Frage von Zockinator1, 36

Ohrenproblen?

Hallo community, Ich habe gestern bemerkt, dass ich auf meinem Ohr schlechter höre. Es fühlt sich so verstopft an. (Ich bin nicht erkältet) Ich war gestern schwimmen aber ich glaub nicht dass es von da ist da ich es ja heute immer noch habe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Blumenacker, 22

Das ist wahrscheinlich Cerumen (Ohrenschmalz), das nicht abfließt. Das Ohr muß dann von einem HNO-Arzt ausgepült werden. Ist keine große Aktion.


Kommentar von Blumenacker ,

Danke für den Stern!

Antwort
von HermineMaus, 13

Ab zum Ohrenarzt. Der spült alles raus oder saugt das Ohrenschmalz oder Wasser ab.

Wasser kann sich übrigens ein paar Tage im Ohr halten. Von daher würd ich das mal überprüfen lassen.

Antwort
von Lobonese, 7

Also ich hatte das gleiche.

Apotheke,Otowaxol mit diesem "Blasebalg" gekauft, 3 mal angewendet (min. 20min), Fropfen draußen.Kann wieder hören.

Ohr ist noch ein wenig gereizt aber habe mich auch tagelang rumgequält.

Ich war allerdings nicht schwimmen oder so was.

Bei mir war es einfach Ohrenschmalz der sich in Form eines Fropfens in dem Ohr festgesetzt hat.

Mfg




Antwort
von Dome21, 20

Wie alt bist du und liegen in deiner Familie schwerhörigkeiten vor?

Kommentar von Zockinator1 ,

14 und nein

Kommentar von Dome21 ,

Hat sich das Hörproblem gelöst oder hörst du auf dem einen Ohr immer noch schlecht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten