Frage von xxxasxxx, 59

Kann ich das Schuljahr freiwillig wiederholen, ohne das meine Eltern etwas merken?

Hallo, Abgesehen von einer Unterschrift für einen Antrag , brauche ich noch was, wenn ich freiwillig wiederhole? Kommen Briefe als Bestätigung nach Hause, oder werden meine Eltern telefonisch informiert , wie läuft das ab?

Alle Moralapostel : lasst es meine Entscheidung sein wieso ich das so machen will , danke

Antwort
von blackforestlady, 39

Du bist minderjährig und gerade weil Deine Eltern nicht so gut deutschen können, begehst Du einen großen Vertrauensbruch. Immerhin sind es Deine Eltern und die sollten schon die Wahrheit erfahren. Schließlich wohnst und lebst Du mit ihnen zusammen. Also rede mit Deinen Eltern, warum Du die Schule wiederholen willst. Mit einer Lüge zu leben kann unter Umständen sehr anstrengend sein. Denn irgend wann kommt es sowieso heraus.

Antwort
von Paguangare, 38

Du möchtest also ein Schuljahr wiederholen und dir hierfür die Unterschrift deiner Eltern erschleichen, indem du ihnen nicht erzählst, worauf sich der Antrag bezieht. Du hoffst, dass deine Eltern nichts merken, weil sie nicht der deutschen Sprache mächtig sind.

Ich finde es unfair von dir, deine Eltern so zu hintergehen. Am Ende wirst du ja ein Jahr länger zur Schule gehen, bis du deinen Abschluss hast. Spätestens dann werden deine Eltern sich wundern.

Antwort
von SimonG30, 52

Damit die Schule ein freiwilliges Wiederholen zulässt, müssen in der Regel entsprechende Gründe vorliegen. Daher würde ich mich nicht darauf verlassen, dass ein Antrag mit Unterschrift der Eltern reicht.

An den Schulen, die mir bekannt sind oder an der Schule, an der meine Schwester arbeitet, würde das ganze ohne persönliches Elterngespräch nie bewilligt.

Antwort
von sadteddy, 49

Du bekommst ein Formular mit nach Hause geschickt wenn du persönlich "alleine" mit ihm redest und dann brauchst du nur eine Unterschrift von deinen Eltern

Aber es wäre sinnvoller wenn du es deinen Eltern erzählst, spätestens bekommen sie es sowie so raus.. und man sollte sich seinen Eltern anvertrauen glaub mir du fühlst dich danach besser ! :)

Ps. Hatte das gleiche Problem

Lg. Selina

Antwort
von Grammatikus, 22

Was möchten Sie denn wiederholen, bitte? Und was hat das mit Ihren Eltern zu tun?

Antwort
von Alexuwe, 59

So lange du noch keine 18  Jahre  bist benötigt man nun mal  das Einverständnis  der Erziehungsberechtigten. 

Auch wenn ich deinen  Wunsch  verstehen und  nachvollziehen  kann 

ohne die Eltern geht es nicht. 

LG Alex 

Kommentar von xxxasxxx ,

Ja dass ich eine Unterschrift beim Antrag benötige, weiß ich ja

Aber kommt was danach?

Kommentar von Alexuwe ,

Nicht wirklich. 

Dann nutze  das Jahr jetzt intensiv  die Lücken  zu schließen. 

Das ist kein  Selbstläufer,  das wird auch so sehr schwer die Noten  richtig  zu verbessern. 

Dabei  wünsche ich dir viel Kraft 

LG Alex 

Kommentar von Gummilekka ,

Das ist doch von Schule zu Schule unterschiedlich, wie stark sie eben die Beziehung zum Elternhaus pflegen. Da, wo ich Abi gemacht habe, war denen alles egal. In der Schule, die meine Schwester jetzt besucht, wird jeder Ministep den Eltern persönlich mitgeteilt.

Kommentar von Alexuwe ,

Normalerweise  , mit der Unterschrift  bestätigen  die Eltern  das Wissen  über die Wiederholung. 

Somit macht  eine erneute Info  keinen Sinn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community