Ohne Krankmeldung?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du hast Dich krank gemeldet und willst jetzt 3 Std. durch die Gegend kutschieren ?

Das hört sich für mich echt nach blau machen und geplant an ....

Trotzdem, auch wenn Dir unterwegs etwas passieren sollte, die Versicherung würde zahlen, sofern Du nicht unter Medikamenteneinfluß aufgrund der Kopfschmerzen stehst....würde aber dann wohl auch gleichzeitig eine Kündigung Deines Arbeitgebers nach sich ziehen. Überleg es Dir !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krank melden wegen Kopfschmerzen?? Ernsthaft?

Und die Autofahrt hätte jetzt nichts mit der Arbeit zu tun, sondern wäre Privatvergnügen?

Ist natürlich weder verboten noch würde die Versicherung nicht zahlen - aber in meinen Augen ist der Tag heute dann nichts anderes als blau machen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaraMiez
11.01.2016, 10:41

Und wenn der Chef das auch so sieht, denn es kann ja sein, dass er mit bekommt, dass man statt zu arbeiten oder krank zu Hause zu bleiben, lieber fröhlich in der Gegend herum fährt, kann das auch auf der Arbeit sehr unangenehme Folgen haben.

2

also du fühltest dich zu krank zum arbeiten? möchtest aber jetzt einem privatvergnügen nachgehen?  wundersame heilung der beschwerden? wenn ich als arbeitgeber sowas rausbekommen würde, hätte eben dieser mitarbeiter/mitarbeiterin einen schweren stand. blau machen geht garnicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Auch ich rate davon ab... erstens wegen Kopfschmerzen daheim bleiben ist schon krass ... aber wenn dann würde ich empfehlen zuhause zu bleiben da Sie sich krank gemeldet haben wegen starken kopfschmerzen und wenn Sie jetzt in der gegend rum fahren für 2 stunden und Sie werden gesehen von irgent einer Kolegin oder einem Kolegen oder gar der chef .... dann ist glaub nicht mehr gut Kirschen essen . Also ich würde es lassen
Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muß man erst mal frage, was die KFz sein soll.

Kfz steht für Kraftfahrzeug.

Ich denke Du meinst die Kfz-Haftpflichtversicherung.

Solange Du fahrtüchtig bist kannst Du Autofahren, daß hat mit einer Krankmeldung nichst zu tun. Wenn Du Dich aber abbeitsunfähig gemeldet hast und jetzt mit dem Auto in der Gegend herumfährst, so ist dies nicht vereinbar mit Deinem Arbeitsvertrag.

Klar, wenn es niemand mitbekommt, dann passiert nichts. Aber wenn doch, kann es Konsequenzen geben, beginnend mit Ermahnung, Abmahnung bis hin zu arbeitsrechtlichen Schritten. Je nachdem wie dein Chef drauf ist und er Dir was reinwürgen will.

Ich rate es zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
11.01.2016, 16:08

Wenn Du Dich aber abbeitsunfähig gemeldet hast und jetzt mit dem Auto in der Gegend herumfährst, so ist dies nicht vereinbar mit Deinem Arbeitsvertrag.

Ich kann, wenn ich krank bin tun und lassen was sich will, so lange es meiner Genesung nicht hinderlich ist.

Was im Arbeitsvertrag steht ist belanglos.

1

Ich würde mal in den Arbeitsvertrag schauen was darin vorgesehen ist. In den Krankenstand ohne Krankmeldung ist ein unentschuldigtes Fernbleiben vom Arbeitsplatz und ein Kündigungsgrund, darüber solltest du dir mehr Gedanken machen als über deine 3 stündige Ausflugsfahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Versicherung ist es vollkommen egal, ob du dich krankgemeldet hast.

Allerdings solltest du wieder arbeiten, wenn du dich besser fühlst. Solch ein Verhalten geht gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"KFZ" ist im Singular Neutrum nicht feminin.

Wenn du Kopping hast, nimm eine Ibuprofen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die KFZ-Versicherung zahlt garantiert.

Dein Arbeitgeber kann dich für eine solche Aktion fristlos kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entweder gehst du wiede rauf die arbeit oder du bleibst zu hause.

wenn dir rausrutscht, das du heute unterwegs warst, hast du ein dickes problem mit deinem arbeitgeber.

die kfzversicheurng ist da völlig nebensächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es denn wenn Du, statt 3 Std. in der Gegend herum zu fahren, wieder arbeiten gehen würdest ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du gehst wegen Kopfschmerzen nicht zur Arbeit, willst aber drei Stunden mit dem Auto fahren?

Tut mir leid, da kann ich nur den Kopf schütteln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du krank bist,kannst Du garantiert keine 3 stündige Autofahrt machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekommst du Lohnfortzahlung geh arbeiten wenn es dir besser geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung