Frage von iDUAN, 295

Ohne Soziale Netzwerke leben?

Hallo Leute,

Ich habe mich letztens bei Facebook abgemeldet. Nun bin ich noch bei Twitter und Instagram angemeldet. Nach langem überlegen habe ich mich dazu entschieden mich heute Nacht von allen sozialen Netzwerken abzumelden da es wichtige Lebenszeit nimmt, depressiv macht, und einfach nur Zeitverschwendung ist.

Die Frage die ich mir jetzt stellt ist folgende: was mache ich mit der Zeit die ich ohne soziale Netzwerke haben werde? Denn ich habe eigentlich gar kein Hobby. Könnt ihr mir vielleicht einen Rat geben?

Mit freundlichen Grüßen
iDUAN

Antwort
von silberwind58, 277

Super,Du wirst sehen,es gibt ein Leben ohne Soziale Netzwerke ! Dann eigne Dir ein oder mehrere Hobby,s an. Sport,mal wieder ein Buch lesen,hast Du einen Hund,dann raus in die Natur !

Antwort
von FrauStressfrei, 283

Glückwunsch! Super Entscheidung. Ich habe mir die gleiche Frage gestellt, als ich damals ( 40-50 Kippen am Tag) aufhörte zu Rauchen. " was mach ich jetzt ohne Zigarette den ganzen Tag?" . Ich sage dir: dass kommt! Man zieht wieder los, geht spazieren, lernt mehr, arbeitet mehr, bekommt ein neues Hobby, eine neue Sportart, neue Freund = ein neues Leben. Also auf! Guck einfach, was es so gibt da draußen.

Antwort
von Mindstorm2015, 238

Erst mal herzlichen Glückwunsch !!!

Ich hätte verschiedene Vorschläge die du dir eventuell etwas näher ansehen kannst :

-Lesen  (es gibt viele interessante Bücher)

-Reiten (nicht für Jedermann etwas aber man hat Bewegung)

-Kampfsport/Kunst ( es kann Spaß machen und du hältst dich gleichzeitig Fit und kannst dich in Extremsituationen wehren !)

-Ein Instrument ( es schult dein Gehirn und Gehör und wenn du gut spielst freuen sich alle wenn du es tust)

-Sport im Verein (ob Fußball, Basketball, Hockey, oder Badminton beim Sport im Verein findest du oft auch gute freunde mit denen du nach dem Training noch etwas unternehmen kannst )

-Ein Nebenjob ( du verdienst etwas Geld und Zeit hast du auch vertrieben ! Es zwar kein Hobby aber kann auch Spaß machen, je nachdem was man macht )

-auch ein Hobby kann sein anderen zu helfen wie z.B. mit Nachhilfe oder anderen nützlichen Sachen 

-Kochen ( es ist ein schöner Zeitvertreib mit einem leckeren Ergebnis)

danke fürs fragen und ich hoffe du hältst das durch !!!

alles liebe deine Mindstorm

Antwort
von PapstPeinlich, 199

Naja.. Hobbys sind nicht angeboren.. man probiert verschiedene Dinge aus.. für die man sich interessiert und so kommt man zu einem Hobby.. Dinge die dein Hirn fordern machen langfristig glücklich.. das kann lesen, Computerspielen, Klettern,.. und so weiter und so fort sein .. des weiterem sind Mensch soziale Wesen.. das heißt direkter Kontakt.. also sehen, hören, "riechen" tut uns gut .. also raus in die Stadt, Natur.. hört sich jetzt vielleicht verrückt an aber hören, sehen, tasten, riechen von immer wieder neuen oder leicht anderes erlebenden Situation.. darauf steht unser Gehirn... Was etwas schwieriger und nicht ganz so drastisch ist.. wäre nicht das komplette ausschließen von sozialen Netzwerken.. sondern nur nicht mehr auf dem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) sondern nur noch am PC oder Notebook... und halt nicht täglich... somit verliert man nicht den Anschluss ans Zeitgeschehen.. weil soziale Netzwerke heut zutage ein großer Bestandteil des Lebens sind. PS: also konsequenterweise müsste man auch WhatsApp weglassen und wieder zurück zum telefonieren (vielleicht noch SMS) ... aber das jetzt noch zu untermauern ... habe ich grade keine Lust :-D

Antwort
von superlolly, 165

Da findet man eigentlich immer was,was man tun kann( bei mir so).Ansonsten kannst du dich in irgendeinem Kurs anmelden( vielleicht Sport?)....

Lg :-)

Antwort
von HukkaShakka, 165

Das schlimme an der Sache ist weniger, dass ich nicht ohne Leben kann, sondern das sich Freunde ohne gar nicht mehr melden würden. -.-'

Willkommen in der heutigen Zeit. Wo Freunde sogar dein Geburtstag nur mit Hilfe von sozialen Netzwerken noch wissen. Man sich gegenseitig über Gefühle via Status informiert, und Gespräche die man früher an der Haustür, im Restaurant oder im Park geführt hat, via Messanger macht.

Nichtsdestotrotz: Respekt! Ich denke deine Entscheidung bringt dir sicher viele neue Erfahrungen! Zum einen lernt man so das Leben wieder besser kennen. Man lernt sich selber besser kennen, durch Hobbys und Selbstbeschäftigung. Und ich denke das soziale wird gestärkt, da wahre Freunde auch ohne digitalem sich finden/unterhalten und treffen können! :)

Antwort
von hannacornelia, 116

Ich kenne ein soziales Netzwerke die mich zu neuen Leuten gebracht hat, wo du Interessen angibst und dadurch Leute in der Umgebung und global finden kannst. https://www.conint.org

Antwort
von FrageFrage0302, 159

Ich glaube wir sind als Kinder auch ohne Soziale Netzwerke klar gekommen und wenn man sich dran gewöhnt ist das nicht mehr so schlimm. :-)

Antwort
von gernehelfen1993, 152

Gute Entscheidung!! Du wirst was finden wenn du wirklich willst! Zieh es durch!

Antwort
von nowka20, 132

du hast recht mit deinen ausführungen

melde dich bei einem verein an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community