Ohne Atatürk kein Türke?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hast Du mal was vom "kranken Mann am Bosporus" gelesen?

Das Osmanische Reich hatte am ende des 19. Jahrhunderts noch eine gigantische Ausdehnung. War aber innerlich marode. Die Großmächte Russland, Frankreich, GB waren erpicht darauf es unter sich aufzuteilen.

Durch den Ersten Weltkrieg wurde das Osmanische Reich etwa auf die Größe der heutigen Türkei zusammen gestutzt.

Nach dem ersten Weltkrieg wurde im Vertrag von Sevre, der Türkei die Existenz als souveräner Staat aberkannt. Es führte in einem Befreiungskrieg zur Rückeroberung von Gebieten und Mustafa Kemal setzte sich an die Spitze der Bewegung.

Die Herrscherfamilie wurde vertrieben und er machte aus dem osmanischen Reich die moderne Türkei.

Das ist natürlich gekürzt, aber das wesentliche der Entwicklung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
12.07.2016, 08:23

waren das nicht nur besetzte länder?

Das Osmanische Reich hatte am ende des 19. Jahrhunderts noch eine gigantische Ausdehnung.
0

dann lese mal die geschichte der türken in den letzten 1000 jahren?

oder frage mal was es bedeutet hat die türken vor wien und dem balkan? usw.

ja dann ist dieser gekommen und hat vielen nach dem munde gesprochen und hat viel retten können? so wurde mache kolonie eingeleibt? und die es geht wohl weiter?

man sollte immer auch die dinge lesen die in alte zeitungen zu lesen sind und diese gibt es auf der ganzen welt? also nicht nur von einem land lesen?

dann bekommt man schon ein besser einblick warum wieso was mal war?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerolsteiner06
12.07.2016, 00:49

Nun, wen ich verstehen könnte was Du da schreibst ...

Was könnte wohl "
ja dann ist dieser gekommen und hat vielen nach dem munde gesprochen "  heißen.

Welchen Verdienst von  Mustafa Kemal menst du denn mit "nach dem Munde sprechen" ?

Und welche Kolonien hat er den eingeleibt ?

Das Osmanische Reich hatte doch schon alle seine Eroberungen wieder verloren.

Und warum stellst Du hinter alle Deine Sätze ein Fragezeichen ? Das verwirrt ungemein, weil man nicht mehr erkennt, ob es eine Frage oder eine Aussage ist.

1

Atatürk hat auf dem Scherbenhaufen, der von Osmaniscen Reich nach dem 1.WK übrigblieb die moderne Türkei erschaffen, eine säkulare quasi Militärdiktatur. Erdogan ist heute dabei diese in einen qusi Gottesstaat und quasi Sultanat umzuformen.

Hätte es damals Atatürk nicht gegebn wären die Türken sicerlich keine Franzosen geworden aer evtl. gäbe es den Staat Türkei nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
12.07.2016, 10:35

Die Metapher mit dem Scherbenhaufen kann man noch ausbauen, wenn man hinzufügt, dass der Kitt, mit dem die Scherben des osmanischen Reiches zur modernen Türkei zusammengefügt wurden, der türkische Nationalismus ist, in dem kein Platz für Kurden, Armenier oder andere Minderheiten ist.

1

Gar keinen, das ist bloße Propaganda. In der Türkei wird Atatürk als Halbgott verehrt; jede Kritik an wird gerichtlich bestraft.

Es ist eben nur eine der vielen Geschichtslügen der Islamfaschisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atatürk gilt als Gründer der Nation (Türkei).
Davor prügelten sich Griechen und Briten um die Reste es Osmanischen Reiches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
12.07.2016, 08:25

sehr einseitig beschrieben?

0

Diese Behauptung ist einfach Quatsch. Wer erzählt den so nen Sch...?

Richtig ist:
Mustafa Kemal hat die moderne Türkei gegründet (sehr verkürzt dargestellt). Und damit eine weitere Zerschlagung des Landes und eine Kolonisierung verhindert. Aber das bedeutet nicht, daß es heute keine Türkei gäbe, denn (fast)alle Kolonien der Engländer/Franzosen sind heute unabhängige Staaten.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
12.07.2016, 08:24

wieviel länder wurden vom osmanischen reich besetzt?

0

Was möchtest Du wissen?