Ohren dehnen von 1.2 auf 2mm?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es nicht durchgeht und weh tut dann solltest du sofort aufhören den Schmuck wieder einsetzen und noch warten. Das dehnen darf nie wirklich weh tun, ansonsten ist das Ohr noch nicht bereit oder der dehnschritt zu groß. Man sollte auch nie mit Schnecken dehnen sondern immer mit tapern (dehnstäben) und sofort danach einen passenden Tunnel/Plug/barbell etc aus Titan oder Glas einsetzen. Schnecken sind eher dazu gedacht als Schmuck getragen zu werden wenn man seine endgrösse erreicht hat und die Ohren abgeheilt sind

Hab ich vor ein paar Jahren auch gemacht, funktioniert.
Du solltest allerdings bedenken, je langsamer du dehnst (also wenn du den Ohren mehr zeit lässt und in so kleinen schritten wie möglich weiterdehnst), desto besser kann sich das Gewebe wieder zusammenziehen, falls du deine Tunnel mal nicht mehr haben willst

Kommentar von Blueberry8886
21.01.2016, 23:38

Kommt aber auch immer auf das Gewebe an, selbst wenn man alles richtig macht und sich viel Zeit genommen hat etc kann es sein das es nicht mehr zu wächst. Auch diese Faustregel von "bis 10mm geht's wieder zu" die man immer wieder hört stimmt nicht. Ich hab mein zweites Ohrloch (neben meinen 30mm tummeln) auf 6mm gedehnt gehabt und alles vernünftig gemacht und das ist jetzt schon n knappes Jahr ohne Schmuck und geht kein bisschen zu-bekomme immernoch ohne Probleme den 6mm Schmuck wieder rein

0

Was möchtest Du wissen?