Frage von meri01, 47

Ohr immer zu nach Erkältung - Was tun?

Hallo, 

ich hatte letzte Woche eine Erkältung gehabt und meine Ohren sind zu gegangen. Ich war beim Arzt und der hat meine Ohren ausgespült. Trotzdem höre ich immer noch kaum was.

Woran liegt das?

Danke für Antworten!

Antwort
von forrestkid, 31

Das ist ein Tubenkatarrh. Sprühe Dir ein paar Mal am Tag (und nachts) Nasenspray ein.

Die Nase ist mit dem Ohr verbunden und kann die Tube so langsam wieder öffnen. Zudem kannst Du Druckausgleich machen. Nase zuhalten und Luft reinpressen. Wenn das aber wehtut, gleich unterbrechen. Dann ist die Tube einfach zu geschwollen.

Kommentar von meri01 ,

Vielen Dank!

Antwort
von Kruemelchen1984, 21

Normalerweise hilft es wie gesagt, wenn die Nase auch wieder frei wird. Probier es vielleicht mal mit inhalieren. Das ist sehr effektiv. Für ein paar Euro bekommst du in jeder Apotheke das Babix Inhalat mit ätherischen Ölen. Da braucht man kein Rezept vom Arzt weil es auf natürlicher Babis ist. Wenn du so circa 10 MInuten unter dem Handtuch bleibst dann kannst du den ganzen Rotz ausschnäuzen und es löst sich auch in den Ohren. Hier noch ein Link zum Thema ätherische Öle: http://www.wirkung-aetherische-oele.de/anwendungsgebiete/#therische-le-bei-Erklt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten