Frage von theturknextdoor, 122

Ohne Trägerkarte in der S-Bahn erwischt, was tun (BVG)?

Ich bin Berliner, aber studiere zurzeit in einer anderen Stadt, weswegen ich mir am Anfang diesen Monats (1.April) eine teure Monatskarte für 80 Euro kaufen musste, da ich in Berlin keine Azubi oder Student bin (dh keine Ermäßigungen). Nun wurde ich vor ca einer Woche kontrolliert und merkte, dass ich meine Monatskarte zuhause vergessen hatte. Eigentlich ist das kein Problem, da man seine Karte bei der BVG einfach nachreichen kann. Vor lauter Aufregung habe ich dem Kontrolleur aber die Schülerkarte meines kleines Bruders gezeigt, die ich zufällig dabei hatte und meinte ihm, dass ich die Trägerkarte dazu vergessen hätte. Er meinte, dass ich sie bei der BVG nachreichen soll.

Meine Frage ist nun, ob ich ein Bußgeld zahlen muss oder nicht. Ich bin im Besitz einer gültigen Monatskarte und hatte das Recht, die Bahn zu benutzen, allerdings hat sich der Kontrolleur halt notiert, dass mir die Trägerkarte eines Schülerausweises fehlt.

Antwort
von qugart, 83

Hingehen, Monatskarte vorlegen, das mit dem Schülerausweis könnte man vergessen.

Obwohl sich da sofort die Frage aufdrängt, wieso du die Schülerkarte deines Bruders mit dir rumträgst....

Kommentar von theturknextdoor ,

Ich hatte seinen Rucksack dabei

Kommentar von Rechtsinstanz ,

Dann hattest du halt seinen Rucksack dabei - und?

Wenn dem so war dann weiß man auch, dass da nur sein Schülerticket aber nicht deine Monatskarte drin ist.

Man schaut doch erst einmal auf sein Ticket, bevor man es dem Kontrolleur vorzeigt.

Antwort
von RobertLiebling, 63

Ist das eine personalisierte Monatskarte oder ist die Karte theoretisch übertragbar? Im letzteren Fall wird man vermutlich die nachgereichte Karte nicht akzeptieren - Du könntest die ja bei irgendjemandem ausgeborgt haben.

Antwort
von XC600, 46

du hättest dem Kontrolleur sagen können das du eine Monatskarte besitzt , sie aber grad nicht dabei hast ..... dann hättest du sie nachgezeigt und gut ............. du hast aber vorsätzlich eine falsche Fahrkarte gezeigt , die personengebunden ist und dir nicht gehört und zudem noch unvollständig war ............... da wirst du wohl die 60 Euro blechen müssen .....

Antwort
von echterExperte, 66

Joa, zeig halt einfach deine Monatskarte. Muss ja nicht sein, dass die es so genau nehmen. Es kann schließlich auch sein, dass die Notizen vom Kontrolleur nicht ganz den Tatsachen entsprechen ;) Ich bin mir aber auch nicht sicher, inwieweit da ein Bußgeld verhängt werden kann.

Antwort
von Rechtsinstanz, 32

Das mit der Schülerkarte deines Bruders ist unwichtig.

Abgesehen davon:  was hast du mit der Schülerkarte deines Bruders zu schaffen? Händige sie ihm aus. Du hast dich an dieser nicht zu vergreifen. Was wolltest du denn damit?

Ansonsten reiche bitte einfach innerhalb von 7 Tagen nach der Kontrolle bei einer Servicestelle der BVG deine Monatskarte unter Vorlage des Belegs, den der Kontrolleur dir aushändigte, nach.

Du musst dann nur eine kleine Bearbeitungsgebühr von meist 5 € bis 8 € zahlen.

Ganz ehrlich:  mehr als 3 € würde ich hier nicht zahlen. Höhere Kosten sollte man dir erst einmal nachweisen.

Ich habe generell kein Verständnis, wenn man sein Ticket oder auch seinen Führerschein und die Fahrzeugpapiere vergisst.

Wie kann man so unsortiert und unorganisiert sein? Dann noch einen ungültigen, bzw. für einen selbst nicht gültigen Fahrausweis vorzeigen, ist selten dämlich.

Antwort
von siebentausend, 23

Was meinst du denn nun?  Die S-Bahn wurde von 1984 - 1990 von der BVG im Westen betrieben. Die BVG betreibt nur das Straßenbahn + U-Bahnnetz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten