Frage von PatrickStarBoss, 192

Ohnmacht beim kiffen?

Hallo an die Community, zuallererst möchte ich sagen, dass ich Kommentare gegen das Kiffen an sich nicht benötige sondern nur zu der beschriebenen Situation.

Ich bin bisher 2 mal durch das kiffen "abgekackt", einmal nach dem ich 6 Wochen pausiert hatte und danach zu viel gekifft hatte ohne was zu trinken. Ich dachte, dass ich daraus gelernt habe und habe immer was zu trinken dabei. Vorgestern bin ich dann das zweite mal " abgekackt", habe dabei Alkohol getrunken und war wahrscheinlich dehydriert, anders kann ich mir das nicht erklären.

Zu den Symptomen, es setzt sehr plötzlich ein, das Sichtfeld wird eingeschränkt, ich sehe viele weiße Punkte. Danach verlier ich die Orientierung und Fall hin, in eine Art Schlaf, allerdings nicht ansprechbar. Nachdem ich mich kurz regenerieren muss geht es mir wieder gut und ich bin ganz normal stoned.

Hab gelesen, dass es auch am Tabak liegen könne, hat jemand Informationen?

Bitte nur qualifizierte Antworten und das Gras nicht besonders gesund ist ist mir auch klar also könnt ihr euch das sparen.

Danke im Voraus

Antwort
von ErdbeerenEmma, 113

Halli Hallo !;)

Also ganz klar .. Fakt ist Gras & Alkohol ist keine gute Kombination. Aber .. das lag nicut daran, ich denke mal das Gras war gestreckt. Kennst du dich damit aus ? Sowas kann passieren, bei den falschen. Der Mensch reagiert ganz unterschiedlich beim Konsum von Marihuana. Aber laut deiner erläuterung das du nicht ansprechbar warst und in einem sogenannten schlaf Zustand gefallen bist, deutet nach meiner Erfahrung darauf hin, daß dass Gras gestreckt war..

Sowas kann passieren leider!.. man sollte immer genau wissen woher der jenige es hat.. das was dir passiert ist isz also nicht selten .. am Tabak Kann es nicht liegen .. soviel Kann ich sagen. 

Entweder war es gestreckt oder Chemie ist dran gekommen eins von beiden .. hoffe dir passiert das nicht noch einmal :)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen & versuch zu erfragen woher es kommt bzw von wem .. am besten einfach aufpassen .. :)

Liebe grüße :)

Antwort
von putzfee1, 65

Tja, dein Körper zeigt dir ja deutlich genug, was er vom Kiffen hält, da muss man ja nicht mehr viel sagen. Du darfst mit dem Wissen aus dieser Antwort anfangen, was immer du möchtest.

Antwort
von Peter123333, 99

ich glaube das wird am Kreislauf liegen, du hast ja geschrieben das du zu wenig getrunken hast, bein 2ten mal auch noch Alkohol dazu, is halt keine gute Mischung. Immer genug essen u trinken (wasser oder tee, nich sowas süßes) in nem 'Akutfall' Orangensaft trinken wegen dem Vitamin C. Wenns dann immernoch auftritt würde ich ma gucken ob es vllt mit was fiesem gestreckt ist, kann ja sein

Antwort
von Tim774, 93

Das war weil du dich (abgeschossen) hast. Alkohol und Gras gibt ja beides einen Rauschzustand ab. Aber sie werden nicht zu einem, sondern werden addiert. Also du bist komplett weg.. Wenn man zu viel kifft, dann kann es auch sein, dass man einfach ne Stunde vor Übelkeit und Schwindel chillen muss. Wenn man zu breit ist, ist man ja wie in einem schwarzen Raum. Wenn du in dieser Situation bist und davor noch Alkohol getrunken hast kommt der Rausch vom Alkohol nochmal drauf und der Körper kommt damit garnicht klar. Deswegen warst du wohl nicht mehr ansprechbar. Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.
LG Tim774

Antwort
von user6363, 90

Du wirst aber trotzdem Anti-Drogen Kommentare bekommen. (:

Was du da beschreibst hatte ich auch mal, ich hatte 0,6g Gras mit Tabak geraucht und war sehr großen Stress ausgesetzt. Warst du denn unter Stress ausgesetzt? 

Antwort
von aXXLJ, 59

Zwei, drei Züge weniger und Du überdosierst Dich nicht mehr bis zur Ohnmacht.
Cannabis und Alkohol zusammen sind ein ebsolutes NO GO.

Google "Rauschzeichen".


Antwort
von WhitieFlakes, 94

Könnte auch ein epileptischer Anfall gewesen sein. Tabakschock ehr nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community