Frage von Lichtregen, 47

Ohne Grund Angst vor der Schule?

Guten Abend,

Seit einiger Zeit habe ich regelrechte Angstattacken,wenn ich an die Schule denke. Mir wird schlecht,hab Herzrasen und verspüre generell ein Gefühl der starken inneren Unruhe. Das kann sich teilweise auch so weit hochsteigern,dass ich kaum atmen kann oder anfange zu weinen. Einige Male musste ich auch schon brechen. Das seltsame ist nur dass ich eigentlich gar keinen Grund habe Angst vor der Schule zu haben. Ich habe viele Freunde,verstehe mich mit allen und meine Noten sind ziemlich gut. Auch sind die Lehrer alle nett und ich habe auch eigentlich keine Prüfungsangst. Deswegen verstehe ich mich da selbst nicht so recht. Jeden Tag wird es schwieriger zur Schule zu gehen. Ich zwinge mich regelrecht,weil ich meine Angst nicht nachvollziehen kann und mir selber beweisen will dass ich keine Angst zu haben brauche. Das geht aber nur teilweise gut. Zum Beispiel habe ich mich heute 8x übergeben und konnte mich einfach nicht überwinden. Das ganze ist besonders schlimm,weil ich kurz vor dem Abitur stehe und mir keine Fehlstunden erlauben kann. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Habt ihr eine Idee was das sein könnte? Oder kennt ihr dieses Gefühl der unbegründeten Angst?

Liebe Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Lichtregen,

Schau mal bitte hier:
Schule Angst

Antwort
von relevant, 22

Ich denke grundsätzlich, dass das nicht ohne Grund sein kann. Wenn du schon schreibst, dass es besonders schlimm ist weil du kurz vor dem Abitur stehst und dir keine Fehler erlauben kannst, dann ist es schon mal ein wichtiger Grund nicht zu versagen. Des Weiteren spielt die Selbstverständlichkeit der Eltern eine Rolle, welche Anforderungen an dich unterbewusst gestellt werden. Ich würde auf jeden Fall professionellen Rat suchen auch wenn das in dieser kurzen Zeit schwierig ist. Versuche einen guten psychologischen Online-Test zu finden.

Kommentar von Lichtregen ,

Es stimmt dass ich ziemlich perfektionistisch und ehrgeizig bin,aber dieses Gefühl der Angst hatte ich noch nie,obwohl ich ja schon immer so fixiert auf meine Leistungen war.

Meine Eltern sind total locker,die machen gar keinen Druck. Ich wohne ja auch gar nicht mehr zu Hause.

Also du meinst ich sollte zum Psychologen gehen?

Vielen lieben Dank für deine Antwort!

Kommentar von relevant ,

Ja. Es ist zwar schwierig jemanden kurzfristig zu bekommen, evtl. auch einen guten, aber versuchen würde ich es trotzdem. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass es mir auf keinen Fall geschadet hat. Ich bin ziemlich sicher, dass es eine Ursache dafür geben muss. I.d.R. tickt unsere Gesellschaft aber so, dass man eher zu Beteubung greift anstatt die Ursachen anzugehen. In der Zwischenzeit evtl. einen Onlinetest machen.

Ich sehe mich mit den gleichen Eigenschaften. Perfekt und ehrgeizig zu sein. Das hat mir aber nicht immer gut getan. 

Antwort
von reader070403, 23

Reiß dich mal zusammen, wenn es keinen Grund gibt solltest du damit aufhören. Ich will jetzt nicht asozial rüberkommen aber so wie das klingt quälst du dich überflüssig. Alles gute 🍀

Kommentar von Lichtregen ,

Glaub mir,ich will ja damit "aufhören"! Nichts wünsche ich mir mehr. Aber es passiert einfach. Also diese angstattacken. Hab darauf so absolut keinen Einfluss,das ist ja das schlimme.

Kommentar von reader070403 ,

Ok geh mal zum Artz oder ruf bei so Seelsorgetelefonen an. Trink Tee entspann dich ein bisschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten