Frage von P4R4S, 77

Ohrenkrankheit - was ist das?

Hallo,

ich habe seit Monaten schon ein Problem mit meinen Ohren weswegen ich auch schon beim Ohrenarzt bzw. HNO-Arzt war, aber dort wurde das als einfache Entzündung abgetan. Die Sache ist, es tut nicht weh oder so, aber seit Monaten schon läuft teilweise Flüssigkeit aus meinen Ohren oder sammelt sich in meinem Ohr. Manchmal ist es wie Wasser und manchmal etwas dickflüssiger. Dies ist zwar nicht ständig so aber hin und wieder. Am schlimmsten ist es wenn ich abends im Bett liege teilweise spüre ich dann bzw. merke ich das mir Flüssigkeit aus dem Ohr läuft.Wenn es ganz arg ist, mache ich meistens ein kleines Stück Papiertuch in das betroffene Ohr und schlaff dann so.

Am nächsten morgen sind meine Ohren bzw. das innere meist total verkrustet.

Es ist kein Ohrenschmalz - dieser ist höchstens auch mit von der Partie ...

Im großen und ganzen beeinträchtigt mich das nicht (zumindest glaube ich das obwohl ich manchmal das Gefühl habe schlechter zu hörer) und es tut auch nicht weh - ich spüre zumindest nichts, aber das schlimme daran ist, es stinkt !

Klingt jetzt vielleicht seltsam, aber wenn ich bspw. Kopfkörer auf habe oder mein Headset und diese nach einiger Zeit abziehe dann riecht es ganz unangenehm. Abgestanden und säuerlich - dies beschreibt den Geruch vielleicht am besten wobei ich ihn nicht wirklich zuordnen kann.
Es ist auf jeden Fall sehr unangenehm und ich weiß nicht was ich dagegen tun soll/ kann ...

Wie gesagt, beim Ohrenarzt war ich bereits und der meinte, es wäre eine einfache Entzündung und die wäre in ein paar Wochen bestimmt vorbei.
Nun habe ich das aber bereits seit einigen Monaten - bestimmt schon seit über vier.
Ich habe jetzt auch keine Lust mehr da hin zu gehen, weil ich mich nicht ernst genommen fühle und mir nicht geholfen wird. Blöd ist auch, das wir hier weit und breit keinen anderen Ohrenarzt haben ...

Ich glaube zwar nicht das es was ernstes ist, aber auf jeden Fall ist es nicht normal !

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Krankheit, 48

Hier kannst Du mal nachschauen ob es sich eventuell um einen sogenannten Paukenerguss handeln kann.

https://www.audibene.de/paukenerguss/

Kommentar von P4R4S ,

das klingt ja übel ... ich dachte eigentlich eher an eine schwere Mittelohrentzündung oder sowas - wobei wie gesagt keinerlei schmerzen da sind. Aber ich schau mal nach und zur Not geh ich eben nochmal zu dem Ohrenarzt und hak da mal richtig nach.  

Danke

Antwort
von Loki87, 47

Geh zu einem anderen Ohrenarzt. Evtl die Ohren mal spülen lassen.

Kommentar von P4R4S ,

Na ausspülen mach ich beinah täglich oder wenn ich dusche, kurzzeitig bringt das manchmal was und hin und wieder sieht es so aus als wäre es auch weg - wobei der Geruch die ganze Zeit da ist, dann geht es aber wieder los.
Bei einem Ohrenarzt war ich ja auch schon - aber da dann eben "Das scheint eine normale Entzündung zu sein (auf beiden Ohren ?) und die ist nach ein paar Wochen weg (mittlerweile hab ich das Problem seit mindestens 4Monaten)"
Einen anderen Ohrenarzt scheint es hier weit und breit nicht zu geben. Ich wohne in einer kleinen Stadt und weit und breit sind nur Dörfer und es gibt eben nur diesern einen Ohrenarzt.

Kommentar von Loki87 ,

Du sollst sie doch nicht selbst ausspülen um Gottes willen... damit schadest du dir sicher mehr als das es hift. beim Ohren Arzt so ne spezielle Behandlung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community