Frage von lin4000, 134

Ohne Sattel reiten welche Unterlage?

Ich möchte mein Pferd gerne ohne Sattel reiten, jedoch bin ich darin wirklich nicht sehr sicher und komme schnell aus dem Gleichgewicht, deshalb Frage 1: wie kann ich das verbessern?

Frage 2: Wenn ich allerdings mit einer Decker reite fällt mir das viel leichter zu sitzen, weil mein Pferd irgendwie so glatte ist. :) Nun suche ich etwas was ich als Unterlage legen kann was gibt es da? und gibt es auch etwas gutes ohne Gurt das wäre mir lieber. Finde Dicke Western Unterlagen auch ganz gut aber für die braucht an einen Gurt oder?

danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BeyondTheStars, 52

Also um ein besseres Gleichgewicht auf dem Pferd zu bekommen würde ich dir raten so oft wie möglich ohne Steigbügel zu reiten ( aber NUR wenn du dich auch sicher dabei fühlst) da du dadurch automatisch mehr in der Bewegung mit gehst. Vielleicht könntest du auch mal eine Sitzlongen-stunde machen. Die helfen echt gut, auch um kleinere Fehler wieder zu beheben die sich mit der Zeit eingeschlichen haben.            Was auch helfen könnte ist, dass du immer darauf achtest mit zuschwingen und nicht ,,steif'' drauf zusitzen. Dabei aber bitte darauf achten, dass die Schwingbewegung nur aus der Hüfte kommt und nicht aus dem Oberkörper.

Als Unterlage gibt es Bare-back-pads. Die sind zwar mit Gurt, meiner Meinung nach aber die Beste Lösung. Ohne Gurt (nur mit Decke) wird alles ziemlich rutschig und man kann sein Gleichgewicht schlechter halten 

Antwort
von sukueh, 51

Diese Reitkissen incl. Steigbügel sind nicht besonders gut, da durch die Steigbügel offenbar eine sehr ungünstige Druckverteilung entsteht.

Wenn man ohnehin schon Probleme mit dem Sitz hat, würde ich es dem Pferd jetzt nicht unbedingt zumuten, ohne Sattel reiten zu wollen. Was für einen Sinn soll das haben, außer der Folge, dass Pferd wirklich zu "verärgern" ? Ich persönlich will, dass mein Pferd gern unter mir läuft, also verzichte ich drauf, ihm meine Knochen - auch nicht durch ein bißchen Decke gedämpft - in den Rücken zu bohren. Die Leute, die Sättel entwickelt haben, haben sich schon was dabei gedacht. Die ganzen Sachen wie Reitpads etc. sind in meinen Augen noch nicht lange genug erprobt, um wirklich sagen zu können, dass sie langfristig dem Pferd keinen Schaden zufügen.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 43

Das Gleichgewicht übst Du am besten mit Sattel. Ohne Sattel reiten an sich ist belastend für das Pferd und je weniger der Reiter Balance hat (das ist ja aktuell Dein Problem) umso schwieriger und belastender für's Pferd. Ihr habt ja beide nichts davon, wenn es dann Rückenschmerzen bekommt.

Zum bisschen weg nehmen der spitzen Sitzbeinknochen vom langen Rückenmuskel gibt es sogenannte Barebackpads, die also speziell dafür entwickelt wurden. Ohne so eines empfehle ich das Reiten eh nicht, denn die dünnen Dinger machen es dem Pferd tatsächlich angenehmer. Decke mit irgendeinem Gurt befestigen kann funktionieren, aber idealer ist es, sich einmal ein Pad anzuschaffen. Normalerweise passt das dann auch so vielen Pferden, dass man es viele, viele Jahre haben kann - länger als ein Pferdeleben. Ich habe bei meinem Pferd vor Anschaffung viele Pads getestet und nur unter einem lief mein Pferd wirklich freiwillig und locker. Bei allen anderen hat er mir deutlich zu verstehen gegeben, dass er das nicht will. Entsprechend habe ich vergleichsweise teuer eingekauft, aber nun habe ich tatsächlich ein Pad, unter dem viele Pferde wirklich gut laufen, es hat sich längst gelohnt. Aber auch mit Pad ist unbedingt drauf zu achten: das Pferd gut zu trainieren, dass der Rückenmuskel wirklich guten Dienst tut; in Balance zu sitzen, um so wenig wie möglich störend und mit Überdruck einzuwirken; selten und in kurzen Einheiten ohne Sattel zu reiten, um nicht zu überlasten.

Antwort
von LyciaKarma, 46

Wenn du noch so ein schlechtes Gleichgewicht hast, dann reite bitte zum Wohle des Pferdes nur mit Sattel! 

Da wären bei mir erstmal Sitzlongenstunden angesagt, zb ohne Steigbügel.  

Danach kannst du dich langsam steigern, aber so schadest du nur deinem Pferd. 

Antwort
von nejlasisco, 23

Hi schaue dir doch das video von damis vlogs an das pad heisst reitpad spezial weitere infos wird sie erklären lg

Antwort
von LeasWoelbchen, 49

Du kannst dich verbessern in dem du das langsam steigern erst mit Sattel und ohne Steigbügel und dann ohne Sattel.

Antwort
von bliblablupsi, 25

diese pads sind alle eher mäßiggut. ganz oder gar nicht.

Antwort
von OseiBasu, 54

Moin lin4000

Wie wäre es dann mit einem sogenannten reitkissen https://wanderreitershop.com/sattelkissen-reitkissen-mit-steigbuegeln-navajo?gcl...

Mfg OseiBasu

Antwort
von ozeana2, 52

Du kannst ein Pad benutzen! http://www.ebay.de/itm/Westernsatteldecke-Wolle-Leder-Westernpad-/310969287972?v...

Nur dann halt ohne Leder! Ich reite immer mit so nem Teil, am besten du nimmst dafr diesen Gurt: http://www.ebay.de/itm/Reitpad-Norton-Soft-mit-Sattelgurt-und-Steigbugel-/151849...

Natürlich kannst du auch das Pad davon nehmn, aber mit dem kenne ich mich net so aus! Die Steigbügel sind für den Notfall und falls sie wirklich stören schlag sie über oder kauf dir diesen Gurt:

http://www.ebay.de/itm/Elastischer-Deckengurt-Pferdedecken-Bauchgurt-unisize-ver...

Das ist mein absoluter ♥-Gurt, weil du ihn quasi nicht bemerkst!

GLG

~oze

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten