Frage von Sirias, 40

Ohnmacht sich selbst gegenüber und dem Leben haben: Was sind die Ursachen?

Antwort
von Netie, 15

Vielleicht:

fehlende Zuwendung, Beachtung und Begleitung im Kindesalter

Überforderung mit eigenen und anderer Probleme

keine Lösung sehend, auswegslos

kein Ziel, kein Sinn im Leben, planlos

Unwissenheit

Antwort
von DODOsBACK, 18

Meistens Angst.

  • Wir tun viele Dinge nicht, weil sie schiefgehen könnten.
  • Wir fragen nicht, weil wir nicht für dumm gehalten werden wollen.
  • Wir bitten nicht um Hilfe, damit wir nicht schwach aussehen.
  • Und wir kämpfen nicht, wenn wir nicht sicher sind, gewinnen zu können.

Lies dir die Fragen hier durch - all die Selbstmordgedanken, die "Hilft mir"s und "Was soll ich tuhen"s. Leute, die schon vor der Rechtschreibung kapituliert haben, warten jetzt darauf, dass ihre Probleme von jemand anderem gelöst werden...

Sicher kann man nicht jedes Problem alleine lösen - aber "hilflos" und "ohnmächtig" ist man nur, solange man nichts tut und abwartet!

Kommentar von Sirias ,

Ohnmacht entsteht dann, wenn man etwas tut und trotzdem nichts bewegen kann.

Kommentar von DODOsBACK ,

Jede Aktion hat Auswirkungen. Wenn es nicht die sind, die du dir wünschst, musst du eben deine Aktion ändern oder dir andere (erreichbare) Ziele setzen.

Selbst wenn du weißt, dass du an Krebs sterben wirst, hast du die Wahl, dich ("ohnmächtig") hinzulegen, dir selbst leid zu tun und auf den Tod zu warten. Du kannst aber auch den Rest deines Lebens selbst gestalten.


Kommentar von Sirias ,

Eben: "selbst gestalten" ist das Stichwort. Wir leben aber in Abhängigkeiten: von unserem Partner, von unserem Chef, von etc.... Wenn diese Menschen einem Steine in den Weg legen, was dann? Rausspringen aus diesen Beziehungen und beziehungslos versuchen "es selbst zu gestalten"?

Kommentar von DODOsBACK ,

"Aus den Steinen, die man dir in den Weg legt, kannst du eine Treppe in den Himmel bauen" (keine Ahnung, wer das mal gesagt hat, ich kenne den Spruch nur von einer Postkarte)

Antwort
von sinari, 18

Die Ursache liegt im Leben selbst.Das du lebst-dagegen bist du ohnmächtig.Eine Ohnmacht sich selbst gegenüber widerspricht sich schon allein dadurch,daß du du hier diese Frage stellst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten