Ohne Sperrriemen reiten leiert das Kiefergelenk aus?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was für ein Blödsinn. (Dein Kiefergelenk leiert doch auch nicht aus, wenn du dir die Zähne putzt ohne dabei deinen Kiefer zu fixieren :D .....-wie kommt deine Freundin denn auf sowas?)

Nein, ohne Sperriemen leiert der Kiefer deines Pferdes sicher nicht aus. Im Gegenteil, das Pferd kann viel besser abkauen und sich das Gebiss so hin legen wie es ihm am angenehmsten ist.

Du reißt ja nicht am Zügel, hälst dich daran fest oder hängst dich mit deinem Gesamtgewicht daran.

(Früher hatte der Sperriemen einen ganz anderen und vor allem sinnvollen Nutzen. Zumal der Sperriemen heute völlig falsch verschnallt wird. -Genaue und detaillierte Erklärungen zum eigentlichen Nutzen eines Sperriemens, findest du auf wikipedia.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
16.03.2016, 11:42

Auf Wiki ist er übrigens am Bild auch missbräuchlich verschnallt :-(

Deshalb würde ich da gar niemanden hin schicken zum Lesen.

Naja, genau genommen, ist Sperrriemen an sich schon der Missbrauch, wohingegen Pullriemen der eigentliche Zweck ist, nämlich wenn ein Pferd pullt und man im Reflex gegenhält, ein bisschen was von der extremen Einwirkung der Trense weg zu nehmen, sodass eine Chance besteht, dass sich das nicht hoch spielt, sondern besser wird. Mit dem Pullriemen hat man nämlich die Trense hoch gehängt auf den Nasenrücken, der Riemen ging nie komplett um den Pferdekopf rum.

1

Der Nasenriemen dient dazu, dass der Druck des Gebisses verteilt wird, und so gleichmäßig auf die Laden, die Maulspalte und die Zunge wirkt. Ist also eine Hilfe für die Reiter. Ein Pferd muss seinen Kiefer beim reiten bewegen können, damit sich das Genick entspannen kann.

Dass da Kiefergelenk "ausleiert" ist völliger Schwachsinn - das geht nämlich überhaupt nicht!

Viele Reiter missbrauchen denn nasenriemen/sperrriemen um den Pferd den Mund zuzuschnüren, wenn es den beim reiten aufmacht. Dass es das aus Schmerz tut, weil der Reiter falsch reitet und zu sehr an den Zügeln zerrt sollte eigentlich bekannt sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Purzelmaus99
15.03.2016, 20:26

Das nasenriemen und sperrriemen nicht das gleiche ist weist du?

4
Kommentar von moppelwoppel
15.03.2016, 20:29

Genau so wurde mir das eben auch immer gesagt.

Ich war nur heute so verwundert weil ich überall lese das der Sperrriemen mehr schadet als das er nützt. Und diese Freundin hat auch eigentlich total viel Ahnung von Pferden.

Aber wenn das garnicht geht so wie du sagst kann ich ja so weiter reiten weil es ihm einfach viel besser gefällt:)


Ich denke sie meint damit das auch der Nasenriemen bei vielen viel zu stramm zugezogen wird.

1
Kommentar von Tarsia
15.03.2016, 20:36

Sowohl Nasen- als auch sperrriemen werden leider oftmals zweckentfremdet, so war das gemeint

5

Also ich höre immer nur als Argument für den Sperriemen, dass das Gebiss dann ruhiger im Maul läge.

Da stellt sich mir die Frage, ob man das Ding dann nur zum Ausgleich braucht, wenn man eine unruhige Hand hat. Dies wäre bei Dir ja wohl nicht der Fall....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich grinse grad bis über beide Ohrlappen, das ist ein Witz von deiner Freundin gewesen, richtig?

Sollte es kein Witz gewesen sein, dann vergiss ganz schnell was sie gesagt hat. Das Kiefergelenk kann nicht ausleiern. kopfkino lol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäh? Und ganz ohne Zaum fällt der Kopf des Pferdes auseinander, oder wie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boxerfrau
16.03.2016, 08:49

Ja er explodiert

5

Wat für ein Mist da gelabert wird😅 das stimmt natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du einen sperriemen benutzt oder ein hannoversches reithalfter kommt zusätzlich zügeleinwirkung auf das genick, da mit der einwirkung das gebiss den riemen ein stückchen nach unten schiebt.

die meisten pferde kommen mit dem druck auf das genick nicht übermässig gut klar. du hast damit eine doppelte hebelwirkung.

ohne sperriemen wird die wichtigste bewegungsachse, nämlich das genick lockerer. mit der lockerung des genicks kann sich die ganze oberlinie besser "runden".

daher gehen pferde mit sperriemen oder hannoverschem reithalfter oft ein bisschen verhalten.

-------------------

wie sollte das kiefergelenk ausleiern? es leiert weder das kiefergelenk des pferdes, noch das genick, noch die unterlippe aus. das ist physikalisch überhaupt nicht möglich. man muss den unterkiefer beim pferd nicht festbinden. es hat genug entsprechende muskeln und bänder im kopf, dass es sein maul selber kontrollieren kann.

wenn du dir einen kleinen spass machen willst, lass dir doch mal von deiner freundin erklären, WIE das mit dem ausleiern passieren soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
16.03.2016, 11:20

Vielen Dank für die detaillierte Erklärung - das Ding hat also demnach schon an sich eine Bremswirkung. 

Hast du eine Ahnung, wieso denn im Handel keine Trense ohne Sperriemen zu sehen ist? Es gibt doch viele Pferde , die ohnehin nich gesondert fleißig sind.

Auch hannoversche Reithalfter gibt es anscheinend nur noch für Ponys. Habe mich auch schon gefragt , warum das so ist. Früher hatten alle so eins - ob groß oder klein...

0

So ein Schwachsinn!!! SAg deiner Freundin, dass sie nicht so ein dummes Zeug daherblubbern soll.

Ich reite meine Stute seit 11 Jahren nicht nur ohne Sperriemen, sondern sogar ohne Reithalfter. Und es geht ihr gut. Und sie geht auch gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?