das bewirkt echt viel, und ich kenne einige Leute die ab 30-36mm nicht mehr weiterdehnen konnten und durch fleißiges up- und downsizing genug Gewebe gewonnen haben um dann doch noch auf die gewünschten 50mm zu kommen ;)
Ich hoffe ich konnte dir damit helfen, Probier es wirklich mal aus und du wirst sehen das du wenn du es hin und wieder mal machst sogar locker auf 40mm kommen würdest ;)
Viel Erfolg :)

Kommentar von jockelbaum ,

Die perfekte Antwort!
Vielen Dank, ich werde deinen Rat befolgen:)

Kommentar von Blueberry8886 ,

Die perfekte Antwort? Vielen Dank, das freut mich :)
Mach das mal, damit wirst du ganz bestimmt dein Ziel erreichen und dazu dann auch schöne gesunde Lobes bekommen :)

Antwort
von Kenzono, 86

Also ich bin selber erst bei 14mm, aber ich würde trotzdem gerne mal was dazu schreiben :).
Also ich bin derzeit seit ca. 6 Wochen auf 14mm, hab aber Steinplugs drin und die sind relativ schwer, so dass ich mir bald die 16mm ohne viel Aufwand einsetzen kann. Es wird aber davon abgeraten, dass man mit Gewichten dehnt, weil das Ohrloch dehnt sich dann anscheinend nicht gleichmäßig, sondern immer weiter nach unten. Und die Gefahr, dass das Lobe dann reißt, ist wohl höher.

Ich schätze, dass man sein Lobe nicht irgendwie Dicker machen kann. Du kannst es geschmeidiger machen, wenn du es mit Ölen massierst und so die Durchblutung anregst.

Wenn ich du wäre würde ich schauen, dass ich zwischen den einzelnen Schritten nicht mehr nur 4-8 Wochen lasse, sondern 3-4 Monate. Ich denke, dann kann sich dein Ohr beruhigen und besser verheilen. Dann kannst du ja  nach der Heilphase auch etwas schwerere Plugs einsetzen, damit das Loch schon paar Millimeter vorgedehnt wird und dann den Dehnstab einsetzen.
Und falls es keine Dehnstäbe mehr in der Größe gibt, dann halt mit Teflonband.

Das was ich geschrieben habe ist aber alles nur Halbwissen, viel Erfolg.

Kommentar von Blueberry8886 ,

Ich habe hinterher auch einfach immer nach ner Zeit die nächste Größe reinmachen können und so von 20-22mm bis auf 30mm "gedehnt" weil ich auch immer Stein und glasplugs trage. Das ist auch nicht schlimm und die Ohren dehnen sich da schon gleichmässig, da brauchst du dir keine Sorgen machen. Wenn gesagt wird nicht mit gewichtigen dehnen sind damit earweights gemeint, also Gewichte die man sich ins Ohr hängt, weil diese halt das ganze Gewicht immer auf einen einzigen Punkt im Ohr verlagern (auf die Stelle wo sie eingehängt) werden und dadurch dann das Ohr nach unten ziehen und sich die Stelle im Ohr ausdünnt. Deshalb soll man nicht nur keine earweights zum
Dehnen verwenden sonder die auch nicht jeden Tag tragen sondern nur zwischendurch. Bei steinplugs ist das was anderes, da ist das Gewicht ja gleichmäßig auf das Ohr verteilt und der Schwerpunkt nicht nur auf einer stelle :)
Die schonendste dehnmethode ist auf jedenfall tapen, für mich persönlich hat es aber sehr gut mit den steinplugs geklappt :)
Man kann auch das Gewebe aufbauen, kräftigen und auch zusätzliches Gewebe gewinnen in dem man zwischendurch immer mal wieder up&downsized, wie das geht habe ich in meiner Antwort hier in der Frage auch erklärt, kannst du dir ja mal anschauen wenn es dich auch interessieren sollte :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community