Frage von MrZurkon, 28

Ohrenschmerzen nach Weisheitszahn-Behandlung, ist das normal?

Bin gestern mit Zahnschmerzen zur Urlaubsvertretung meines Zahnarztes, dieser hat Karies am Weisheitszahn festgestellt. Er hat den Zahn betäubt ( einmal in die Wange und einmal in den Gaumen und einmal in meine Lippe ,da er abgerutscht ist) soweit alles gut. Beim Bohren ist ihm ein Stück vom Zahn abgebrochen,dieses hat er erstmal notdürftig mit Füllmasse ausgeglichen.

Nun bin ich heute morgen aufgewacht und habe übelste Schmerzen im Gaumen und im Ohr ich kann meinen Kiefer kaum bewegen ,da es so weh tut. Hat er vielleicht mit seiner Spritze einen Nerv erwischt ,dass dieser nun gereizt ist? Wenn ich in meinen Ohren den Druck ausgleiche,da ich etwas verschnupft bin, dann zucke ich richtig zusammen vor Schmerzen ,weil es ein richtiges stechen ist. Zu diesem Zahnarzt werde ich definitiv nicht wieder gehen.

Antwort
von Noctisrules, 28

Ist normal, die Zähne bzw der Kiefer sind mit sehr vielen Nervenzentren gespickt, die durch den ganzen Kopf verlaufen. Deswegen können auch Schwindel Kopfschmerzen, sogar Fieber allein durch Kieferprobleme ausgelöst werden. Mach dir da erstmal keine Gedanken. Eine Weisheitszahn-OP ist nichts unbedeutendes.

-Noctis

Kommentar von MrZurkon ,

Danke, dann hoffe ich mal ,dass es morgen besser ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community